Pepe, Bartolomeo
upi
Advertisement
Advertisement
Impfverweigerer

No vax-Senator stirbt an Covid

Der Senator und militante Impfgegner Bartolomeo Pepe ist einer Covid-Infektion erlegen - tragisches Ende eines Unbelehrbaren
Kolumne von
Bild des Benutzers Gerhard Mumelter
Gerhard Mumelter26.12.2021
Advertisement

Der auf der Liste der Fünf-Sterne-Bewegung gewählte Senator und militante Impfgegner Bartolomeo Pepe ist einer Covid-Infektion erlegen. Der 59-jährige aus Casalnuovo in der Provinz Neapel hatte auf der M5S-Liste kandidiert und war nach zwei Jahren von der Fünf-Sterne-Bewegung zur Fraktion Grandi autonomie e libertà übergewechselt, die dem Rechtsbündnis nahesteht. 
Auf seiner Facebook-Seite prangt noch immer unübersehbar das No vax-Symbol und ein Zitat des Anthroposophen Rudolf Steiner: "Le vaccinazioni di massa diventeranno realtà. Ed i vaccini costitiuiranno un notevole indebolimento della struttura fisico-vitale umana." Über den Covid-Erreger hatte er sich auf seiner Webseite immer wieder lächerlich geäussert:" E' una ridicola isteria." Wegen wachsender Atembeschwerden hatte er vor wenigen Tagen das Cotugno-Krankenhaus in Neapel aufgesucht, wo die Ärzte eine akute Covid-Infektion diagnostizierten. Chefarzt Antonio Corcione: "Al momento del ricovero abbiamo subito notato una grave compromissione di entrambi i polmoni, cosa che avviene sempre più spesso nei pazienti che ricoveriamo da un paio di mesi a oggi. E sono purtroppo tutti pazienti che hanno rifiutato il vaccino".

Pepe Facebook
Facebook-Seite von Pepe: No Vax-Symbol und Steiner-Zitat.

 

In der Intensivstation des Cotugno-Krankenhauses sind alle Patienten Impf-Verweigerer. Der Chefarzt: "Ogni volta che chiediamo loro il perchè del rifiuto del vaccino, allargono le braccia. E' doloroso vedere situazioni del genere, abbiamo in reparto anche casi che riguardano persone molte giovani. Sono tragedie che si possono evitare e che fiaccano noi stessi sanitari". Bartolomeo Pepe galt als Anhänger verschiedener Komplott-Theorien - von den negativen Einflüssen der Kondensstreifen bis hin zur angeblichen Kontrolle der Familien durch elektrische Haushaltsgeräte. 2016 hatte er vergeblich versucht, im Senat einen Film über den No-Vax-Arzt Andrew Wakefield zu zeigen.

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 26.12.2021, 23:37

Ich finde es eher traurig, dass in den Industrieländern Impfdosen verfallen, weil sie nicht in Anspruch genommen werden, während in anderen Ländern für jene die sich impfen lassen möchten, kein Impfangebot besteht.
Was ich auch noch traurig finde ist, dass sich viele das Hirn mit diesem Anthroposophendreck vollscheissen, obwohl das Informationsangebot bestehe würde, sich ein aufgeklärtes Weltbild zu bilden.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 27.12.2021, 10:58

Ja, furchtbar traurig. (Ironie Ende)

Bild des Benutzers Christoph Franceschini
Christoph Franceschini 30.12.2021, 14:56

Gerhard Mumelter hat einen Artikel über einen Menschen geschrieben, der gestorben ist. Eine Person, die nach Meinung der breiten Masse dem falschen Glauben oder der falschen Überzeugung anhing. Dass Sie, Frau Garber, darunter kommentieren "Ja, furchtbar traurig. (Ironie Ende)" und Arne Saknussemm unverblümt schreibt: " Ein Idiot weniger" ist wohl der absolute Tiefpunkt, der wahrlich nicht besonders niveauvollen Kommentar-Historie auf Salto.bz. Wenn ich denke, dass solche Leute wie Sie zu meinen Leserinnen und Lesern gehören, dann kommt mir zum Kotzen. Ich ersuche Sie und den Herrn oder Frau Arne in Zukunft unter meinen Artikel keine Kommentare mehr zu posten. Ihr Beifall kann mir gestohlen bleiben und selbst für ihre Kritik oder Gegnerschaft schäme ich mich.

