SVP
zukunvt/Fabian Leitner
Advertisement
Advertisement
SVP

Gerupftes Edelweiß

Die 600-Euro-Bonus-Affäre hat innerhalb der SVP tiefe Risse hinterlassen. Die Kollateralschäden für die Partei sind dabei weit größer als derzeit sichtbar ist.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Die Krise hält an. Mit einem Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Franz Berger
Franz Berger 19.08.2020, 14:35

Interessanter Hintergrundbericht! Der bauernschlaue Sarner ist also wieder einmal glimpflich davongekommen. Und dem sich stramm und streng gebenden Achammer hat es anscheinend eher geschadet, sich von den Kesseltreibern treiben zu lassen. Gute Nachricht!

Bild des Benutzers Michl T.
Michl T. 19.08.2020, 14:42

es ist auch eine Niederlage der christlichen Brüder, deren mediale Feuerkraft nicht gereicht hat um dem LH den Stuhl wegzusägen. Herr Franceschini weiß das und verkneift sich trotzdem diesen Seitenhieb?

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 19.08.2020, 15:10

Mich freut es, dass eine kompetente Frau LH-Stellvertreterin ist. Gab es das schon mal in Südtirol? Dann ist es eh' höchste Zeit!

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 19.08.2020, 18:01

Über die Kompetenz von Frau Deeg mag ich nichts schreiben, außer, dass ich diesbezüglich auch skeptisch bin.
Was ich betonen möchte, dass kolportiert wird, sie sei eine Arbeitnehmerin. Sie mag schon zum entsprechenden Partei-Flügel gehören, ich kann mich aber nicht erinnern, dass sie sich zu Problemen der Lohnabhängigen und den dazu gehörigen Rentnern geäußert oder gar eingesetzt hat. Ihre Themen Familie, Frauen, Kinder und Altenbetreuung betreffen alle und nicht nur die Arbeitnehmer!

Bild des Benutzers alfred frei
alfred frei 19.08.2020, 15:31

Ein Superbeispiel der herrschenden Doppelmoral im heiligen Land Tirol. Oder haben wir die Schmiergelder, Schwarz- und Kick-Back - Zahlungen, sowie die Geschäfts Bestechungen schon vergessen oder als Kavaliersdelikte eingestuft ?
Wer sind die wahren Verlierer und Gewinner in unserer heilen "christlichen" Welt ?

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 19.08.2020, 15:37

Diese Argumentation läuft sich selbst tot; das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun, bzw. das Eine (Schwerwiegendere) entschuldigt nicht das Andere.
Eine Ohrfeige ist unmenschlich/unmoralisch, und kann nicht durch schwere(re) Körperverletzung, Vergewaltigung oder Mord relativiert oder gar rehabilitiert werden.
Diese periodischen Waschmaschinen, die da angeworfen werden, schaden mehr, als sie nutzen.

Bild des Benutzers alfred frei
alfred frei 19.08.2020, 16:14

Hallo Peter, hier geht es um eine unterschiedliche Behandlung in der Öffentlichkeit gewisser Vorfälle und nicht um Ohrfeigen und Waschmaschineneinsatz, also um eine Überlegung in einem Bezug zu einem größeren Kontext. Wenn die Beziehung nicht ersichtlich ist, pardon, war nicht meine Absicht.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 19.08.2020, 16:18

Ja, Alfred, so gesehen stimme ich Dir zu.
Auch ich habe etwas vergessen, da es heissen muss:
„... schaden *in meinen Augen* mehr, als sie nutzen“.
... da die eigene conclusio immer dem eigenen - subjektiven - Betrachtungswinkel folgt...

Bild des Benutzers Johann Georg Bernhart
Johann Georg Bernhart 19.08.2020, 17:16

Sehr interessant was Franceschini schreibt, hier sieht man wieder wie gespielt wird,alles Lug und Betrug. Ich finde diese Vorhaltung sowieso falsch, gesetzlich sind alle in Ordnung, müssen wir päpslicher als der Papst sein?? wem bring das etwas, wäre Achammer nicht so vorlaut,wäre alles nur halb so schlimm gewaesen, Achammer hat die Leute aufgehetzt, er war der Rebell.
Das die politik ein schmutziges Geschäft ist wissen wir alle ,aber dass Politiker über Leichen gehen+,das hört man selten.
Wieviele Gemeindereferenten haben um den Corona Bonus angesucht??
Werden diese nicht suspendiert?? oder bestraft??
Wäre interessant jetzt vor den Wahlen.

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 19.08.2020, 18:53

Oh sorry - eben grad gelesen u. erinnert, es gab schon einmal eine Vize-LH-Vertreterin, Frau Luisa Gnecchi.

