Mascherine
Asp
Advertisement
Advertisement
Misure anti-Covid

Nuove regole, cosa cambia in Alto Adige

Coprifuoco tra le 23 e le 5. Chiusura dei bar alle 20 e ristoranti alle 22. Stop a palestre e piscine. Cinema e teatri restano aperti. Scuole superiori, Dad fino al 50%.
Von
Bild des Benutzers Sarah Franzosini
Sarah Franzosini25.10.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Die Krise hält an. Mit einem Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Vettorato, Verdi
Asp/Thomas Laconi
Monguelfo
upi
Screening Covid

“Lasciatevi testare”

Lockdown
Adli Wahid on Unsplash
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Christoph Wallnöfer
Christoph Wallnöfer 25.10.2020, 20:01

Ich zitiere aus einer Präsentation der Südtiroler Landesagentur für Umwelt aus dem Jahr 2016:
" ... an 548 Schülern aus 22 Klassen im Alter von 15 – 22 Jahren wurde der Einfluss der Kohlendioxidkonzentrationen auf ausgewählte ZNS - und Haut- bzw. Schleimhautsymptome sowie das mentale Leistungsniveau untersucht. Die CO2-Konzentrationen in den Klassenzimmern lagen zwischen 601–999 ppm (48,9%), 1.000– 1.499 ppm (24,9%) 1.500–3.827 ppm (26,4%). Über 1.500 ppm fand sich eine deutliche Zunahme von ZNS (Zentralnervensystem)-Symptomen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel und Konzentrationsschwäche ... "
Nun hat dieselbe Landesagentur für Umwelt in einer Studie kürzlich herausgefunden, dass wir mit Mund-Nasen-Bedeckung auf 3.000, 4.000 und sogar über 5.000 ppm CO2 in der Einatemluft kommen. Dies bedeutet Gefahr für die Gesundheit. Es ist höchste Zeit dass die Maskenpflicht im Sinne der öffentlichen Gesundheit und Hygiene abgeschafft wird.

Bild des Benutzers Renate Holzeisen
Renate Holzeisen 26.10.2020, 05:39

Jeder, der insbesondere Kindern (aber nicht nur) gleichwohl gesundheitsgefährdende wie absurde Maßnahmen aufoktroyiert, wird in die Situation kommen, sich dafür verantworten zu müssen.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 26.10.2020, 16:57

Liebe Frau DDr. Holzeisen, manchmal frage ich mich wirklich: Haben Sie das nötig?

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 26.10.2020, 07:56

Es steht geschrieben:
“Nun hat dieselbe Landesagentur für Umwelt in einer Studie kürzlich herausgefunden, dass wir mit Mund-Nasen-Bedeckung auf 3.000, 4.000 und sogar über 5.000 ppm CO2 in der Einatemluft kommen“: bitte höflich, die Quelle nachzureichen.
Meinem derzeitigen Wissensstand nach sind die Masken für das CO2-Molekül durchlässig, auch ist in den letzten 10 Jahren im asiatischen Raum kein Schaden an Bürgern wegen des Tragens von Masken dokumentiert.
Gerne erweitere ich dazu meine Kenntnisse mit der von Ihnen zitierten Studie - und bitte um die Verlinkung.

Bild des Benutzers Francesco Zuffa
Francesco Zuffa 26.10.2020, 09:54

Hai completamente ragione! Ma qualcuno preferisce dare aria alla bocca e riempirsi di conclusioni pseudoscientifiche, forse per qualche like in più. Qualcuno se ne frega pure di fronte all'effetto benefico dimostrato delle mascherine. A loro consiglio questo articolo: https://www.altroconsumo.it/salute/cura-della-persona/news/coronavirus-m... .

Bild des Benutzers Christoph Schwabl
Christoph Schwabl 26.10.2020, 12:30

https://umwelt.provinz.bz.it/downloads/AppaBZ-Studio-qualita-aria-masche...
Auf Seite 18, "Tabelle 3. Eingeatmete CO2 Konzentration unter Abzug des CO2-Gehaltes des Raumes." sind die Daten nachlesbar.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 26.10.2020, 12:48

Dort steht:
“ Die Prozente, die in der Tabelle 4 wiedergegeben sind, stellen den wiedereingeatmeten Anteil in Vergleich zum ausgeatmeten Anteil dar. Für die Atemschutzmasken FFP2-KN95, z. B., ist als Mittelwert ein Anteil an wiedereingeatmetem CO2 von 10,1%, bei sitzender Tätigkeit, und von 10,5%, bei körperlicher Betätigung auf dem Stepper, ermittelt worden”.
Die Tabelle zeigt also nicht die Erhöhung des gesamt eingeatmeten CO2s durch die Verwendung der Maske auf (also nicht eine mehrfache Mende), sondern - lediglich - den Prozentsatz des erneut eingeatmeten CO2s des gerade ausgeatmeten CO2s... im Mittel etwa 8% des ausgeatmeten CO2s werden also mit dem neuen Atemzug wieder aufgenommen - und das immer gemäß dieser einen Studie.
Man muss hier schon genau lesen. Man atmet also, während man die Maske auf hat, etwa im Durchschnitt 5-10% mehr CO2 wieder ein...

Bild des Benutzers Christoph Wallnöfer
Christoph Wallnöfer 29.10.2020, 11:00

Herr Schwabl hat auf die Tabelle 3 verwiesen, Sie Herr Gasser beziehen sich auf die Tabelle 4.
Zu der CO2-Konzentration der Einatemluft unter den verschiedenen Mund-Nase-Bedeckungen laut Tabelle 3 ist sogar noch der CO2-Gehalt der umgebenden Raumluft hinzuzurechnen. Im Fall der Studie sind das ca. 450 ppm (weil die Fenster ständig geöffnet waren), im Normalfall werden in einem Klassenzimmer eher höhere Werte vorliegen. In der Studie selbst wird geschrieben dass typische CO2-Konzentrationen in Klassenzimmern 800-6.000 ppm sind.
Also: die Werte aus Tabelle 3 ZUZÜGLICH 800-6.000 ppm ERGIBT die CO2-Konzentration in der Einatemluft.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 29.10.2020, 11:04

ja, ich habe mir das genau angeschaut.
Nun schützen sich viele Asiaten bereits seit 10 Jahren mit Masken, das Seuchengeschehen hat man dort im Gegensatz zu Europa gut im Griff: haben Sie irgendeine Info oder Dokumentation oder dokumentierte Untersuchung, dass auch nur 1 Asiate bisher am Tragen der Maske Schaden genommen hat? ... oder bei uns irgendein Chirurg oder Arzt oder irgendeine OP-Schwester in Europa?

Bild des Benutzers Massimo Mollica
Massimo Mollica 25.10.2020, 20:19

Io credo che i ristoranti ma anche i cinema e teatri e fra poco pure i bar potrebbero tenere aperto anche 24 ore ma appena vedremo i camion che portano via i morti, e li vedremo perché è la matematica che lo dice, voglio vedere poi chi ci andrà...

Bild des Benutzers Martin Aufderklamm
Martin Aufderklamm 25.10.2020, 20:34

Da settimane nei bar e simili e soprattutto nelle aree dedicate ai fumatori c'erano parecchie persone con la scusa del fumo senza mascherina. E tutti conviventi? Sicuro!
Controlli? ZERO!

Ma ora che ci sarà il coprifuoco, se ti trovano per strada alle 23:01 o alle 04:59, carabinieri, polizia, guardia di finanza e polizia municipale ti denuncieranno.

Siamo noi stessi, che con i nostri comportamenti irresponsabili, evochiamo uno stato dittatoriale e militare!

Selber Schuld!

Bild des Benutzers Martin Koellensperger
Martin Koellensperger 25.10.2020, 20:52

Selber Schuld? Aber auch nur, weil wir uns nicht dagegen wehren!

Bild des Benutzers Martin Aufderklamm
Martin Aufderklamm 25.10.2020, 20:57

ore 20:50
Sulla pagina ufficiale della Provincia di Bolzano all'indirizzo

http://www.provincia.bz.it/it/default.asp

oppure nella sezione dedicata al coronavirus

http://www.provincia.bz.it/sicurezza-protezione-civile/protezione-civile...

nessun .pdf ufficiale presente della nuova ordinanza (Nr. 49/2020).

Per trovarla bisogna scovarla nelle sezione laterale news dell'Ufficio Stampa all'indirizzo
http://www.provincia.bz.it/news/it/default.asp
e si scopre che la news stata pubblicata alle 18:35.

Certo in due ore di domenica non si riesce ad aggiornare la pagina principale del sito web della presunta provincia più efficiente d'Italia.

Ma da domani forse sarà più facile se saremo tutti a casa!

Bild des Benutzers Klemens Riegler
Klemens Riegler 25.10.2020, 22:55

Ich weiß zwar nicht genau um welche Uhrzeit Sarah Franzosini den Beitrag hier auf Salto veröffentlicht hat, aber den Link zum Landes-PDF findet sich bereits im ersten Absatz. Ich denke, dass auch die anderen Medien und das Landespresseamt ziemlich zeitnah die neuen Regeln und Vorschriften veröffentlich haben. Somit betrachte ich den Kommentar hier einwenig daneben ... oder Haar in der Suppe suchen. Und sonst hätte es wohl gereicht ein gewisses Portal nach "nuova ordinanza numero 49/2020 - Provincia di Bolzano" suchen zu lassen.

Bild des Benutzers Martin Aufderklamm
Martin Aufderklamm 25.10.2020, 23:22

Das Dekret selbst sieht folgendes vor:
"Die vorliegende Dringlichkeitsmaßnahme ist an die Allgemeinheit gerichtet und
wird auf der institutionellen Internetseite der Autonomen Provinz Bozen
und im Amtsblatt der Region Trentino – Südtirol gemäß Artikel 4 Absatz 1 Buchstabe d) des Regionalgesetzes vom 19.Juni 2009, Nr. 2, veröffentlicht, da die Maßnahme an die Allgemeinheit gerichtet ist, sowie dem Ministerratspräsidenten und dem Regierungskommissär für die Autonome Provinz Bozen übermittelt."
Spielregeln gelten beidseitig, nicht nur für die Bürger.

Bild des Benutzers Klemens Riegler
Klemens Riegler 26.10.2020, 08:56

@ M. Aufderklamm ... das ist ja passiert! Siehe Ihre eigenen Links im Beitrag vorher. Es steht nirgends, dass das innerhalb von Minuten passieren muss.

Advertisement
Advertisement
Advertisement