Werbung
arno_2.jpg
Salto.bz

Salto-Gespräch

„Früher war auch die Zukunft besser“

Arno Kompatscher über 35 Monate Landeshauptmann-Sein, seine Charakterschwächen, den begonnenen Wahlkampf und jenen Moment, als er ernsthaft daran dachte zurückzutreten. 8
Werbung
Alfreider Berger.png
SVP
Crisi di governo
A margine della consultazione al Quirinale Alfreider, deputato della Svp, ribadisce il no al voto immediato. Il senatore Berger: “Serve legge che assicuri governabilità”.
seoh12414.jpg
Südtirolfoto/Othmar Seehauser
Referendum
Luisa Gnecchi commenta il referendum e accosta ‘berlusconismo’ e ‘renzismo’: “entrambi hanno pensato che in politica si può andare avanti senza discutere”. 1
Florian Kronbichler
Privat
Referendum
Der Abgeordnete Florian Kronbichler war für das Nein und ist vom Ergebnis überrascht. Die Volkspartei hält er für die wahre Siegerin des Verfassungsreferendums. 1
schermata_2016-12-07_alle_08.55.29.png
Salto.bz
Dopo il referendum
Il “no” colpo di grazia alla riforma dello Statuto? Kompatscher: “Condizioni ora sfavorevoli”, Palermo: “Non sottovalutiamo la posta in gioco”, Dorigatti: “Si va avanti”.

Investigativ

17 Artikel zum Thema

Investigativ

29.06.2017
Randerscheinung

Der einsame Dr. Avi

16.03.2017
Palace-Affäre

Die Methode Chenot

13.03.2017
Second hand

Tangenti anche per BBT?

13.03.2017
Landesverwaltung

Wachablöse im Sommer?

Rossi-Kompatscher
Facebook/Ugo Rossi
Referendum
Im Trentino hat das Nein gewonnen. Landeshauptmann Ugo Rossi ist besorgt: “Die Autonomie ist keine rein ethnische oder sprachliche Angelegenheit.”
Palermo.jpg
Facebook
L'intervista
Il senatore Francesco Palermo sugli scenari post-referendum, il dilemma della legge elettorale e il ruolo del populismo. 1
img_20161205_110159928.jpg
Valentino Liberto
referendum
Il sì prevale in Sudtirolo, Emilia-Romagna e Toscana. Ma nella regione di Renzi e Boschi – in particolare a Pisa – il voto contrario alla riforma supera le aspettative.
Oskar Peterlini
Südtirolfoto/Othmar Seehauser
Reaktion
Oskar Peterlini freut sich über das Nein zur Verfassungseform, zeigt sich “froh, davor gewarnt zu haben” und kritisiert die politische Führung des Landes. 2
Werbung

Mensch Ärgerdichnicht hat den Artikel “Man hat zu lange weggeschaut” kommentiert. Vor 3 Sekunden.

roberto paiarola hat den Artikel Direkte Demokratie ermöglichen ! bewertet. Vor 7 Minuten 5 Sekunden.

alfred frei hat den Artikel “Man hat zu lange weggeschaut” kommentiert. Vor 15 Minuten 23 Sekunden.

Harald Knoflach hat den Artikel “Man hat zu lange weggeschaut” kommentiert. Vor 23 Minuten 39 Sekunden.

Harald Knoflach hat den Artikel “Man hat zu lange weggeschaut” kommentiert. Vor 24 Minuten 44 Sekunden.

Martin Daniel hat den Artikel False speranze bewertet. Vor 39 Minuten 48 Sekunden.

Martin Daniel hat den Artikel “Man hat zu lange weggeschaut” bewertet. Vor 47 Minuten 57 Sekunden.

Martin Daniel hat den Artikel “Man hat zu lange weggeschaut” kommentiert. Vor 48 Minuten 17 Sekunden.

martin hilpold hat den Artikel Bei Bär und Wolf schneller reagieren kommentiert. Vor 1 Stunde 11 Minuten.

Elisabeth Anna hat den Artikel “Solo polemiche estive” kommentiert. Vor 1 Stunde 30 Minuten.

Elisabeth Anna hat einen Kommentar zu “Solo polemiche estive” bewertet. Vor 1 Stunde 32 Minuten.

Elisabeth Anna hat einen Kommentar zu “Solo polemiche estive” bewertet. Vor 1 Stunde 32 Minuten.

Elisabeth Anna hat einen Kommentar zu False speranze bewertet. Vor 1 Stunde 34 Minuten.

Elisabeth Anna hat den Artikel False speranze kommentiert. Vor 1 Stunde 34 Minuten.

Sudabeh Kalantari hat den Artikel Operation Stilllegung bewertet. Vor 2 Stunden 20 Minuten.

gorgias hat den Artikel False speranze bewertet. Vor 2 Stunden 49 Minuten.

Dietmar Holzner hat einen Kommentar zu Solland, una flebile speranza bewertet. Vor 2 Stunden 55 Minuten.