Bild des Benutzers Tar Zan
Tar Zan 30.12.2021, 15:19

Zitat: „Gerhard Mumelter hat einen Artikel über einen Menschen geschrieben, der gestorben ist. Eine Person, die nach Meinung der breiten Masse dem falschen Glauben oder der falschen Überzeugung anhing“.
Diese Aussage trifft es nicht, da es im Artikel von Gerhard Mumelter“ nicht um „Glauben oder Überzeugung“ ging, sondern um Fakten und so versteht man es, Selbstverschulden - dazu das belegende Zitat aus dem Artikel:
„Chefarzt Antonio Corcione: "Al momento del ricovero abbiamo subito notato una grave compromissione di entrambi i polmoni, cosa che avviene sempre più spesso nei pazienti che ricoveriamo da un paio di mesi a oggi. E sono purtroppo tutti pazienti che hanno rifiutato il vaccino".

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 30.12.2021, 15:53

Das mag Ihre Meinung sein, Herr Franceschini - ebenso ist Ihr "Kotz-Problem" Ihre Sache. Meine Perspektive ist klar skizziert und vielleicht kriege ich ja mit anderen Perspektiven und Attitüden so was wie Brechreiz. Das würde ich hier aber nicht so unverblümt zum Besten geben.

Bild des Benutzers Thomas Wüst
Thomas Wüst 30.12.2021, 23:57

Hätte dieser Mensch sich impfen lassen, wäre es deutlich unwahrscheinlicher gewesen, dass er gestorben wäre, so der aktuelle Stand der Wissenschaft.
Da er aber, bar jeglichen Sachverstandes, dies nicht getan hat, musste er leider die schlimmste aller Konsequenzen ziehen.
Nachdem der Nutzen der CoVid Impfung als allgemein bekannt vorausgesetzt werden darf, braucht man sich auch nicht über darüber echauffieren, dass sich das Mitgefühl bei vielen Menschen in so einem Fall mehr als in Grenzen hält.
Die Gefahr war bekannt, der Gefahr hätte er lang genug begegnen können, er hat es nicht gemacht, im Gegenteil, alles als Hysterie bezeichnet und jetzt soll man da großes Mitgefühl haben?
Für ihn habe ich keines, mit seiner Familie und seinen Freunden, denen er aus purem Egoismus und bar jeglichem Sachverstandes - ziemlich wahrscheinlich - unnötigerweise Leid zugefügt hat, schon.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 31.12.2021, 08:47

Man muss kein Mitgefühl haben, es reicht wenn man sich nicht abfällig äußert.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 31.12.2021, 11:18

Vollkommen richtig. Mir würde - aus der Umkehrperspektive - reichen, wenn überzeugte No-Vaxer ihre abfälligen Äusserungen und Verhaltensweisen stoppen würden.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 31.12.2021, 11:48

Passen Sie auf, dass Ihnen vor lauter Rudern nicht schwindlig wird. :-))))

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 03.01.2022, 12:57

Der Schwindel dürfte ganz woanders liegen, denn das Zurückrudern betrifft ja nicht die überzeugten Vaxer und Medien, die sich unmissverständlich für das Impfen ausgesprochen haben. Der Schwindel dürfte ganz bei Zauderern und No Vaxern liegen. Dass es dazu (sich impfen zu lassen) ein ganzes Erpressungs-Imstrumentarium braucht (3G, 2G, 1G bzw. GP und Super-GP) ist bedenklich. Aber meine Bedenken und Gedanken sind anders gestrickt als die Bedenken anderer User*.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 03.01.2022, 21:49

Entscheiden Sie sich einfach: Entweder Sie schreiben, " ja furchtbar traurig Ironie Ende" und stehen dazu, oder Sie finden es auch gut, auf abfällige Äußerungen über Verstorbene zu verzichten.

Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 04.01.2022, 06:51

Ich halte es mit dir Christoph. Viele, allzu viele kennen keinen Maßstab mehr. Aber für die Statistik der Zuwächse an Zugriffen zählen auch solche Kommentare. Kotze nicht, Christoph, verzichte auch nicht auf Beifall oder Kritik. Es wäre einigen "Hausverbot" zu geben auf salto.bz. Du schreibst: Herr oder Frau Arne ........ Ich habe diese Person entlarvt, besser gesagt, er hat es selbst gemacht. "Ein Idiot weniger" sagt kein Geringerer als Senator Karl Zeller. Nachzulesen in meinem 130. und letzten Beitrag für salto.bz unter "BELEIDIGUNGEN AUF SALTO".

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 04.01.2022, 08:04

Sie machen Ihre Behauptung, hinter dem Nick "Arne Saknussem" stünde Karl Zeller, offenbar an folgender Textpassage seiner Antwort auf Ihren Beitrag "Arme Verfassung" fest: Übrigens will auch ich die «Nicht-Impfwilligen in die Knie zu zwingen» und ich habe mich nie «im Wohlstand gewälzt»!
Die Formulierung "auch ich" (also nicht nur, wie Sie behaupten, Karl Zeller), schließt diese Annahme aber eher aus, oder?

Bild des Benutzers Tar Zan
Tar Zan 27.12.2021, 11:51

Ja, der frühe Tod dieses Journalisten ist „tragisch“.
Aber was wollen Sie mit Ihrem Kommentar sagen?

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 27.12.2021, 18:06

Es ist klar, dass Herr Fiedler damit den Zusammenhang mit der Impfung herstellen will, weil Peter F. Meyer, alias tkp und Renate Holzeisen, das behaupten, weil ein Gerücht gestreut wurde er sei unmittelbar nach dem Booster mit Moderna gestorben. In Wahrheit ist er an den Komplikationen eines kürzlich erlittenen Herzinfarkts gestorben, wie seine Witwe selbst erklärt hat "According to the statement of his wife Nora Tejada, Carlos Tejada was battling with fatal complications of cardiac arrest as he lately, gone through with it which made his health deteriorate enough."
Es ist traurig, wie sich gewisse Leute wie Schakale auf solche Meldungen, zumal ohne Anhaltspunkte, stürzen.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 27.12.2021, 18:15

Übrigens steckt hinter "The National Pulse" (die Onlineplattform auf die der Link verweist) Raheem Kassam, vorher schon bei Breitbart News tätig (das rechtsextreme "Nachrichten"-Portal von Steve Bannon). Kassam bezeichnet sich selbst als Nationalist, in Wahrheit ist er ein knallharter Rechtsextremer. Womit wieder bewiesen wäre, dass zwischen Rechtsextremismus und Impfgegnerschaft starke Bande herrschen.

Bild des Benutzers Gerold FIEDLER
Gerold FIEDLER 28.12.2021, 17:30

Sie haben ja sowiso die Wahrheit gepachtet, Herr Klotz, ..wie uebrigens auch Reuters.... https://report24.news/reuters-ceo-sitzt-auch-im-aufsichtsrat-von-pfizer-...

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 29.12.2021, 08:02

Nein die Wahrheit ist einfach Wahrheit und erkennt im Grunde jeder, der ein halbwegs akzeptables rationelles Niveau hat. Auch die Meldung zu Reuters ist natürlich wieder falsch. Peinlich Fiedler, peinlich.
https://dpa-factchecking.com/germany/210720-99-445616/

Bild des Benutzers Andreas Waldner
Andreas Waldner 28.12.2021, 08:37

Über die jüngsten Schlagzeilen würde sich Steiner, der sich auch als Hellseher betrachtete, nicht freuen. Sie betreffen Steiner-Schulen (bei uns Waldorf), die zu Coronazeiten immer mal wieder geschlossen werden müssen, weil viele Anthroposophen Impfgegner sind und zu den Coronaskeptikern und -leugnern gehören. Und auch zu den Wortführern der Maßnahmengegner, die lautstark bei den Demonstrationen auftreten. Für radikale Anthroposophen sind Impfungen des Teufels, weil sie die natürliche Entwicklung der Kinder negativ beeinflussten. Dabei stützen sie sich auf die Lehren Steiners ab – wie bei allem im Leben. Deshalb veranstalten sie zuweilen auch Masernpartys für Kinder. Denn Krankheiten haben für Steiner eine höhere Bedeutung und einen tieferen Sinn, weshalb sie nicht unterdrückt werden sollten. (Dass Masern für Kinder eine traumatische Krankheit und im Extremfall tödlich sein können, klammern die Eltern in ihrer spirituellen Verblendung gern aus.) Die taz listete ein paar Aktionen von Anthroposophen auf: z.B.: "Vor der Waldorfschule Ulm hielten Eltern Ende Oktober eine Mahnwache gegen die Maskenpflicht ab. Der Ulmer Waldorflehrer Wilfried Kessler sprach im Mai auf einer Demo von 'Zensur, Hetz- und Diffamierungskampagnen der Regierung und der ,Hofmedien', er forderte, die Verantwortlichen vor Gericht zu stellen, und verbreitete Verschwörungsmythen. Der Görlitzer Waldorflehrer Thomas Brunner verschickte laut Recherchen des anthroposophie.blogs Ende April eine Mail an Waldorfeltern, in der er vom 'Wahnsinn der weltweiten politischen Manipulationen durch die Pharmalobby', der 'Gleichschaltung der Medien' und der 'gewollten, brutalen Aktion zur Knechtung und Ausbeutung der ganzen Menschheit' schrieb." Wenn Anthroposophen ihr Denken, Handeln und Fühlen von der kruden Heilslehre Rudolf Steiners ableiten, bewegen sie sich auf sektenhaftem Terrain. Mit fatalen Folgen für die Gesellschaft.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 30.12.2021, 11:37

Wenn ich mich recht erinnere, wurden zu Beginn der Seuche (u. immer noch...) all jene, die an Sars-Cov2 nie gezweifelt haben etc. etc., von solchen Kandidaten* als "Idioten" bezeichnet.

Bild des Benutzers Dr. Trollig
Dr. Trollig 28.12.2021, 10:12

"Was es gibt, ist eine Pandemie der Gebildeten. Sie haben ihre Bildung vor den Karren der zum Prinzip erhobenen Rücksichtslosigkeit des Marktes gespannt und wissen sich in der selbst herbeigeführten Katastrophe nicht besser zu helfen, als zu gewohnten Reflexen zu greifen: nach unten treten."
https://www.nd-aktuell.de/artikel/1158792.corona-und-das-bildungsbuerger...

Bild des Benutzers Gerold FIEDLER
Gerold FIEDLER 28.12.2021, 17:52

Uebrigens sind die "Unbelehrbaren" in der Statistik der Covid Toten des vergangenen Monats in Italien von den Geimpften "ueberholt" worden. Nachzulesen beim ISS (Istituto Superiore della Sanita'). Soviel zum vielgepriesenen Impf-Schutz vor schweren Krankheitsverlaeufen.

Bild des Benutzers Tar Zan
Tar Zan 28.12.2021, 18:25

Das ist natürlich unwahr, dass unter den Geimpften die Todesrate höher ist als unter den Ungeimpften.
Fake. Lüge.
(Daher auch kein Zitat im Kommentar).

Bild des Benutzers Tar Zan
Tar Zan 28.12.2021, 20:01

Hier die entsprechenden Zitate aus dem verlinkten Bericht ISS vom 24. Dezember 2021, Daten von November 2021:

Todesrate Ungeimpfte: 23,4 (von 100.000)
Todesrate Geimpfte mit 3. Dosis: 1,6 (von 100.000)

Also ein Verhältnis von etwa 1:15 zugunsten der Geimpften.
Beleg der hohen Wirksamkeit der Impfung.

Warum verlinkt man den Bericht und behaupten das Gegenteil dessen, was darin belegt ist?

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 28.12.2021, 22:41

Halten sie bitte endlich ihren Mund Pseudo-Fiedler...
https://www.stol.it/video/media/pflegerin-gudrun-ungeimpfte-patienten-si...
Der Salurner Filmemacher Andrea Pizzini zeigt mit seinem Projekt „Wellenbrecher“ den täglichen Kampf auf den Covid-Stationen gegen das Virus. Eine Reportage. [...]

https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/video/2021/12/tag-wellenbrecher-Pr...

Bild des Benutzers Tar Zan
Tar Zan 28.12.2021, 22:42

Als „geimpft“, also als durch die Impfung geschützt, gilt man seit Delta, wenn man alle drei Dosen der Grundimpfung erhalten hat: dies ist seit Monaten Stand der Wissenschaft.
Alle ab der ersten Dose zu den Geimpften zu zählen ist daher dilettantisch, wissenschaftlich Unsinn, medizinisch falsch.
Zudem Desinformation. Fake.
Populismus.
Daher ist dies im ISS so genau aufgelistet. Gut so. Man muss nur lesen.

Bild des Benutzers Gerold FIEDLER
Gerold FIEDLER 28.12.2021, 22:54

Sie koennen mich ruhig der Luege bezichtigen, es wird ihnen trotzdem nicht gelingen die Tatsache vom Tisch zu wischen, dass es viel zu viele schwere Krankheitsverlaeufe und Todesfaelle bei Geimpften gibt. Entgegen aller euphorischen Versprechungen, wie sie von Pharma -Indudtrie und politischen Entscheidungstraegern, zu Beginn der Impfkampagne aus saemtlichen Lautsprechern droehnte. Und versuchen Sie das naegste Mal, die Daten aus den Tabellen des ISS wenigstens richtig zu lesen, Herr Unbekannt.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 29.12.2021, 07:56

Ihre Kommentare, mit denen Sie versuchen die Realität total ins Gegenteil umzukehren sind nur mehr peinlich. Scrollen Sie im Link auf Seite 21 und sehen Sie sich das Balkendiagramm Nr. 16 an. Sogar ein wenig Begabter erkennt auf den ersten Blick, wie die Situation aussieht.

https://www.startmag.it/wp-content/uploads/Bollettino-sorveglianza-integ...

Bild des Benutzers Tar Zan
Tar Zan 29.12.2021, 11:31

Weder habe ich von Ihrer Person geschrieben, noch Sie etwas „bezichtigt“. Ich blieb bei der Sachlage:
„Das ist natürlich unwahr, *dass unter den Geimpften die Todesrate höher ist als unter den Ungeimpften*.
Fake. Lüge.“ Man erkennt unschwer, dass ich mich auf diese Aussage bezog, also *diese Aussage* ist eine Lüge.
Nichts zur Person.
Ich habe nicht nur richtig gelesen, sondern (für Sie extra) *zitierend abgeschrieben*, Bericht ISS vom 24. Dezember 2021, Daten von November 2021.
Die Todesrate unter den Nicht-Geimpften ist etwa zwischen 10 und 15 Mal höher als unter den *medizinisch* Geimpften, wie überall in Europa übrigens.
Sie zitieren die Primärquelle nicht, das sagt vieles.

Bild des Benutzers erich kofler fuchsberg
erich kofler fuchsberg 28.12.2021, 20:21

Banaler Artikel, katastrophale Unterstützer

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 28.12.2021, 20:59

Guter Beitrag, so wie alle Beiträge von Mumelter.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 29.12.2021, 08:06

Weshalb ist der Artikel banal Herr Fuchsberg? Es ist einfach eine Wiedergabe von Fakten.

Bild des Benutzers Gerhard Mumelter
Gerhard Mumelter 29.12.2021, 08:23

Für Impfgegner sind Fakten immer "banal" - und vor allem gefährlich. Ihr schräges Weltbild beruht ja auf der Leugnung von Fakten.Viele Nazis hielten etwa die Impfpflicht für eine jüdische Erfindung. 1934 behauptete der "Deutsche Impfgegner-Ärztebund", das "Reichsimpfgesetz" hätten vor allem "jüdische Abgeordnete" erarbeitet. Und Julius Streicher, der Herausgeber des Nazi-Hetzblatts "Der Stürmer", fabulierte, dass "Impfungen von den Juden als Rassenschande in die Welt gebracht worden seien".
Andreas Hofer, den Paul Flora als "älplerischen Ayatollah" bezeichnete, bekämpfte die 1807 von Bayern eingeführte Pocken-Impfung
mit allen Mitteln , sein Mitkämpfer Joachim Haspinger lehnte sie als "teuflischen Versuch, Gottes Werk zu durchkreuzen", ab. Spuren
dieses Denken ist - wie man täglich hier sieht - noch heute verbreitet.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 29.12.2021, 10:22

Auch am Bauhaus (20iger) gab's Esoteriker* u. Antisemiten. Aber das wird Künstler Kofler F. schon wissen, dass (auch) in den heiligen Hainen der Kunst Verfehlungen und Unrecht Teil der Wahrheit sind. Johannes Itten & Walter Gropius - esoterisch u. antisemitisch durchwachsen - ekelten das kritische Künstler-Paar Friedl Dicker und Franz Singer regelrecht aus Weimar hinaus.

Bild des Benutzers Dr. Trollig
Dr. Trollig 29.12.2021, 12:17

"Impfen war Pflicht und wer sich weigerte, stellte sein Wohl über das der Volksgesundheit, stellte sich also gegen den Sozialismus"
https://www.demokratiegeschichten.de/polio-in-der-brd-epidemien-als-prop...

Bild des Benutzers Gerhard Mumelter
Gerhard Mumelter 29.12.2021, 14:42

Was an diesem Artikel banal sein soll, wird nicht erklärt. Vielleicht die Feststellung des Primars, dass alle Patienten seiner Abteilung nicht geimpft seien ? In Ermangelung von Fakten begnügt man sich mit banalen Verleumdungen. Nur weil die hier geschilderten Fakten Risse im eigenen, sorgfältig gezimmerten Weltbild provozieren. Mit anderen Worten: was nicht sein darf, wird weggeleugnet..

Bild des Benutzers Meister Haus
Meister Haus 29.12.2021, 22:55

Banal an dem Artikel ist der traurige triumphalistische Geist, der darin weht. Und banal ist, wenn ein Journalist in den Kommentaren mehrmals gekränkt seinen Artikel verteidigt.
Ich wünschte mir, dass wir imstande wären, alle Toten zu betrauern – jene, die in Zusammenhang mit Covid verstorben sind und jene, die in Zusammenhang mit der Impfung verstorben sind. Und dass mit wissenschaftlichem Bemühen untersucht würde, warum sie jeweils verstorben sind. Dann würden wir vielleicht irgendwann vergessen, dass wir laut Drehbuch ja Feinde sein müssen.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 30.12.2021, 07:45

