Landtag
Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
Direkte Demokratie

300 Bürger als Gefahr?

Die SVP will die Bürgerbeteiligung wieder beschneiden. “Hat die Volkspartei Angst vor der Demokratie?”, fragen sich die Grünen. Sie kündigen eine Volksabstimmung an.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Gerard Normand
Gerard Normand 26.02.2019, 14:23

Niemals würden die Bürgerinnen und Bürger in der Lage sein, die Arbeit des Landtags lahm zu legen. Man kann nicht wegen jedem verabschiedeten Gesetz Unterschriften sammeln und abstimmen gehen. Das bestätigende Referendum ist vielmehr ein Kontrollinstrument der Wahlberechtigten, mit dem sie die Arbeit des Landtags überwachen können. Es wäre vorteilhaft gewesen, auch über Beschlüsse der Landesregierung hinsichtlich Großprojekte abstimmen zu können. Hier, vor allem, möchte das Volk eventuell Einspruch erheben können, nicht über die tägliche Arbeit des Landtags. Das bestätigende Referendum als Kontrollinstrument würde bestimmt keinen "Abstimmungs-Tsunami" auslösen, sondern gewährleisten, dass die Gewählten endlich Gesetze im Sinne der WählerInnen verabschiedeten, und nicht nur die Interessen einflussreicher Lobbies verträten.

Bild des Benutzers Simon Lanzinger
Simon Lanzinger 26.02.2019, 18:04

Damit hat sich die SVP damals selbst ein Ei gelegt. Natürlich gehört das Gesetz wieder abgeändert.
Die direkte Demokratie klingt zwar immer schön aber in der Praxis hat man nur hohe Kosten und ein Volk dass sich mit der Thematik nicht befasst. Wenn mein Blinddarm raus muss will ich von meinem Artzt ja auch nicht nach meiner Meinung gefragt werden.

Advertisement
Advertisement
Advertisement