südtirolfoto

Advertisement
Advertisement
Reaktionen auf Vertrauensfrage

Neuwahlen? Wir wollen keine Neuwahlen

Plötzlich ist es allen Landtagsabgeordnete klar: Neuwahlen wollen sie keine. Paul Köllensperger vom Movimento 5 Stelle: "Dann würde man viele Gesichter im Landtag nicht mehr sehen."
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...


südtirolfoto/Seehauser

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Oskar Egger
Oskar Egger 29.03.2014, 08:51
Ich finde, die neue Männergeneration in der Politik, von Renzi bis Kompatscher, Köllensperger, auch nicht ausgenommen, auch nicht Palermo, hat, wie der Italiener es formuliert "una marcia in piú" (um bei einem salonfähigen Wort zu bleiben). Aus dieser Richtung weht der Wind der Veränderung, endlich, der gefällt mir. Die Fähigkeit zum Dialog, zum Zuhören ohne gleich ein Weichei zu werden, in größeren Zusammenhängen zu denken und Renzi hat es schön, in dieser alten, schönen, florentiner Akzentuierung geäussert "é bello il passatho, ma sharei gratho se finalmente si potesse ghuardhare anche il futhuro"...
Bild des Benutzers Oskar Egger
Oskar Egger 29.03.2014, 09:37
Neuwahlen bringen nur mehr Desselben, glaube ich. Wichtig ist, die Energie der Stunde zu nutzen: Das Weichste in dieser Welt überwindet das Härsteste; das Nichts kann dort sein, wo kein Raum ist. Daran erkennen wir den Wert des Nichts-Tuns. Lehren ohne Worte, beim Tun im Nichts-Tun verweilen: das verstehen nur wenige. Laotse (6. oder 4. - 3. Jh. v. Chr.),
Bild des Benutzers konrad laimer
konrad laimer 29.03.2014, 10:02
LH. Arno Kompatscher gibt eine neue Haltung in der Südtirolpolitik vor,..... nur die gesunden Köpfe werden dabei sein,.....Der Rest im Südtiroler Landtag hat sich mit oder ohne Neuwahl bereits selbst abgeschafft..........................
Bild des Benutzers konrad laimer
konrad laimer 29.03.2014, 10:02
LH. Arno Kompatscher gibt eine neue Haltung in der Südtirolpolitik vor,..... nur die gesunden Köpfe werden dabei sein,.....Der Rest im Südtiroler Landtag hat sich mit oder ohne Neuwahl bereits selbst abgeschafft..........................
△rtim ୍℘୍stロ 30.03.2014, 00:47
http://www.salto.bz/de/article/29032014/kompatschers-vertrauensfrage-demontiert-sich-hier-gerade-ein-landeshauptmann-selbst
Advertisement
Advertisement
Advertisement