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 19.08.2020, 19:12

Frau Deeg kann immer noch die erste inkompetente "Frau LH-Stellvertreterin" werden. Oder gab es das bereits auch schon?

Bild des Benutzers Andergassen Thomas
Andergassen Thomas 19.08.2020, 19:56

machtkämpfe, fallen, intrigen, würde sagen: house of watt-cards ... man möge nicht unbedingt jedem verschwörungstheoretiker blinden glauben schenken, aber man brauch sich auch nicht der illusion hinzugeben, alles zu wissen was auf dieser welt gespielt wird, wenn man täglich die zeitung liest....

Bild des Benutzers Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 19.08.2020, 22:22

In dieser Angelegenheit erscheint mit der Helmuth Tauber als der Unschuldigste von allen. Ich glaube ihm, dass er überhaupt nicht mitbekommen hat, um was es eigentlich geht, denn dafür scheinen mir seine intellektuellen Fähigkeiten zu dürftig. Das genaue Gegenteil ist aber wohl der Gert Lanz. Er ist so clever, dass er sich von seinem Wirtschaftsberater einen Persilschein hat ausstellen lassen. Dabei hätte er das Geld (natürlich zwei Monatsraten) sehr gut für den Ankauf einer neuen Jacke brauchen können. Zum Schuler ist wohl jedes Wort überflüssig. Dafür rückt jetzt an seine Stelle die Deeg, das Musterbeispiel an perfider unberechtigter Ausnutzung öffentlicher Gelder mit ihrem angeblichen Bauernhof. Da ist der Schuler doch in jeder Beziehung harmloser, genau gesagt zu harmlos. Der Ober-Abkassierer Köllensperger kann sich freuen, dass ihm die SVP mit ihrer Klüngelwirtschaft den Verbleib an den Suppentöpfen des Landtages ermöglicht hat.

Bild des Benutzers Andreas Mozzelin
Andreas Mozzelin 19.08.2020, 22:32

Südtirol ist seit gestern ein freieres Land, die Hemmschwelle ist um ein beachtliches Mass gesunken.

Bild des Benutzers rotaderga
rotaderga 20.08.2020, 07:54

Für die Nachhaltigkeit laut Klaus Egger reichts allemal:

Nicht schon mal Steuern hinterzogen hat
Der dem Handwerker bar auf die Hand gezahlt hat, damit er keine MwSt. zahlen muss
Falsch geparkt hat
Gelogen (und sei es auch nur einen Notlüge, dass die neue Friseur doch wunderschön sei)
Dem Nachbar Schlechtes gewünscht hat
Sich seiner sexual Phantasien geschämt hat
Mit Gleichgesinnten Abkommen zum eigenen Vorteil und zum Nachteil anderer ausgemacht hat

Bild des Benutzers Laurin Kofler
Laurin Kofler 20.08.2020, 09:59

- Locher druckt auf den falschen Knopf und vergisst dann, Unterlagen abzusenden
- Lanz weiss nicht, was sein Steuerberater mit seinen Finanzen macht
- Tauber merkt nicht, daß er in der Politik ist
- Schuler nimmt (nicht sein) Geld um damit zu "spenden"
Diese Personen wollen/sollen unser Land anführen?
Die hilft wohl nur mehr Beten.

Bild des Benutzers rotaderga
rotaderga 20.08.2020, 10:34

Das Beten , so hab ich meinen festen Glauben, erledigt z Z der Bischof, er scheint sehr zurückgezogen und im Glauben vertieft.

Bild des Benutzers Arne Saknussemm
Arne Saknussemm 22.08.2020, 11:25

Ich denke, diese Risse in der Partei kommen für einige gar nicht so ungelegen. Am Stuhl des Landeshauptmannes wird ja schon seit einiger Zeit gesägt.

Bild des Benutzers Gregor Beikircher
Gregor Beikircher 22.08.2020, 12:01

Die letzten Jahrzehnte ist in Südtirol eine derart scheinheilige poltische Gesellschaft aufgebaut worden, dass man bald niemand mehr trauen kann, der ein wenig Macht in die Hand bekommt oder mit dieser im Hintergrund mitspielt. Jedes ehrliche Bemühen einiger Weniger wiederum eine ehrliche Politik zu betreiben, wird versucht mit allen Mitteln der medialen Macht, der derzeit politisch Regierenden und deren Hintermänner sofort im Keime zu ersticken. Und die Wähler lassen sich jeweil vor Wahlen von der Propaganda der alle medialen Kanäle umfassenden Schönreden und heilsbringenden Darlegungen jener, die vorher seit Jahren die Sauereien der Politik und Verwaltung begangen haben, wiederum blenden und einlullen.
Nachher werden dann wiederum Schimpftiraden und Hasspredigten verfasst, anstatt einmal andere zu wählen und denen eine Chance zu geben es einmal besser zu machen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement