Corona Test
upi
Advertisement
Advertisement
Covid-Tests

Unbequeme Fragen

Zweifelhafte Testergebnisse und wochenlange Quarantäne. Das Team Köllensperger will im Landtag eine Erklärung für diese eigenmächtige Regelauslegung in Südtirol.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

La crisi continua. Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Renate Holzeisen
Renate Holzeisen 3 Giugno, 2020 - 13:39

Wieder einmal hat der Südtiroler Sanitätsbetrieb bewiesen, dass er trotz der enormen Steuergeldbeträge, die ihm zur Verfügung stehen, aufgrund offensichtlicher gravierender Defizite in der Ausübung von Schlüsselpositionen, nicht die den Südtirolern zustehende Leistung garantiert. Das muss sich endlich grundlegend ändern!

Ritratto di Salto Community Management
Salto Community Management 3 Giugno, 2020 - 14:08

Dieser Kommentar wurde gelöscht.

Salto Community Management

Netiquette §V3 - Add Value

Ritratto di Salto Community Management
Salto Community Management 3 Giugno, 2020 - 14:23

Dieser Kommentar wurde gelöscht.

Salto Community Management

Netiquette §V3 - Add Value

Ritratto di Maximi Richard
Maximi Richard 3 Giugno, 2020 - 15:09

„Lokale Gruppe“
„Virgo Superhaufen“
„Laniakea“
„Fische-Wal Superhaufenfilament“
:-)

Ritratto di ueli wyler
ueli wyler 4 Giugno, 2020 - 10:06

nun ja, die stellungsnahme des sanitätsbetriebes ist, gelinde ausgedrückt, nichts als blah, blah. dass in umliegenden ländern das testergebnis innert 24 stunden dem getesteten schriftlich vorliegt ist tatsache. dass es ein testergebnis "dubbio" nur hier gibt ist auch tatsache. dass die santätsbetriebe im ausland genauso viel zu tun hatten wie in südtirol ist auch tatsache. dass die sanitätsbetriebe im ausland auf e-mails zeitnah antworten ist auch tatsache und, und, und...
es fällt einem schwer, die "netiquette" einzuhalten...

Ritratto di Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 4 Giugno, 2020 - 13:48

Es ist auch Tatsache, dass die Aussagekraft von Tests (egal welcher!) ziemlich begrenzt ist...Je nach Standpunkt, den man einnimmt, sind somit *zweifelhafte* Tests nicht so ein großer Tadel und ausschließlich *zweifelsfreie* Tests nicht unbedingt eine Tugend...

Ritratto di Schorsch Peter
Schorsch Peter 4 Giugno, 2020 - 19:52

Dass die Aussagekraft egal welcher Tests ziemlich begrenzt ist, würde ich so verallgemeinernd nicht unterschreiben. Dass man z.B. bei Aussagen zu Antikörpertests genau darauf achten muss, auf was für einen Antikörpertest es sich handelt und dementsprechend die richtigen Schlüsse daraus zieht (Vorsicht z.B. bei den Schnelltests), da stimme ich zu.
Aber dass Südtirol die einzige Gegend ist, die ich kenne, die den Status "zweifelhaft" hat, finde ich schon interessant - dazu hätte ich gerne mal eine Stellungnahme von Virologen.
Und bei PCR-Tests scheint ja auch entscheidend zu sein, in welcher Phase der Infektion man den Test macht - in den ersten Tagen liefert er noch sichere Ergebnisse, danach sind im Rachen anscheinend nicht mehr viele Vieren vorhanden, dementsprechend wohl auch die Infektionsgefahr deutlich geringer.
Ich bin kein Mediziner, aber beim Drosten-Podcast wurde das so für Laien recht einleuchtend erklärt.

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 4 Giugno, 2020 - 19:36

... man muss Ihnen hier zustimmen; dieses Schreiben erscheint wenig konkret, nicht „für den Bürger“, sondern für die Struktur gemacht, und ist in dieser Art sehr typisch.
Ein einziger Satz, „Entschuldigen Sie, wie bei Ihnen hätte das wirklich nicht geschehen dürfen“ wäre respektvoller gewesen, als diese brave und seitenlange Selbstrechtfertigung.

Ritratto di G. P.
G. P. 4 Giugno, 2020 - 19:25

Nach über 50 Tagen ungerechtfertigte Quarantäne, da nie positiv getestet, klingt der Schlusssatz wie blanker Hohn: "Ich hoffe Ihnen irgendwie ein wenig geholfen zu haben und wünsche Ihnen und Ihrer Familie, dass Sie mit der Corona Chronik bald abschließen können."

Advertisement
Advertisement
Advertisement
content