snail-3901655_1920.jpg
R. Mumelter
Advertisement
Advertisement
#alsodann

Huschhusch, klick, weg

Die Tastatur ist mein Handwerkszeug, Wörter sind das Material, aus dem ich Sätze, Artikel, sogar Bücher bildhauern kann.
Advertisement
Advertisement

Während ich an den Wörtern bastle und sie zu Worten werden lasse, feile ich auch an meinem Denken. Eine Freude. Nur dass mir das Wort immer mehr abhanden kommt, weil es schrumpft und weil den Wörtern das Bild dazwischenfunkt. Ein Bild, ein Hashtag, das war's. Instagram halt. Gut für die Geschwindigkeit, weniger gut für komplexere Denkvorgänge. Da reicht auch die von mir gepflegte Kürze nicht. Dann fragt jemand nach, wann Sitzung ist, obwohl Datum und Uhrzeit in der zweiten Mail-Zeile standen. Fett wohlgemerkt. 

Während ich an den Wörtern bastle und sie zu Worten werden lasse, feile ich auch an meinem Denken.

button-2076_1920.jpg

 

Als mein Arm in Gips lag, war das Tippen schwierig, Knappheit absolut angesagt. „Saró sintetica, visto che mi sono rotta il braccio“, tippte ich in den Chat der Freiwilligengruppe, die ich koordiniere. Im nächsten Absatz folgte Organisatorisches. Alles klar, dachte ich. Weit gefehlt. 

Beim nächsten Treffen fragte eine der Freiwilligen erstaunt „Ma allora continui?“. Ich: „Perché? Non dovrei?“. Sie: „Ah pensavo che ti fossi rotta.“ Ich: „Sí, ma soltanto il braccio.“ Sie: „Uh, allora non ho letto fino alla fine.“ 

 

technology-785742_1920.jpg

Bilder mag ich übrigens auch, sehr. Aber auch sie möchten aufmerksam zu Ende gelesen werden.

Zwei Wörter zu wenig, fallweise auch ein hingefetzter Tweet und ganze Hierarchien stehen Kopf.

Bilder mag ich übrigens auch, sehr. Aber auch sie möchten aufmerksam zu Ende gelesen werden.

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.01.2019, 14:39

Sehr wichtiges Thema, schön dass Frau Mumelter dieses Thema anspricht. In Studien wurde nachgewiesen, dass social media unsere Denk-und Konzentrationsfähigkeit negativ beeinflussen können.

Für wen es interessiert: Hier ein Ted-Talk zum Thema Social Media und ihren Einfluss auf den Menschen:
https://www.youtube.com/watch?v=3E7hkPZ-HTk

Bild des Benutzers Greta Karlegger
Greta Karlegger 19.01.2019, 20:17

Ich verstehe nicht, worum es in diesem Artikel geht. Um Wörter im Gips? Ich bewundere immer die Leute, die sich mit so wenig so viel trauen. Ich traue mich mit allem nichts.

Bild des Benutzers Franz Firlefanz
Franz Firlefanz 20.01.2019, 12:34

in anbetracht der tatsache, dass es einige kommentatoren gibt, die diese kolumne als ein hoechst feingeistiges werk betrachten und kategorisch jegliche kritik entweder als dumm oder niedertraechtig abschmettern, wuerde mich ihre meinung dazu interessieren:

das letzte mal haben sie die form kritisiert, dieses mal den inhalt. was bleibt noch uebrig?

Bild des Benutzers Greta Karlegger
Greta Karlegger 20.01.2019, 16:54

Texte, die so unterschiedliche Reaktionen auslösen, sind letztlich gute Texte. Daher sind die Kolumnen der Frau Mumelter eine Freude.

Bild des Benutzers Franz Firlefanz
Franz Firlefanz 20.01.2019, 17:21

was koennen sie aber den texten an sich abgewinnen und nicht sekundaer ueber die reaktionen anderer?

Advertisement
Advertisement
Advertisement