Unione Generale del Lavoro - Report hat den Artikel Solland, una flebile speranza kommentiert. Vor 2 Stunden 59 Minuten.

Martin Daniel hat den Artikel Vitalizi e demagogia kommentiert. Vor 3 Stunden 9 Minuten.

Martin Daniel hat einen Kommentar zu Irreguläre Migration ohne Ende? bewertet. Vor 3 Stunden 40 Minuten.

Werbung

Weekend

216 Artikel zum Thema

Weekend

23.07.2017
Salto Crime Time

Fotoroman.zo Folge 3

23.07.2017
Salto Weekend

Baldessarinis Farbwelten

23.07.2017
Salto-Gespräch

„Es gibt in Mals keine Helden“

22.07.2017
Weekend

Simmantics

SVP
SVP Mediendienst
Referendum
Erster Auftritt der SVP nach dem Verfassungsreferendum. Eine Niederlage wird als Sieg gefeiert. Und Senator Karl Zeller sagt Italien eine “konfuse Phase” voraus.
tommasini.jpg
Suedtirolfoto.com / Othmar Seehauser
L'intervista
Il vicepresidente della Provincia Christian Tommasini sulla vittoria del No al referendum, le presunte responsabilità del Pd e il voto di “pancia” degli elettori. 1
Werbung
Consiglio regionale
Salto.bz
Dentro il Palazzo
Nel giorno del “Renxit” il Consiglio regionale sudtirolese/trentino reagisce con moderata scompostezza. Una cronaca delle voci di corridoio. 1
Köllensperger
Südtirolfoto/Othmar Seehauser
Reaktion
Paul Köllensperger (Movimento 5 Stelle) ist mit dem Ausgang des Referendums sehr zufrieden: “Die SVP muss ihre Politik überdenken”, sagt er. Und fordert rasche Neuwahlen. 3
renzi.png
Screenshot
Dimissioni
Referendum: netta sconfitta del Sì. Poco dopo la mezzanotte Renzi annuncia le dimissioni: “Il mio governo finisce qui”. In Trentino-Alto Adige affluenza del 72,22%. 2
Werbung

Ältere Artikel

senato.jpg
piueconomia.com
Gastbeitrag
Referendum costituzionale: le ragioni del No e le "incertezze sul metodo" secondo un Professore di diritto costituzionale comparato dell'Università di Trento. 1
fotoderpkautonomieingefahr0315_m.jpg
bürgerunion
Wahlkampf
Laut AGCOM verstieß die Veranstaltung zur Übergabe der “Udine-Erklärung” am 7. Oktober gegen die par-condicio-Regeln. Andreas Pöder sieht sich in seiner Kritik bestätigt.
42747-thumb.jpg
Salto.bz
Gastbeitrag
Le ragioni del SÌ spiegate da un professore di Diritto elettorale dell'Università di Firenze. Una specialità (più) saldamente tutelata dalla riforma Renzi-Boschi.
palermo-francesco.jpg
Twitter/Council of Europe
Interview
“Die Übersetzung der Fragestellung zum Verfassungsreferendum ist falsch”, sagt Senator und Verfassungsrechtler Francesco Palermo. Doch gröbere Probleme sieht er nicht. 4
b50b78b40d4123da542aa2197d6cfc8b-1030x615.jpg
Salto.bz
Gastbeitrag
Die Verfassungsreform und Auswirkungen auf Südtirol. Warum man am 4. Dezember mit Nein stimmen soll.
kundmachung3.jpg
Screenshot
Südtirol
“Die deutsche Fragestellung des Verfassungsreferendums ist falsch.” Andreas Pöder lässt aufhorchen. Für ihn kommt für Südtirol nur die Verschiebung infrage. 6
oskar.jpg
Suedtirolfoto.com/Othmar Seehauser
Verfassungsreferndum
Oskar Peterlini greift in einer Rundmail die Medien und mehrere Professoren als gekauft an. Update: Peterlinis Stellungnahme: "Ich entschuldige mich". 9

Verfassungsreform
An dieser Stelle hätte mein drittes Video mit den Fragen und Antworten zum Verfassungsreferendum stehen sollen. 20

Election day
Il 4 dicembre si terranno in contemporanea il referendum costituzionale in Italia e il ballottaggio presidenziale in Austria.
new_salto_banner_0.png
salto
Referendum costituzionale
Nuovo appuntamento con il costituzionalista Francesco Palermo che risponde alle domande dei lettori di salto.bz sulla riforma costituzionale.
new_salto_banner_0-1.png
Salto.bz
Verfassungsreferendum
Der Verfassungsrechtler Francesco Palermo beantwortet die ersten Fragen der salto-UserInnen zur Verfassungsreform. 2
peterlini_3_0.jpg
Salto.bz
Verfassungsreform
Oskar Peterlini will sich von SVP-Obmann Philipp Achammer nicht maßregeln lassen. Der Ex-SVP-Senator meint, dass die Heimat wichtiger als die Partei sei. 5