Flag Catalonia
Pixabay
Advertisement
Advertisement
salto europe

Juristisches Erdbeben

Drahtzieher der katalonischen Unabhängigkeitsbewegung zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Spaniens innenpolitische Probleme nehmen kein Ende.
Von
Bild des Benutzers Julian Mayr
Julian Mayr17.10.2019
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Die Krise hält an. Mit einem Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Sigmund Kripp
Sigmund Kripp 17.10.2019, 14:32

@Julian Mayr: Ich finde den reisserischen Ausdruck "Drahtzieher" im Untertitel des Artikels unangebracht und falsch. Ein Drahtzieher sitzt - wie der Ausdruck sagt - im Hintergrund, ist oft unbekannt, und zieht an Drähten, mit denen er Figuren bewegt. Die hier erwähnten Inhaftierten aber waren ganz offizielle, legal gewählte Politiker. Insofern wäre doch der Ausdruck "Proponenten" oder "Ideatoren" besser und gerechter.

Bild des Benutzers Julian Mayr
Julian Mayr 17.10.2019, 15:33

Stimme insofern zu, als dass man sicherlich einen passenderen Begriff verwenden hätte können. Er ist in meinen Augen allerdings nicht reißerisch bzw. nicht reißerisch intendiert.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 17.10.2019, 20:13

Wer sind eigentlich die Drahtzieher hinter den derzeitigen Protesten?

Bild des Benutzers Julian Mayr
Julian Mayr 18.10.2019, 10:23

Eine neuartige Plattform namens "Tsunami Democratic" soll wohl bei der Organisation der Proteste eine wesentliche Rolle spielen. Wer genau dahinter steckt, ist allerdings nicht ganz klar.

Bild des Benutzers Sigmund Kripp
Sigmund Kripp 18.10.2019, 11:55

auf jeden Fall haben die Richter mit ihren brutalen Urteilen den Fortbestand der Proteste und der Unabhängigkeitsbewegung garantiert.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 20.10.2019, 09:46

Achso, die Richter haben wohl nicht soviel zu tun, und weil ihnen fad ist, stiften sie Leute dazu an, Schaufenster einzuschlagen, Autos anzuzünden usw. damit sie sie dann verurteilen können.

Bild des Benutzers pérvasion
pérvasion 24.10.2019, 11:35

Die Richterinnen nicht unmittelbar, sie können aber Stellungnahmen von Amnesty International oder dem Europarat zur Rolle der Polizei lesen.

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 20.10.2019, 11:21

Die Skepsis der Katalanen gegenüber der Zentralregierung in Madrid resultiert wohl aus Verletzungen aus der Ära Franco.

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 24.10.2019, 15:08

Aber wohl auch noch später; ich habe vernommen, dass erst eine Regierung der letzten zwei Jahrzehnte, die Autonomie der Katalanen beschnitten hat! Der derzeit wachsende Widerstand auf den Plätzen ist auch Folge von diesen wesentlichen Beschränkungen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement