Norbert Hofer bei Armin Wolf
Screenshot/ORF2
Advertisement
Advertisement
Schutzausrüstung

“Die Masken waren gefälscht”

In der Affäre um die aus China gelieferten Schutzmasken für Südtirol erhebt FPÖ-Chef Norbert Hofer schwere Vorwürfe.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser27.05.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Harald Knoflach
Harald Knoflach 27.05.2020, 17:47

Zertifikate kann man fälschen. Aber wie fälscht man Masken, wenn sie nicht von Gucci oder Versace sind?

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 27.05.2020, 19:32

Wie man Masken fälschen kann? Indem man für die Zwischenlagen der Masken ungeeignetes (durchlässiges) Material verwendet...

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 29.05.2020, 07:51

Ja, an der Frage ist tatsächlich etwas dran, denn es wären in jedem Fall die Zertifikate gefälscht und nicht die Maske als solche.

Bild des Benutzers Andreas Mozzelin
Andreas Mozzelin 27.05.2020, 22:33

Eine chinesische KN95 Zertifizierung erfordert eine vergleichbar hohe Filterfunktion wie FFP2. Ich fürchte, dass zwar KN95 auf der Verpackung steht, die Masken aber nicht eine solche Zulassung haben. Ansonsten kann ich mir nicht erklären, warum Sanität und Oberalp vom Hersteller nicht den für das INAIL Ansuchen notwendigen Filternachweis erhalten haben.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 29.05.2020, 07:49

War es nicht so, dass das INAIL die Masken gar nicht getestet hat, weil bestimmte Unterlagen fehlten? Wobei das INAIL, soweit ich mich erinnere, die Masken sowieso nicht "technisch" getestet hätte, sondern nur hinsichtlich der für die Zulassung erforderlichen Qualitätszertifikate.

Bild des Benutzers Do Riada
Do Riada 29.05.2020, 09:19

Tja, so sinds, die Rechten in Österreich, da wird die Wahrheit schon mal schnell zusammengebaut. Aber sind das nicht eure Freunde in eurem Blog, da müsstet ihr das ja ziemlich gewohnt sein....

Bild des Benutzers Georg Markart
Georg Markart 29.05.2020, 18:51

Wer die Sendung von Markus Lanz am Mittwoch mitverfolgt hat,wird wohl gehört haben was Unternehmer Ralf Dümmel gesagt hat.Nach Ausbruch der Pandemie haben die Chinesen täglich bis zu 200 Millionen!! Masken produziert welche mit teilweise falschen Zertifikaten nach Europa versandt wurden,höchstwarscheinlich auch nach Österreich und Südtirol.

Advertisement
Advertisement
Advertisement