Advertisement
Advertisement
Weltpolitik

Donald Trump - der Mann der Veränderung

Donald Trump - der Mann der Veränderung und Innovation ! Die verkrusteten, korrupten und kriminellen politischen Systeme des Westens müssen verschwinden.
Community-Beitrag von Johann Mair26.01.2017
Bild des Benutzers Johann Mair
Advertisement

Vor mir liegt ein Leserbrief der mich voll überzeugt und inspiriert hat. Er ist gezeichnet von Achim Hippel, Grünheide, Deutschland, und ist im Wochenblatt "Die Zeit" am 4.8.2016 erschienen. Ich gebe ihn vollinhaltlich wieder. 

TTIP wird dargestellt als ein Abkommen, welches dem Rückzug ins Nationale entgegenwirken würde. Das Gegenteil ist der Fall. TTIP wird verharmlost als reines "Handelsabkommen". Es bedeutet aber den Abbau von Mitbestimmung, Demokratie und Rechtsstaat. Zugunsten von globalen Konzernen, die damit ihre Macht verfestigen. Und zugunsten eines Wirtschaftssystems, das noch immer "maximales Wachstum" predigt - auf Kosten der Ressourcen, der Umwelt und des Friedens. TTIP fördert Raubbau und Unterdrückung, denn anders gelingt die Konsumsteigerung nicht mehr. TTIP fördert Krieg und Terrorismus, denn TTIP stürzt massenhaft Menschen in Verzweiflung und Ohnmacht. Und da auch bei uns immer mehr Menschen ihrer Rechte und ihrer Stimme beraubt werden, kann die einzige Gegenreaktion nur Nationalismus sein. Es kann uns nichts besseres passieren als ein Ende von TTIP, Ceta, Tisa und Konsorten.
Achim Hippel, Grünheide

Ich bin Donald Trump mehr als dankbar, daß er das TTIP versenkt hat. Es geht aber nicht nur um das TTIP. Ich sehe ihn als einen Mann, der jetzt die dringende Erneuerung in der Politik einläutet. Ich gratuliere Trump. Wenn es nur mehr um Geld und Materialismus geht, dann müssen wir uns alle vor dem fürchten, was kommen wird. Der Westen ist nicht mehr stolz auf seine Werte. Wir sind auf dem Weg eine "wertlose" Gesellschaft zu werden. Und das ist extrem gefährlich. Weg mit dem bestehenden "Establisment". Weg mit den vermoderten und korrupten politischen Systemen in Europa. Es braucht ein Reset auf Null. Einen Neustart mit jungen dynamischen Technikern. Menschen, die aus dem Berufsleben kommen und von der Sache etwas verstehen. Weg mit den Bürokraten und "Stempelschwingern" die seit Jahrzenten den politischen Fortschritt blockieren. Weg mit den politischen Beamten, die als Handlanger von Lobbyes in die Politik geschickt werden.  Es gilt, die über Jahrzehnte aufgebauten politischen Connections und Seilschaften - über die gesamte Parteienlandschaft hinweg - zu zerschlagen. Von den Berufspolitikern in diesem System ist keine Veränderung und Innovation zu erwarten! Es braucht noch mehr Bewegungen und Initiativen wie die 5-Sternebewegung (Grillo), die AFD (Petry), Pegida,.......! Wir haben nicht mehr viel Zeit. Die europaweiten Spannungen sind unübersehbar. Und man geht natürlich immer noch her und verteufelt diese Idealisten als Nationalisten, Rechtsextreme, Nazis, Populisten. Je mehr diese Ausgrenzungen durch das bestehende "mumifizierte" Establisment erfolgen, umso mehr wird der Widerstand wachsen. Die Spannungen in der Gesellschaft könnten durch grundlegende Erneuerung und über mehr direkte Demokratie überwunden werden. Wer das nicht verstanden hat, hat nichts verstanden.Die Bürger haben die Nase voll von diesen Ungerechtigkeiten. Z.B. von dem räuberischen Bankensystem. Die Verschuldungen der Banken wurden mit den Steuergeldern von hart arbeitenden und täglich um ihren Lohn bangenden Bürgern bezahlt. Und die Banker gehen straflos aus! Nein noch viel schlimmer: sie schöpfen sich weiterhin millionenschwere Honorare ab. Nein, das kann nicht gut gehen. Ich frage mich - ja braucht es wirklich eine blutige Revolution, um diesen himmelschreienden Ungerechtigkeiten durch korrupte, schädliche und menschenfeindliche Connections zwischen Konzernen, Politik und Lobbys ein Ende zu bereiten? 

