Advertisement
Advertisement
Stiftung Sparkasse

Der Schatten von Intesa

Michl Ebner und Manfred Pinzger werden am Mittwoch in den Stiftungsrat der Stiftung Sparkasse einziehen. Der Interessenkonflikt ist damit vorprogrammiert.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 27.04.2016, 10:19
Könnte es nicht sein, dass aus dem Interessenskonflikt eine Interessensvertretung wird?
Bild des Benutzers Günther Alois Raffeiner
Günther Alois Raffeiner 30.04.2016, 11:06
Wer Ebner und Pinzger kennt,weiss was Sache ist,hoffentlich wissen es die KLEINEN Sparkassenkunden auch!!!!!! Aber jetzt kontrolliert ja Renzi die Banken?hahahahaha
Bild des Benutzers Sigmund Kripp
Sigmund Kripp 02.05.2016, 12:36
Also mein Bogen, den ich schon länger um die Sparkasse mache, wird jetzt noch viel weiter als bisher ausfallen....
Advertisement
Advertisement
Advertisement