Manfred Schullian: "Ich würde die Aktion von Willeit & Co nicht gerade als Akt unter Gentleman bewerten."

Advertisement
Advertisement
Brennercom

„Vom Steuer entfernen“

Der SVP-Kammerabgeordnete und Anwalt Manfred Schullian über die Brennercom-Affäre, die authentische Interpretation in der Kammer und die nötigen Konsequenzen.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Martin Federspieler
Martin Federspieler 30.07.2015, 08:30
Herr Wielleit: Skibegleiter am Schnalstaler Gletscher und Teufelsgeige beim Tiroler Abend in Ötzis Gletscherhütte. Das wär doch kein schlechter Weg, um von der Karriereleiter gut wieder runter zu kommen und beispielgebend für andere, welche sich nach einem Leben für und von der öffentlichen Hand noch in der Privatwirtschaft beweisen möchten.
Bild des Benutzers Peter Lustig
Peter Lustig 30.07.2015, 08:38
Diese Einschätzung teile ich auch. Ist eine Handelskammerpräsident tragbar, der wirtschaftliche Privatinteressen gegen die öffentliche Hand durchdrücken möchte? Sollte ein Handelskammerpräsident nicht weitgehend neutral agieren? Frei von Interessenskonflikten? Wenn die SVP in Zukunft wieder Wahlen gewinnen will, sind solche Schritte höchst an der Zeit.
Bild des Benutzers Pasqualino Imbemba
Pasqualino Imbemba 30.07.2015, 13:58
Ich drücke dem LH und der SVP die Daumen. Die Aktion war ein Schlag unterhalb der Gürtellinie. Es ist zu einfach, Privatwirtschaft auf Kosten der Öffentlichkeit zu machen.
Bild des Benutzers albert willeit
albert willeit 01.08.2015, 16:21
Sehr gut Manfred! Für mich ist diese Geld- und Machtgierigkeit von Ebner schon lange nicht mehr tragbar, vor allem als Handelskammerpräsident, wo er dauernd Politik macht!
Bild des Benutzers Klaus Egger
Klaus Egger 01.08.2015, 18:07
Was ist Machtkampf? Was ist (normale) rechtliche Vorgangsweise? Wie viel verdienen die Anwälte bei der ganzen Sache :-)? Als einfacher Bürger ist man schon etwas überfordert die Machtspiele hinter den Kulissen zu durchschauen. Die Multi-Position eines Michl Ebners in Frage zu stellen ist aber schon ein Novum welches wir bisher in unserem Land immer nur aus den Mündern der Oppostion gehört haben. Bröckelt da etwa was...?
Advertisement
Advertisement
Advertisement