trockener_see_burkina_faso.jpg
Yoda Adaman on Unsplash
Advertisement
Advertisement
Klimakrise

Schuldenerlass gefordert

Die Kampagne Debt for Climate fordert einen Schuldenerlass für Länder, die noch immer unter dem Kolonialismus leiden. Nur so könne dort Geld in Klimaschutz fließen.
Von
Bild des Benutzers Anna Luther
Anna Luther29.09.2022
Advertisement

Support Salto!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Karl Gudauner
Karl Gudauner 29.09.2022, 10:39

Es ist nicht nur ein Schuldenerlass für die betroffenen Länder gerechtfertigt, sondern ein langfristiger Entwicklungsplan zu erstellen, der von den Nutznießern der Ausbeutung (Länder, Konzerne) finanziert wird. Das entsprechende Finanzvolumen ist aufgrund einer Berechnung zu quantifizieren, die für die letzten 30-50 Jahre die ungerechtfertigten Rendite in Relation zu den entgangenen Entwicklungschancen ermittelt.

Advertisement
Advertisement
Advertisement