Advertisement
Advertisement
Krise des Systems

Wenn zwei sich streiten

Wenn zwei sich streiten, freut sich ....... die Wahrheit. Es wäre nie bekannt geworden, rein gar nichts, keine Telefonate, keine Spenden , keine Intrigen.
Community-Beitrag von Sebastian Felderer29.03.2022
Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Advertisement

So hat diese SVP bisher gewirtschaftet und sie hätte weitergewurstelt. Alles hätte Platz haben sollen unter dem Teppich. Alle hätten ihre Show weiter abziehen sollen. Man wusste eigentlich nur, dass die Partei riesen Schulden hat, die sie nicht in den Griff bekommt. Man wusste, dass die Mitglieder schwanden, wie die Gletscher am Berg. Man wusste auch von den Missstimmungen zwischen Parteiobmann und Landeshauptmann. Man wusste vom Klassenkampf innerhalb der Parteiströmungen. 

Aber das war ja alles ganz "normal" und kommt in jeder gesunden und demokratischen Sammelpartei vor. Habe auf salto.bz sehr oft versucht, dieses traute Bild zu stören und wurde rücksichtslos gemobbt und gerügt, gesperrt und ausgepfiffen. Meine Kenntnisse der deutschen Sprache wurden angezweifelt, ja sogar lächerlich wurde ich gemacht. 

Nun aber hat sich das Blatt gewendet. Die Bühne der trügerischen Show ist eingestürzt, das Schauspiel wurde zur traurigsten Tragödie seit der Gründung der SVP.  Und plötzlich stehen sie alle mitten drin im Dreck, bis zum Hals und jede kleine Erschütterung reicht, um alles zu ersticken.  Was war eigentlich passiert?

War es das Buch mit den Abhörprotokollen, war es schon vorher der offene Kampf des Großen Vogels gegen Zeller, war es Gatterer, der mehr als Frasnelli beim SEL-Skandal, Unruhe stiftete im Untergrund, war es der Alt-Landeshauptmann, der seine Rentnerrolle nicht standesgemäß gespielt hat  oder war es einfach das Fass, das zu vollgelaufen war und nur mehr einen Tropfen brauchte, um überzulaufen?  War es die Nervosität vor den bevorstehenden Wahlen und den leeren Kassen? War es  der ständige Streit zwischen Parteispitze und Landeshauptmann? Oder war es ganz einfach das "System Südtirol", das nicht mehr länger funktionieren konnte? Eines ist sicher, nur die Oppositionsparteien waren es nicht, die etwa gestört haben oder zum Einsturz des Kartenhauses beigetragen hätten. Krasses Eigenverschulden also.

Und siehe da, plötzlich erfährt Südtirol schön scheibchenweise die Wahrheit. Widmann und Gatterer decken auf, alles Lügen. Lanz und Gatterer sind sich nicht einig, alles verdreht, Kompatscher und Achammer handeln verkehrt, der eine stellt die Rute ins Fenster, der andere den Besen in die Kammer und zieht den Schlüssel ab. Zeller ist plötzlich der Buhmann der Nation und zeigt auf die leeren Kassen vor dem Wahlkampf. Nun erwischt es die edlen Spender, alles regulär. Hager wurde erpresst. Fakenews am laufenden Band. Und so geht es weiter, auch wieder ein Schauspiel, aber vor geöffnetem Vorhang. Rausschmiss bei der Pressekonferenz, aber es fliegt nicht etwa ein vorlauter Journalist, nein, der Landesrat für China-Masken wird von Kompatscher liquidiert. Die Retourkutsche im Auftrag des Großen Vogels folgt umgehend: Achammer feuert Zeller und Lanz, die Busenfreunde von Kompatscher, sowie Perathoner.  Ist schon interessant, wie klar und deutlich die Wahrheit zutage kommt. Aber die Wahrheit wird nun ganz raus wollen und wird sich nicht mit Halbwahrheiten begnügen. Ein Hager lässt sich nicht lumpen, ein Gatterer auch nicht, ein Zeller schon gar nicht und sagt treffend, er sei sich als Bauernopfer zu schade.  Am besten schneidet der Luis ab bei der Wahrheitsfindung. Der ist einfach stumm, nie da gewesen, mein Name ist Hase, ich weiß von nichts.

Die Wahrheit wird sich durchsetzen, sie ist Ausdauersportlerin. Lügen sind Sprinter. Bei denen ist die Luft draußen. Und die Südtiroler haben ein Recht, endlich die ganze Wahrheit zu erfahren. Darum würde ich bei meiner Pressekonferenz vor allem mit zwei Typen abrechnen, welche bisher bewusst die Wahrheit unter den Tisch gekehrt haben: Kompatscher und Achammer.  

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 30.03.2022, 13:35

Ich habe den Eindruck, der "Flugabwehr" auf salto.bz klemmen die Abschussrampen. Ist schon verständlich, denn nun fehlt zudem noch die Munition. Aber wer zuletzt lacht, lacht am besten.

eine gute politische analyse.. was halt noch vielen interessiert ist - wer war der richtige denunziant - womöglich einer von der opposition.. weil sie immer so still waren.. und jetzt aus voller freude strahlen.. bei den grünen ist schon überall ein schein.. heraus zu lesen..

Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 31.03.2022, 10:24

Das werden wir schon erfahren, wenn die Tragödie ausgespielt ist und die Leichen auf dem Schlechtfeld liegen. Fix ist, dass es nur ein Rechtsanwalt gewesen sein kann.

Bild des Benutzers Josef Fulterer
Josef Fulterer 15.04.2022, 20:43

Aussitzen den Skandal und wenn es geht, mit den vollen Leistungen des hohen Hauses, die sich die Damen und Herren so zukommen lassen.
Nur die freche "noch nicht so erfahrene Rotzgitsch" hat sich verscheuchen lassen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement