Mappa Germania
Pixabay
Advertisement
Advertisement
Corona Home Story

“Un trasloco in piena pandemia globale”

Damiano Corbin in Germania attende di spostarsi con la famiglia in Alto Adige. “Qui si sono mossi in ritardo. Noi nel limbo, ma vedremo presto il Catinaccio”.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Rufer Peter (gesperrt)
Rufer Peter (gesperrt) 22.03.2020, 16:19

China hilft Italien in seiner grössten Not bei der Bekämpfung des Corona-Virus mit medizinischem Fachpersonal und etwa 30 Tonnen medizinischer Hilfsgüter. Deutschland zum Beispiel als sogenanntes EU-Partnerland verbietet die Ausfuhr von medizinischen Gütern auch nach Italien, obwohl sie dort dringender gebraucht werden als in Deutschland und noch Kapazitäten in Deutschland vorhanden wären. Das zeigt, dass die Europäische Union in der jetzigen Form obsolet ist.

Bild des Benutzers Schorsch Peter
Schorsch Peter 22.03.2020, 22:21

Ich weiss nicht, ob das so stimmt, denn im heutigen Brief von Mattarella an Steinmeier steht "L’intesa tra i nostri Ministeri della Salute con l’invio dalla Germania in Italia di forniture di dispositivi medici è di grande importanza anche come segno della profonda amicizia che lega i nostri Paesi."
https://www.quirinale.it/elementi/46596

Bild des Benutzers Schorsch Peter
Schorsch Peter 23.03.2020, 16:27

Ergänzung:
"Deutschland beteiligt sich ebenfalls an den Hilfen. Bundesaußenminister Heiko Maas sagte im ZDF-Morgenmagazin, die Bundesregierung habe am Sonntag eine Maschine mit sieben Tonnen Hilfsgütern nach Italien geschickt, insbesondere mit 300 Beatmungsgeräten. Das solle "die wirklich dramatische Situation in der Lombardei" verbessern. Vorher hatte Deutschland bereits Schutzausrüstung geliefert."
https://www.tagesschau.de/ausland/corona-hilfen-italien-101.html

Advertisement
Advertisement
Advertisement