Talfer 29. August 2021
Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
Green Pass

Parallele Wege

Am Sonntag wurde in Bozen gegen die Corona-Politik protestiert. Mit einem Zahnarzt, der sich als Corona-Heiler gibt. Am Mittwoch soll es die nächste Aktion geben.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser30.08.2021
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Siegfried Freud
Siegfried Freud 30.08.2021, 11:34

Mengele schreibt man ohne "h".
Wenn der Bildungsgrad der Verschwörungstheoretiker äquivalent zu deren Rechtschreibung bzw. Allgemeinwissen ist, dann gute Nacht.

Bild des Benutzers roberto paiarola
roberto paiarola 30.08.2021, 15:04

Dal “tono” dell’articolo si capisce che il “diverso approccio” nei confronti del green pass non viene preso molto sul serio; gli organizzatori si aspettavano diecimila partecipanti (perché non ventimila?) ed invece ne sono arrivati solo un quarto. Però di questo quarto probabilmente molti (2490 ?) erano Schaulustige. Si vede che di Domenica, col bel tempo, non hanno di meglio da fare. Gli altri (10?) irriducibili terrapiattisti, con un occhio prestavano attenzione alla manifestazione e con l’atro scrutavano il cielo per tenere sotto controllo le scie chimiche. Nel frattempo, sempre i (10?), ascoltavano distrattamente gli improbabili fantasiosi proclami antiscientifici che venivano dal palco degli oratori.

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 30.08.2021, 18:38

Hoffentlich ergeht es den Protestierenden nicht wie Herrn Caleb Wallace.

Bild des Benutzers Thomas B.
Thomas B. 30.08.2021, 20:11

Zuerst dachte ich, die gewählte Überschrift „parallele Wege“ führt im Artikel womöglich zu einer Diskussion über Pro und Kontra der Gründe, warum die Menschen zum Aufmarsch nach Bozen gekommen sind. Vielleicht hat ja die Autorin mit diesen Menschen gesprochen um deren Motive zu erfahren. Aber, ach… anstatt dieser Aufgabe eines Journalisten oder Journalistin nachzugehen, werden Bilder veröffentlicht, dem ein Hauch Observation und Bloßstellung mitschwingt; ohne Zusammenhang „aufwieglerische“ Kommentare unterstellt, und bestimmt wollen die meisten eine politische Karriere anstreben um die Demokratie zu stürzen.
Dazu fällt mir nur ein russischer Witz ein: Ein Demonstrant in Moskau hält ein Transparent hoch, das komplett weiß ist. Polizisten nehmen den Mann fest und nehmen ihm das Plakat weg, demonstrieren sei verboten. Warum er denn ein leeres Transparent hochhalte, wollen die Polizisten wissen. Antwortet der Gefragte: „Jeder wisse doch, der das sehe, was gemeint ist.“

Bild des Benutzers Alois Spath
Alois Spath 30.08.2021, 23:07

Also hier muss es wirklich eine Verwechslung geben. Ich habe am Sonntagabend pünktlich um 20 Uhr, wie jeden Tag, die Tagesschau Rai Südtirol angehört bzw. gesehen, und da war von einer Demo auf den Talferwiesen mit einigen hundert Leuten die Rede. Wenn ich die Bilder auf sunshine anschaue mit Tausenden von Menschen, kann ich nur zum Schluss kommen, dass die Rai-Südtirol-Journalisten bei einer anderen Demo waren, die vielleicht auf der anderen Seite der Talferwiesen stattgefunden hat. Da ist ja auch ein Bach dazwischen, der rauscht, und viel Gebüsch, das die Sicht versperrt. Da kann man sich schon verirren und von der anderen Seite des Geschehens nichts mitbekommen. Keine Ahnung. Denn nur etwas erfinden oder gar kleinreden tun die vom Bouzner Sender sicherlich nicht!

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 30.08.2021, 23:35

oben steht:
“ ... und viel Gebüsch, das die Sicht versperrt. Da kann man sich schon verirren...”
Ja, das ist wohl die beste Beschreibung dieser “Verirrung” auf den Talferwiesen...

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 31.08.2021, 05:59

Herr Gasser, wenn ca. 2.500 Leute anwesend waren, dann ist es verstörend, wenn die Medien von 'ein paar hundert' berichten. Egal wer da warum protestiert

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 30.08.2021, 23:32

ohja, prägnant das 1. Video im Text mit dieser billigen “Freiheits-Turnübung” im Dienste der Massenmanipulation - ein Lehrbeispiel!
... toll, gehört in jede Psychologie-Vorlesung, 1. Semester.
Wirklich lehrbuchhaft gemacht.

Bild des Benutzers Michael Kerschbaumer
Michael Kerschbaumer 31.08.2021, 16:48

Ist das Jesus Christus der Neugeborene auf dem ersten Foto?

Bild des Benutzers Dominikus Andergassen
Dominikus Andergassen 01.09.2021, 07:18

Dass Logik und Vernunft nicht von dieser Welt sind, na gut; aber warum um alles in der Welt, wenn der Plakatträger von "STOPPT DEN WAHNSINN" diese dringliche Notwendigkeit richtig erkannt hat, hält er sich bitteschön nicht daran? Ganz offensichtlich - wie Verhaltensforscher schon längst erkannt haben - steckt im Menschen viel mehr vom Menschenaffen als wir wahrhaben wollen. Wie sonst erklärt sich, dass sich gerade dann, wenn Vernunft gefragt ist, so viele Menschen (angeblich vernunftbegabte Wesen) derart zum "Affen machen"?

Advertisement
Advertisement
Advertisement