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 26.01.2017, 13:24

Trump hat letzhin nicht TIPP versenkt sondern TPP.
TTP ist das transpazifische Handelsabkommen, betrifft die entgegengesetzte Halbkugel.
Als pensionierter Lehrer eine eher enttäuschende Vorstellung, Herr Mair.

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 28.01.2017, 23:50

Er hat TTIP auch einen Korb gegeben, das im Moment ja nur auf Eis liegt.

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 29.01.2017, 14:47

TTIP war vor Trumps Wahl schon auf Eis gelegt, und zwar von den Europäeren. Trump hat noch keine eigene Aussage zu TTIP gemacht!! TTP hingegen hat er mit seiner Unterschrift ausgesetzt. Siehe auch http://www.ilpost.it/2017/01/24/ttp-tpp-ttip/
Bitte zuerst informieren bevor man mitredet.

Bild des Benutzers G. M.
G. M. 26.01.2017, 16:29

"Es braucht noch mehr Bewegungen und Initiativen wie die 5-Sternebewegung (Grillo), die AFD (Petry), Pegida,......." <-- Bitte nicht...! Ich bin sprachlos...

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 28.01.2017, 23:52

Wenn der Grillo von seinem ganzen heeumgeschreie einen Herzkaspar bekommt, wird sich der Rest auseinander treiben wie einen Haufen herumlaufender Hühner.

Bild des Benutzers Johann Mair
Johann Mair 29.01.2017, 11:29

....ich weiß, daß ich mich hier weit hinausgelehnt habe.....aber ich bleibe dabei: das Erwachen wird noch kommen!!

Bild des Benutzers Sylvia Rier
Sylvia Rier 29.01.2017, 17:36

Also wirklich. Ausgerechnet. Von "Werten" reden, und Trump gratulieren. Was verstehen Sie denn unter "Werte"? Idealisten nennen Sie Trump, Petry & Co.? Was verstehen Sie denn unter "Idealismus"? Den Höcke verbuchen Sie wohl auch in dieser Kategorie, und bei denen, die "was von der Sache verstehen"? Echt jetzt.

Bild des Benutzers G. M.
G. M. 29.01.2017, 18:38

Der zunehmende und wohl kaum zu widerlegende Populismus, nicht nur in der USA, ist alarmierend. Warum? Die Antwort ist simpel: Die Geschichte hat uns, nicht nur einmal, gelehrt zu was Populismus, Nationalismus inklusive Begleiterscheinungen geführt haben. Der Autor des Beitrages schreibt wie folgt: >>braucht es wirklich eine blutige Revolution<<, Da frage ich mich: Welche Revolution? Eine der Rechten und Populisten? Es wird eher eine "blutige Revolution", unter den vorhin genannten, geben wenn Menschen diskriminiert werden und Demokratische Grundwerte mit den Füßen getreten werden. Das von Trum erst kürzlich erlassene Dekret zur Einreise von Ausländern ist imho nicht nur verfassungswidrig sondern auch diskriminierend. Wenn man die Aktuellen Ereignisse in der USA beobachtet sieht das nicht gerade nach "mehr direkte Demokratie" und "mehr Rechtsstaatlichkeit" aus. Es geht mMn in die gegengesetzte Richtung. Und last but not least: Man kann Wahlkampf in der USA nicht mit Wahlkampf in der EU vergleichen. Die öffentlich bekannten Vermögenswerte einiger US Politiker sprechen auch für sich.

Bild des Benutzers F. T.
F. T. 29.01.2017, 20:05

Da gibt es tatsächlich Leute die glauben die Welt verändern zu können, indem sie einen selbstverliebten Ignoranten wie den
Trumpolino bewundern. Mein lieber Mair, sie glauben sie hätten eine Heldentat vollbracht indem sie sich aus dem Fenster
gelehnt haben. Sie haben aber nicht gemerkt dass sie aus dem Fenster gestürzt sind. Ein Immobilienspekulant, dessen Regierung und Berater aus Milliardären, orthodoxen Juden, rechten Schreiern, und weltfremden Propheten besteht,soll die ach so schlimme Politik- und Wirtschafstkamarilla ablösen. Warum sollen die das.? Denen passt das System doch bestens ? Der
Finanzminister, der von Goldmann Sachs kommt, glaubt doch nicht wie Sie an den Weihnachtsmann.

