David Gruber
Privat
Advertisement
Advertisement
salto Gespräch

“Wir leben in der Bronx”

Beim Blick in den Himmel gerät David Gruber ins Schwärmen. “Wir sind das Bewusstsein-Werden des Universums”, philosophiert der Astrophysiker.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser24.09.2017
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 24.09.2017, 04:01

David Gruber macht ausgezeichnete Arbeit in Gummer. Vielen Dank dafür!

Bild des Benutzers Chris Mair
Chris Mair 24.09.2017, 17:26

Sehr schoener Artikel, sehr interessantes Interview!
Gut gemacht, Salto.

Nur eine Kleinigkeit gaeb's zu korrigieren:

"[...] Asteroid Florence, der am 1. September in sieben Kilometer Entfernung an der Erde vorbeigeflogen ist [..]"

Zum Glueck waren das ein paar Nullen mehr... ;)

-- Chris.

Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser 26.09.2017, 09:08

Da ist wohl ein Wort in den Weiten des Alls verloren gegangen. Natürlich waren es sieben MILLIONEN Kilometer. Danke für den Hinweis!

Advertisement
Advertisement
Advertisement