Advertisement
Verkehr

Horrorszenario zur Hochsaison

Die Touristiker protestieren gegen die geplante Bahn-Sperre zu Ferragosto: “Ein schlechter Witz!” Der Druck auf die Politik, eine Verschiebung zu erwirken, steigt.
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind ab sofort kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Verknüpfte Artikel

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Kommentare

Bild des Benutzers Stefan Wedra

Auch auf österreichischer Seite ist die Brennerbahn unterbrochen:

15.07.2018 - 02.09.2018
Linie 100 Brennerbahn: Abschnitt Brenner - Innsbruck

Sperre wegen Bauarbeiten von Mitte Juli bis Anfang September
Vom 15. Juli bis zum 2. September 2018 ist die Brennerbahnlinie auf Nordtiroler Seite zwischen Steinach und Innsbruck aufgrund von Bauarbeiten unterbrochen. Ein Schienenersatzdienst mit Bussen wird eingerichtet, abwechselnd auf der gesamten Strecke Brennerpass – Innsbruck (Abfahrt der Busse am Brenner jeweils vom Bahnhofsvorplatz)
und im Abschnitt Steinach – Innsbruck.

Achtung: Bei den Schienenersatzdiensten mit Bussen bitte die veränderten Abfahrtszeiten beachten!

Für die Direktzüge zwischen Bozen und Innsbruck gilt folgende Regelung:

Zug R 1826 Bozen-Innsbruck: dieser Zug wird ab Bozen bis Innsbruck auf der gesamten Strecke als Busersatzdienst geführt;
Zug R 1827 Innsbruck-Bozen/Meran: dieser Zug wird von Innsbruck bis zum Brenner als Busersatzdienst und ab Brenner regulär als Zug geführt;
Zug R 1828 Meran/Bozen-Innsbruck: dieser Zug wird bis zum Brenner regulär als Zug geführt und ab Brenner als Busersatzdienst;
Zug R 1829 Innsbruck-Bozen: dieser Zug wird zwischen Innsbruck und Bozen auf der gesamten Strecke als Busersatzdienst geführt;

Quelle: Homepage der SAD

+1-11
Bild des Benutzers Hartmuth Staffler

Man kann doch nicht erwarten, dass der Pinzger das schon gelesen hat. Außerdem macht er sich ja nur Sorgen um die italienischen Gäste aus dem Süden - die Gäste aus dem Norden können ruhig daheim bleiben.

Bild des Benutzers Servus Leute

die Gäste aus dem Süden kommen fast ausschließlich mit dem Auto.

Bild des Benutzers Servus Leute

aber Staffler ohne Walschenkomplex wäre nicht Staffler.

+1-11
Bild des Benutzers 19 amet

In ganz Italien sind in dieser Zeit ein Grossteil der Unternehmen geschlossen. Also sinkt der LKW Verkehr auf ein Bruchteil.
Jeder der seit Jahren die Brennerautobahn benützt, kennt diese Situation. Seit 2 jahren ist bekannt, dass Österreich heuer im August die Brennerbahn schliesst Nur beim HGV haben sie dies alles anscheinend verschlafen.

+1-11
Advertisement