Bild des Benutzers Josef B.
Josef B. 30.01.2017, 14:04

Natürlich, ein Milliardär und Nationalisten werden uns retten. Warum sollte man in der Politik auch Kompromisse eingehen wenn es doch auch so einfach geht. Lasst uns die repräsentative Demokratie abschaffen und die Diktatur der Mehrheit einführen. Anstatt rationale Politik zu betreiben lassen wir unsere emotionalen Bedürfnisse durch Populisten stillen deren einzige Lösungen für Probleme Abschottung ist. Das muss auf die Dauer in einer globalisierten Welt doch funktionieren. Und lass uns einfach hoffen dass sich die Geschichte nicht wiederholt. Glaubt mir, dieses mal klappt es. Dieses mal wird die Welt nicht wieder anfangen zu brennen.

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 01.02.2017, 11:30

Hannes, da hast Du Dich aber übernommen ... keiner von uns ist vollkommen und jeder von uns macht Fehler, auch unsere "demokratischen Strukturen" sind so wie sie sind unvollkommen, aber gemessen an der Lügen-u.Hasspolitik eines Trump oder der schreienden Arroganz eines Grillo, sind sie immer noch das kleinere Übel. Kennst Du einen Raum in dem mehr Demokratie, mehr soziale Gerechtigkeit, mehr Zukunftsfähigkeit (Nachhaltigkeit) real umgesetzt wird als in dieser so oft kritrisierten EU ? Etwas kaputzuschlagen ist im Nu geschehen, eine funktionsfähige Gemeinschaft zu gestalten, im Frieden zu erhalten und weiterzuentwickeln, das ist harte, tägliche Arbeit Vieler; dafür taugen die von Dir aufgezählten Propheten mit Sicherheit nicht.

Bild des Benutzers Johann Mair
Johann Mair 01.02.2017, 16:01

Warum geht eigentlich niemand von euch auf die Überlegungen des Leserbriefschreibers Achim Hippel ein? Diese Einschätzungen und Sichtweisen teile ich vollständig.
Große Veränderungen kommen meistens über Revolutionen. Wenn sie rechtzeitig kommen, kann man hoffen, daß sie friedlich verlaufen......Garantie ist es keine. Das alte vermoderte Establisment und die schädlichen Connections, die sich über Jahrzehnte gebildet haben, können doch nur durch drastische "revolutionäre" Schritte überwunden und beseitigt werden - ich halte gar nichts von weihnachtlichem Wunschdenken, von der Reden der "Gutmenschen und Warmduscher". Also von Leuten, die nur reden. Das Wort Populismus will ich nicht mehr hören ----die SVP hat in den letzten Jahrzehnten nichts anderes getan.....und sogar Stimmen mit Steuergeldern gekauft ! Das ist von euch Kritikern doch stillschweigend akzeptiert worden, oder?
Was sagt ihr zu meinen Überlegungen im Beitrag "Unmenschliches Wirtschaftssystem"? Ich bewundere nicht alles von Trump....aber er ist demokratisch gewählt worden ! Das ist zu respektieren. Und man muß ihn arbeiten lassen. Und die Europäer sollen schnell still sein und sich nicht in Amerika einmischen, denn sie haben mit dem Diktator Erdogan einen Vertrag abgeschlossen, um sich die "Hände zu waschen". Daß sich das alles mit grünen Ansichten nicht deckt, ist mir vollkommen klar, ......... aber auch egal.

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 01.02.2017, 23:26

Ein simples Gemüt kann mit diesen Botschaften sicher was anfangen, aber Sie können beim besten Willen nicht verlangen, dass wir auf diesen Stumpfsinn auch noch eingehen.
Sie haben hier Ihre freie Meinung geäußert.... und wir tun dasselbe.
Ps. und was passiert wenn man Trump arbeiten lässt, haben wir ja bereits in der ersten Woche miterleben dürfen. Wir hatten unser Berlusconi Erlebnis bereits, jetzt dürfen die Amis durch dieses Fegefeuer.
Und ich werde Sie gerne in 2-3 Jahren an Ihre Aussagen erinnern.