Sie verstehen da grundsätzlich etwas falsch. Jeder rationelle Mensch betrauert jeden Toten. Der "triumphalistische Geist" ist hingegen bei den Impfgegnern festzustellen, wenn Sie mal wieder glauben einen Todesfall mit der Impfung in Verbindung bringen zu können, wie erst kürzlich im Zusammenhang mit dem Journalisten Carlos Tejada oder den 12jährigen Leo Forstenlechner aus Zirl geschehen.
Dieser triumphalistische Geist weht auch aus Ihrem Kommentar, wenn Sie versuchen das eigentliche Thema auf die impfbezogenen Todefälle zu lenken, die es sicherlich gibt, aber in so geringem Ausmaß, dass keine Übersterblichkeit festzustellen ist. Ganz zum Unterschied zu den Todesfällen im Zusammenhang mit der Infektion. Es wird auch jetzt schon jeder Fall untersucht, der mit der Impfung in Verbindung gebracht werden könnte, da liegen Sie auch falsch. Schauen Sie aber der Realität ins Auge: Das große Problem ist das Virus, nicht die Impfung.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 30.12.2021, 08:28

Ich habe noch nie einen "rationellen Menschen" gesehen, der seine Trauer mit "ein Idiot weniger" oder " ja furchtbar traurig Ironie Ende" ausgedrückt hat.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 30.12.2021, 10:34

Ich dagegen...habe noch nie so viele "rationelle Menschen" gesehen, die eine Impfung verweigern und ihre ideologisch-egoistische Haltung (immer noch) mit nicht adäquaten Argumenten (Freiheitsrechte/Verfassung und dergleichen mehr) wie eine Festung verteidigen. Besonders schlimm sind all jene meines Empfindens, welche die Diskussion 'an der Stange halten' - längst geimpft, aber in der Corona-Thematik so eine Art 'Show-Potential' sehen und rote Teppiche für Corona-Polemiker* ausrollen. Dazu zählt auch salto.bz. und einige seiner Kommentatoren*.
Dies wohlgemerkt, während man in Impfzentren (seit Monaten) und Krankenhäusern ( z.T. mit undankbaren, frechen o. schlichtweg quer-verdummten Patienten) buggelt und der restliche KH-Betrieb gar nicht oder auf Sparflamme laufen muss.
Das Bodenfass ist nach 2 Jahren Seuche mit vor allem Ungeimpften in den Intensivstationen längst ausgeschlagen!
Da ist der amputierte moralische Zeigefinger eines Wasserträgers alla Ludwig Thoma nur noch pure Inszenierung. Verstehen sie *das* Thoma, oder übersteigt das ihren Horizont?

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 30.12.2021, 10:44

Ja ich verstehe das, sehe aber keinen Grund deswegen pietätlos zu werden (und sich dann noch moralisch überlegen zu fühlen).

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 30.12.2021, 11:58

Ihr Kommentar ist im Grunde unangebracht, denn das sind eben keine rationellen Menschen. Oder entnehmen Sie aus meinem Kommentar, dass man diese Äußerungen von rationell denkenden Menschen erwarten darf?

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 30.12.2021, 13:04

Ja rationell kann man das, was über die Dialektik des Volksschülers* nicht hinauskommt, in der Tat nicht nennen :-)
(*Der Volksschüler wird von der Lehrperson aufgefordert den Kaugummi auszuspucken. Anstatt dies zu tun, zeigt er auf seinen Mitschüler und erwidert "Er hat auch einen!")

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 30.12.2021, 15:56

Da bin ich Ihrer Meinung. Die Haltung der Impfgegner mag zwar unverständlich sein, aber Groll ist keine Antwort darauf.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 30.12.2021, 16:41

Sie müssen allesamt Heilige sein..

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 30.12.2021, 18:27

Nein, wir sind einfach nur Menschen, die sich nicht freuen wenn andere Menschen sterben.

Bild des Benutzers Gerhard Mumelter
Gerhard Mumelter 29.12.2021, 18:03

Wohl eher verdammt banaler Kommentar.....

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 29.12.2021, 12:39

Auch in Ö. sind ca 90 % der Intensivpatienten mit Covid-19 ungeimpft. Beim restlichen Zehntel ist die Immunsituation aufgrund hohen Alters oder Vorerkrankungen schlecht gewesen.
Es ist bezeichnend, dass dieser Senator dann ins rechte Lager gewechselt ist. Dort kursieren bevorzugt die Verschwörungsmythen wie Chemtrails, Implantation von Microchips bei der Impfung, Soros als Bösewicht (zur Entstehung siehe https://www.publik-forum.de/Politik-Gesellschaft/die-erschaffung-des-boesen ) etc.

