Benko
Foto gadilu
Advertisement
Advertisement
I conti del tycoon

Benko, tra crisi Covid e Wall Street

Bloomberg e i media tedeschi da mesi fanno i conti in tasca al magnate austriaco e dubitano della solidità dell'impero. Lui intanto prepara l'approdo in borsa.
Di
Ritratto di Fabio Gobbato
Fabio Gobbato09.07.2021
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Karl Trojer
Karl Trojer 9 Luglio, 2021 - 10:06

So etwa funktioniert der Turbo-Kapitalismus und dies nicht nur im Immobilienmarkt. Absurd ist, dass die Akteure dabei durchaus im gesetzlich zulässigen Rahmen handeln können. Wenn eine soziale Marktwirtschaft und mit ihr eine menschengerechtere Wirtschaftsordnung Chancen haben soll, dann muss der Gesetzgeber, in unserem Falle die EU, ehestens dafür angemessenere Rahmenbedingungen schaffen und der Finanzspekulation Einhalt gebieten.

Ritratto di alfred frei
alfred frei 9 Luglio, 2021 - 10:36

auch in Bozen wird Benko sein Versprechen halten, oder nicht ? >https://www.salto.bz/it/article/22042016/test

Ritratto di Günther Alois Raffeiner
Günther Alois Raffeiner 10 Luglio, 2021 - 06:56

Benko Luftblase? Erinnere mich an Wirecard!

Advertisement
Advertisement
Advertisement