Matteo Salvini am Spatzenfest
Salto.bz
Advertisement
Advertisement
Nachwehen

“In Kastelruth sind alle willkommen”

Als “fehl am Platz und teils beleidigend” verurteilt der OK-Chef das negative Echo auf den Auftritt von Matteo Salvini beim Spatzenfest eine Woche vor den Landtagswahlen.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Reinhold Messner
Südtirolfoto/Othmar Seehauser


Screenshot: Youtube

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Martin B.
Martin B. 31.10.2018, 21:27

Zumindest eines ist Fakt: kein Chef einer anderen rechtsnationalen Partei hätte sich "herabgelassen" ein Cruchifest zu besuchen; zweifle auch ob es ein Regierungsmitglied aus der Mitte oder dem linken Spektrum getan hätte. Der Egetmann als traditionellen Umzug zähle ich jetzt nicht dazu... Auch die Führungsriege der lokalen Lega hätte sich wohl nie aus eigenen Stücken bei den Spatzen präsentiert. Es ist zwar schwer in Stimmen zu berechnen, aber der Faktor Salvini scheint insbesondere auch mit dieser Aktion bei den Stimmen aus dem deutschen Lager subjektiv der dominierende gewesen zu sein.

Bild des Benutzers Harry Dierstein
Harry Dierstein 01.11.2018, 06:58

Ich wage zu behaupten, dass Salvinis Wahlkampfteam in Mailand da wahrscheinlich nicht von alleine drauf gekommen ist. Diese absolut perfekte Spatzenshow in Kastelruth mit Norbert Rier als Steigbügelhalter für die LEGA kann nach meiner Einschätzung eigentlich nur von einem Einheimischen eingefädelt worden sein. Aber von wem?

Advertisement
Advertisement
Advertisement