Passkontrolle am Brennerpass: Schatzkammer Südtirol. (Alle Bilder: National Archives, Washington DC.)

Advertisement
Advertisement
70 Jahre Pariser Vertrag

Schwieriger Neubeginn

Namhafte HistorikerInnen zeichnen in einer salto-Serie den Weg zum ersten Automiestatut nach. Teil 1: Eva Pfanzelter über die alliierten Militärregierung in Südtirol.
Von
Bild des Benutzers Redaktion Redazione
Redaktion Redazione31.08.2016
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Marcus A.
Marcus A. 31.08.2016, 16:22
Ein sehr interessanter Artikel! Danke Gerade wir Südtiroler sollten die Geschichte nie vergessen und speziell in der Flüchtlingsfrage mehr Sensibilität zeigen. Besonders dieser Absatz sollte zu denken geben: "Dort häuften sich die Klagen über die kriminellen SüdtirolerInnen massiv und zunehmend wurde ihnen die angebliche Bevorzugung bei der Stellen- und Wohnungsvergabe sowie des Bezuges von Sozialleistungen vorgeworfen."
Bild des Benutzers Philipp Trafojer
Philipp Trafojer 31.08.2016, 22:09
Gratulation zu diesem super Artikel! Danke! Wäre schön, falls der Leser in einem eigenen Artikel über die Gründe informiert würde, warum die SVP damals so verhängnisvoll >>konsequent die „Selbstbestimmungs-Strategie“<< verfolgt hat. Wer diese Politik damals maßgeblich bestimmt hat, ist den meisten Südtiroler nicht bewusst. Ein Leo Hillebrand (Medienmacht & Volkstumspolitik - Michael Gamper und der Athesia Verlag) könnte Auskunft erteilen.
Bild des Benutzers Alfonse Zanardi
Alfonse Zanardi 01.09.2016, 09:49
Unglaublich guter Artikel, herzlichen Dank der Autorin und der Redaktion.
Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 01.09.2016, 10:28
Wirklich sehr gut gemacht, Hut ab!
Bild des Benutzers Rainald Sensbach
Rainald Sensbach 05.09.2016, 11:54
Inhaltlich nicht schlecht. Nur das generische Femininum - siehe "OptantInnen" u.ä. - läßt einen narrisch werden. Hoffentlich sind die Veranstalter und Zuhörer auf Sigmundskron schon so weit (gewesen), daß ihnen auch akustisch deutlich wurde, was es bedeutet, wenn man sich "frauen-powerisch" über die Unterschiede zwischen biologischem und grammatikalischem Geschlecht hinwegzusetzen müssen glaubt, wie es leider in vielen "akademisch"-korrekten Publikationen heutzutage der Fall ist. Im übrigen vermisse ich den angekündigten Teil 2: Steininger .....
Bild des Benutzers Philipp Trafojer
Philipp Trafojer 05.09.2016, 17:39
Man muss schon ein "schlauer Fuchs" sein, um an diesem Text Kritik anbringen zu können.
Advertisement
Advertisement
Advertisement