Bild des Benutzers Johann Mair
Johann Mair 03.02.2017, 10:17

.... und ich werde Sie auch in 2, 3 Jahren an die gemachten Aussagen erinnern Herr Kofler!

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 04.02.2017, 13:43

Woran wollen Sie mich erinnern? Dass Sie endlich den Unterschied zwischen TTIP und TPP geschnallt haben?

Bild des Benutzers Johann Mair
Johann Mair 11.02.2017, 17:31

Herr Kofler, in allen Medien steht von TTIP....und genau das meine ich......Sie sind sicher ein Lehrer, oder?

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 16.02.2017, 14:31

In allen Medien steht dass er TPP blockiert hat. TTIP WURDE VON DER EU BLOCKIERT. Sie scheinen auch auf alternative Fakten zurückzugreifen und Argumentieren scheint nicht Ihre Stärke zu sein, aber was solls. Den Ruf, den Sie als Lehrer an der GOB hatten, lasse ich jetzt lieber unkommentiert.

Bild des Benutzers Johann Mair
Johann Mair 08.03.2017, 11:33

Herr Kofler, Sie sind auf meine Bitte zur Argumentation vom 1.2.2017 bezüglich des Leserbriefes von Achim Hippel mit keinem Wort eingegangen...... Und wenn Sie zu meinen Ansichten nur hervorbringen "Sie können beim besten Willen nicht verlangen, daß wir auf diesen Stumpfsinn auch noch eingehen", dann ist es mit Ihrer Argumentation wohl nicht weit her......bitte versuchen Sie doch endlich konkreter zu werden und Fakten anzusprechen......denn auf so einem Niveau möchte ich nicht mehr diskutieren.

Bild des Benutzers Hartwig Heine
Hartwig Heine 01.02.2017, 22:08

Mit den gleichen Gefühlen wurde 1933 Hitler begrüßt. Und dann wurde auch er vom Volk gewählt. Was zu "respektieren" war.

Bild des Benutzers G. M.
G. M. 06.02.2017, 13:47

<< "Das Amt wird ihn vernünftig machen, sein Kabinett ihn zähmen. Eine Diktatur? Undenkbar." >> http://www.zeit.de/2017/05/adolf-hitler-reichskanzler-ernennung-jahresta...

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 02.02.2017, 10:26

Ja die Schere zwischen Arm und Reich klafft viel zu weit auseinander und diese Kluft vergrössert sich. Das Hauptübel sehe ich dabei in der Gier der großen Finanzspekulanten, die gesetzlich geduldet, die Realwirtschaft zum Narren halten und ganze Volkswirtschaftne in den Ruin treiben. Hierfür würde es, m.E., ausreichen, die spekulativen Finanztransaktionen mit jeweils 2,5% zu besteuern, ihnen Wartezeiten von 3 Tagen (nicht wie heute 0,001 Sekunden) bis zum Weiterverkauf vorzuschreiben und regionale Finanzkreisläufe besser zu aktivieren. Doch dafür einen Finanzhei wie Trump als Heiler vorzuschlagen ist absurd.

Bild des Benutzers Johann Mair
Johann Mair 03.02.2017, 10:26

Karl, eben aus diesem von dir genannten Grund wird sich jetzt die Politik weltweit verändern ----und Trump ist der erste, der diese "unbequemen" Veränderungen einläutet......und da werden noch viele "Trümer" staunen..........denn radikale Veränderungen sind jetzt notwendig ! Du weißt ja, daß echte Innovationen in einem Unternehmen am Markt bedingen, daß man Fehler macht und Fehler zulässt......und so ist es in der Politik.

Bild des Benutzers Manfred Gasser
Manfred Gasser 21.12.2020, 20:12

So, die Trump-Veränderungsjahre sind jetzt vorbei, und ich möchte Sie fragen, was Herr Trump als erster in den USA, und was die Politik in Europa und weltweit "unbequemes" radikal ins positive verändert hat.
Mir fallen leider nur Dinge ein, die sich radikal verschlechtert haben, aber vielleicht reichen Ihnen ja radikale Veränderungen, egal in welche Richtung.

Bild des Benutzers Johann Mair
Johann Mair 03.02.2017, 10:28

.....entschuldige - "Träumer" sollte das heißen

Advertisement
Advertisement
Advertisement