Roland Tinkhauser
Hannes Prousch
Advertisement
Advertisement
Gemeindewahlen

"Nicht zu einem Schlafdorf werden"

Roland Tinkhauser über seine politische Rückkehr, seine Pläne für Pfalzen und was er über den Corona-Hilfen-Skandal denkt.
Von
Bild des Benutzers Julian Mayr
Julian Mayr19.08.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Die Krise hält an. Mit einem Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Stereo Typ
Stereo Typ 19.08.2020, 11:46

Das Interview ist vermutlich in Dialekt gehalten worden. Trotzdem könnte man versuchen, ein Interview in korrekter Sprache wiederzugeben. "Das ist viel ein größerer Apparat" oder "Die Leute wissen, um was es geht" biedern sich beim dialektalen Leser oder der dialektalen Leserin an und sollen wohl Heimatverbundenheit vermitteln. Leider greift diese Unsitte um sich und man liest fast nur noch dialektal eingefärbte Interviews.

Bild des Benutzers Julian Mayr
Julian Mayr 19.08.2020, 13:21

Ich danke für den Hinweis. Ersteres wurde korrigiert, am Satz "die Leute wissen, um was es geht", kann ich jedoch per se nichts Dialektales erkennen. Warum sollte dieser nicht so wiedergegeben werden, wie von Herrn Tinkhauser verlautet?

Bild des Benutzers Stereo Typ
Stereo Typ 19.08.2020, 14:26

Danke für die schnelle Reaktion. Sie haben recht, Zweiteres sollte im Wortlaut des Interviewten gehalten sein.

Advertisement
Advertisement
Advertisement