Leckere Faschingskrapfen
©www.suedtirol-schmeckt.com
Advertisement
Advertisement
Das Rezept

Faschingskrapfen

Was wäre Fasching in Südtirol ohne Faschingskrapfen? Mit diesem tollen Videorezept ist die leckere Süßspeise ruck-zuck selbst gebacken.
Advertisement

Zutaten


  • 300 g Mehl
  • 160 ml lauwarme Milch
  • 1 Würfel (25 g) Hefe
  • 30 g Zucker
  • 20 g zerlassene Butter
  • 2 Eigelb
  • 1 Pckg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. geriebene Zitronenschale
  • 1 EL Rum Backfett (Schmalz)
  • Marillenmarmelade für die Füllung
  • Staubzucker zum Bestreuen
Das Rezept stammt von www.suedtirol-schmeckt.com

Zubereitung


  1. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken.
  2. Milch mit zerbröselter Hefe und dem Zucker verrühren und in die Mulde geben. Für 20 Minuten gehen lassen.
  3. Die zerlassene Butter mit dem Vanillezucker, Salz, Zitronenschale, Rum und Eigelb vermischen und in die Mehlschüssel geben. Zu einem ebenmäßigen Teig kneten. Mit einem Küchentuch zudecken und gehen lassen, bis er das doppelte Volume erreicht.
  4. Den Teig nochmal durchkneten und in 10 gleiche Stücke teilen. Die Stücke zu Kugeln formen und auf ein mit Mehl bestaubtes Brett setzten. Erneut gehen lassen, bis die Kugeln das doppelte Volume erreichen.
  5. Fett auf 170° C erhitzen und die Krapfen mit der Oberseite nach unten hineingeben. Sie müssen im Fett schwimmen. Den Deckel schließen und die Krapfen für 3 Minuten backen.
  6. Den Deckel abnehmen, die Krapfen wenden und nochmals für 3 Minuten (ohne Deckel) backen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  7. Marmelade (oder nach belieben Schokolade- oder Vanillefüllung) in einen Spritzsack geben und die Faschingskrapfen damit füllen. Die Krapfen mit reichlich Staubzucker bestreuen und genießen!

TIPP: Für das bestmögliche Ergebnis sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben.

Dieses Rezept wird von IhrUnternehmen präsentiert.

Logo Südtirol schmeckt

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement