Ägidius Wellenzohn
Screenshot
Advertisement
Advertisement
Landwirtschaft

“Die Bevölkerung muss nachdenken”

Für Ägidius Wellenzohn gibt es Entwarnung: Er kann seine Äpfel heuer als Bioware verkaufen. Doch dem Obervinschger Biobauer geht es nicht nur um seine Apfelernte.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Thomas Pichler
Thomas Pichler 19.09.2018, 11:46

Nur damit ich das einordnen kann... zuerst wird ein Video produziert in dem man medienwirksam von Vergiftung der Ernte spricht und nun ist die Ernte einwandfrei? Ok, klingt für mich schon etwas nach Ängste schüren, da sich der Vorwurf ja jetzt als nicht wahrheitsgemäß herausgestellt hat.

Bild des Benutzers Hermann Rochholz
Hermann Rochholz 19.09.2018, 15:36

Also ich finde es gut, wenn er zeitnah Entwarnung im konkreten Fall gibt.
Jeder wäre nervös, wenn er/sie schon mal die Ernte wegwerfen musste.
Goldrain deckt sich ja auch nicht freiwillig mit Plastik zu.

Was natürlich keine Entwarnung für den Tatbestand an sich ist.

Bild des Benutzers fr° g
fr° g 19.09.2018, 14:09

ich persönlich brauche kein Labor um mir eine Meinung über die flächendeckende freiluftindustrie in Südtirol zu machen, für mich ist die subventionierte Monokultur im land schon an und für sich besorgniserregend genug. Subventionen für bergbauern auf jeden fall, aber bitte erzählen sie mir nicht, dass die äpfelbauern im lande im sinne des Landschaftsschutzes agieren.
man könnte in diesem lande auch ohne profitmaximierung gut leben!
deshalb weg von den Monokulturen und weg vom Massentourismus!
Subventionen ja , aber im sinne der Allgemeinheit , sprich der Südtiroler Bevölkerung.

Bild des Benutzers Hermann Rochholz
Hermann Rochholz 19.09.2018, 15:37

Naja- das sind Luxusartikel. Sowohl von den konventionellen als auch von den Biobauern.
Genau wie Wein. Man kann das zwar essen, aber (Grund-)Nahrungsmittel sind was anderes.

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 19.09.2018, 17:39

Bitte könnten Sie das verständlicher formulieren. Ich verstehe den Bezug nicht ganz.

Bild des Benutzers Gunny K
Gunny K 24.09.2018, 09:26

Du musst weniger giftige Luftknollen essen und auf Erdäpfel umsteigen so wie es der alte Fritz den Deutschen vor Jahrzehnten vorgemacht hat.

Bild des Benutzers Gunny K
Gunny K 24.09.2018, 21:31

Meinte natürlich Jahrhunderten.

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 25.09.2018, 21:23

Warum so giftig, wenn ich nur eine Verständnisfrage stelle?! Was meinen Sie mit Luxusartikel? Sie erwähnen dann den Wein und folgern, dass man das zwar essen kann. Was sind für Sie Grundnahrungsmittel? Jeder versteht was anderes darunter. Ich dachte, Sie könnten, Ihre Aussage konkreter formulieren!

Advertisement
Advertisement
Advertisement