hot19_communication-forum_headerodoo1230x538px_deu.jpg
©Messe BZ
Advertisement
Advertisement
#fieramesse

„Hotel“ meets Greta Thunberg (im Geiste)

Was ist im Oktober in der Messe los? Gibt es da auch was für Nicht-Hoteliers? Und warum zum Kuckuck muss es sogar bei Hotel um Nachhaltigkeit gehen?
Advertisement
Advertisement

Es gibt Messen in unserem Hause, von deren Existenz außerhalb der eigentlichen Zielgruppe kaum jemand etwas ahnt – und es gibt „Hotel“. Auch wenn es sich um eine reine Fachmesse für die Hotellerie und Gastronomie handelt, die deshalb ohne flächendeckende Plakatüberschwemmung auskommt, wissen dennoch die meisten Bewohner unseres schönen Landes irgendwie irgendwoher, dass im Oktober in der Messe irgendwas los ist. Irgendwas Tolles, mit viel Essen, viel Wein, viel „festa“, viel Auflauf. Und genau so ist es: Hotel ist jedes Jahr Mitte Oktober DER Treffpunkt für die Hotellerie- und Gastronomiebranche unserer Region und weit darüber hinaus. 22.000 Fachbesucher werden wieder erwartet! Dass den Hotel-Rummel so viele Menschen mitbekommen, liegt schlicht und einfach daran, dass hierzulande so viele Menschen in den Tourismus involviert sind. Jeder kennt jemanden, der in der Branche arbeitet und von Hotel erzählen kann…

 

Momentan aber, auch das wird aufmerksamen SüdtirolerInnen nicht entgangen sein, ist der Tourismus im Lande in Verteidigungsstellung. Greta Thunberg mischt zwar gerade in New York den UN-Klimagipfel auf, ihr Geist aber ist längst in Südtirol angekommen und sorgt für ordentlichen Wirbel in der sogenannten öffentlichen Meinung. Da ist von overtourism die Rede, von Tourismus-Stopp, von Verkehrsflut. Und die Front der Mercatino-Gegner ist gefühlt noch um einige Reihen stärker geworden als in den letzten Jahren. Wie also kann der Tourismus in Südtirol weiterhin erfolgreich bleiben? Wie muss er sich aufstellen, um für die eigene Bevölkerung und für die wachsende Gruppe der sogenannten umweltbewussten Gäste attraktiv zu bleiben? Und wie kann er sein Engagement für einen schonenderen Umgang mit Ressourcen kommunizieren?

 

Ein heißes Thema, das in unseren Augen absolut auf die Hotel 2019 als Branchenplattform gehört. Also haben wir es gemeinsam mit unseren Partnern HGV, HGJ und IDM Südtirol kurzerhand zum Thema für das traditionelle Communication Forum der Hotel gemacht. (kleiner Exkurs der Vollständigkeit halber: Nachhaltigkeit ist der rote Faden des gesamten Programms der Hotel 2019, aber das braucht an dieser Stelle nicht zu interessieren, Sie wissen schon, wegen Fachmesse nur für Fachbesucher… das Communication Forum hingegen ist auch für Nicht-Hoteliers, Otto Normalverbraucherin, Dich und mich interessant und zugänglich. Also falls man sich zu einem Mindestmaß für aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen intereressiert). Wo waren wir stehengeblieben? Bei unserer Entscheidung für das Thema Nachhaltigkeit im Tourismus für’s Communication Forum.  Auch und gerade weil wir wissen, dass Nachhaltigkeit seit Jahren absolut inflationär verwendet wird. Dass es für manchen das (un)heimliche Unwort des Jahres 2019 oder eher der Jahre 2015 – 2025 ist.

michael_braungart_37mb_c_prof._dr._michael_braungart_privat.jpg
© Prof. Dr. Michael Braungart privat

 

Den Hauptvortrag beim Communication Forum, auf neudeutsch die Key Note Speech, hält nicht irgendwer, sondern Michael Braungart, Chemiker und Professor an den Universitäten Rotterdam und Lüneburg und vor allem Erfinder des Cradle-to-Cradle-Prinzips. Sagt Ihnen nichts? Wörtlich bedeutet es „von der Wiege zur Wiege“, als Gegensatz zu „von der Wiege zur Bahre“ und meint ein radikales Denken in Kreisläufen. Abfall ist kein Abfall, sondern nur Ausgangspunkt für neue Produkte. Dieses Prinzip wird Braungart beim Communication Forum auf den Tourismus herunterbrechen. Zu welchen Schlüssen er dabei kommt – tja, das verraten wir natürlich nicht! Dafür müssen Sie schon ins MEC kommen…  Soviel vorab: Der Versuch, weniger Ressourcen zu verbrauchen, ist in seinen Augen noch lang kein Umweltschutz. O-Ton Braungart: „Es ist ja auch kein Kinderschutz, ein Kind ‚nur‘ fünf Mal zu schlagen anstatt zehnmal.“ Was zwar provokant ist, den Nagel aber irgendwie auf den Kopf trifft und ein bisschen Gretas wütenden Geist heraufbeschwört…

 

In diesem Sinne: Bis bald beim Communication Forum der Hotel 2019!

 

14. Oktober 2019, 14.30 – 17.00 Uhr, MEC Meeting & Event Center Four Points by Sheraton Bozen, Ortler-Saal

Teilnahme gratis nach Registrierung

#fieramesse #hotelbz #communicationforum #sustainability

Advertisement

Kommentar schreiben

Advertisement
Advertisement
Advertisement