Bild des Benutzers Gerold FIEDLER
Gerold FIEDLER 29.12.2021, 14:21

"Banale Fakten" zu 2G in der Schweiz...Sie alle hier glauben doch wohl nicht im Ernst, dass die unterzeichnenden Juristen alles Spinner sind??? 2021-12-24_Deklaration-2G-DE.pdf

Bild des Benutzers Gerold FIEDLER
Gerold FIEDLER 29.12.2021, 15:13

Wortlaut der Deklaration. ..wenn man sich die Zeit nimmt alles durchzulesn. ..aber es wird wohl wieder als "Mist"deklariert werden. Ich schreibe uebrigens mit meinem richtigen Namen, da bin Ich mir bei Ihnen Frau Gaber, nicht so sicher. https://drive.google.com/file/d/1jDjqh02C4d6x1-rFLHBG6VUWwoX9w_mT/view?u...

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 29.12.2021, 18:39

Mussten Sie in die Schweiz ausweichen, um irgendetwas zu finden, das Sie für Ihren Duktus ins Feld führen können? Hier geht es aber um einen Vorfall in Italien und in Italien sind sämtliche Rekurse gegen die bisher beschlossenen Maßnahmen abgelehnt worden. Selbst das Höchstgericht in Verwaltugnsangelegenheiten hat bestätigt, dass das Allgemeinwohl über dem einzelner Staatsbürger steht.
Sicher sind die 150 Unterzeichner nicht alles Spinner, aber sind sind nur ein Bruchteil derer, die zum Thema etwas zu sagen haben.

Bild des Benutzers Thomas Wüst
Thomas Wüst 29.12.2021, 22:01

Wenn Bartolomeo Pepe der Meinung war, dass Corona Hysterie ist, warum hat er dann überhaupt ein Bett auf der Intensivstation blockiert und hat die Hysterie nicht zuhause auskuriert?
Hysterie ist doch kein Grund um sich auf die Intensivstation zu legen.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 03.01.2022, 13:18

Nachtrag:
Bartolomeo Pepe war ein erwachsener Politiker, der zwar die Partei öfters gewechselt hat, nicht aber seine fanatische No-Vax-Position - dies seit 2016.
Wenn man will, dann versteht man meine Ironie auch genau so wie sie gemeint ist, als Ironie zu den pathetischen Mitleidsbekundung zweier User*. Das ändert tatsächlich nichts daran, dass ich für den selbverantworteten Tod eines No-Vax-Politikers (Politiker* sollten Vorbildfunktion haben) kein Mitleid und auch kein Verständnis für Mitleidsbekundungen habe. Offensichtlich der perfekte Anlass für (verspätete, aber imposante) Predigten in der Salto-Arena. Zur Kenntnis genommen, mehr nicht.
Noch was zu No-Vaxer-Todesfällen: Die Risikobereitschaft eines Bartolomeo Pepe gibt es überall und jeden Tag - wohlgemerkt, in einer durchwegs prekären sanitären Situation. Ans Tageslicht kommen nur die dramatischsten der Fälle. Der wohl 'brutalste' Fall der letzten Tage (der mich höchst unangenehm berührt, immer noch) ist jener des 49jährigen Familienvaters, der trotz verzweifelter Video-Bitten eines Sohnes (3 Kinder) die Kur im Spital aus Überzeugung ablehnt und kurz darauf verstirbt.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 03.01.2022, 22:25

Wirklich wahr, A. Pizzini ist der Mann des Jahres. Alles Gute für Patient Paul!
https://www.stol.it/video/media/biobauer-paul-jahreswechsel-im-bett-auf-...

Advertisement
Advertisement
Advertisement