Referendum
Unsplash
Advertisement
Advertisement
la consultazione

Duello sulla democrazia diretta

Il 29 maggio si tiene il referendum che non avrà quorum. I Verdi invitano a votare "no", la Svp è per il "sì".
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Massimo Mollica
Massimo Mollica 21.05.2022, 12:54

Confesso la mia ignoranza e una certa consapevolezza che tutto questo non mi cambierà minimamente la vita. Per cercare una risposta al quesito mi sono posto la semplice domanda: posso io votare quanto mi propone la Lega Salvini? E la risposta è stata: NO.

Bild des Benutzers Alessandro Stenico
Alessandro Stenico 21.05.2022, 15:49

Probabilmente non ha letto l'opuscolo che è stato inviato a tutte le famiglie residenti in provincia, in modo esemplificativo spiega il contenuto della legge per cui si chiede l'entrata in vigore oppure il diniego, mi sembra ben fatto.
La materia è comunque complessa, quanto alla lega che appoggia la maggioranza, il suo contributo alla stesura del testo contestato è stato nullo.
Nel 2018 per troppa fretta prima delle elezioni provinciali si approvo una legge senza passare per i vagli della commissione legislativa, con molte pecche. Anche il governo centrale ha manifestato il suoi dubbi sulle problematiche dell'articolo 16.
Interessante sul tema è oggi l'articolo sulla “Tageszeitung” : Das schweizer Modell.
Data la complessità della materia per due appuntamenti referendari (il 28 maggio e il 12 giugno), l'affluenza presumo sarà molto risicata e comunque il ”No” prevalerà.

Bild des Benutzers roberto paiarola
roberto paiarola 22.05.2022, 07:29

Direi che vale la pena dare uno sguardo alla pagina https://dirdemdi.org/index.php/it/attivita/referendum-salva-il-referendum
per rendersi conto che è molto opportuno votare "no"

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 23.05.2022, 10:03

Am 29.05.22 wähle ich mit NEIN !

Bild des Benutzers Herta Abram
Herta Abram 23.05.2022, 10:51

Demokratie fällt nicht vom Himmel!
Demokratie braucht unsere Mitarbeit - für eine gute Zukunftgestaltung!
Deshalb am 29ten wählen-gehen und
NEIN -stimmen.

Bild des Benutzers Herta Abram
Herta Abram 23.05.2022, 11:02

Das NEIN muss GEWINNEN , damit die Gesetze zur " Direkten Demokratie, Partizipation und politische Bildung" und zur " Einrichtung und Ordnung des Rates der Gemeinden nicht geändert/geschwächt werden!

Bild des Benutzers Alessandro Stenico
Alessandro Stenico 23.05.2022, 13:39

Unter den wenigen Wählerinnen oder Wähler, die am Sonntag an der Abstimmung teilnehmen, vermute zwischen 10 und 20 %, werden die was „nein“ gewählt haben, die große Mehrheit sein. Ob das ein Erfolg sein wird, ist fraglich? Sicher, das Gesetz wird nicht in Kraft treten, es zeigt aber auch ein gewisses Desinteresse für solche Themen. Am 12. Juni wird sich das gleiche Szenarium wiederholen, wenn nicht schlimmer.

Advertisement
Advertisement
Advertisement