La Ila/Stern
Südtirolfoto/Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
vergiftetes Klima

Unter keinem guten Stern

Furcht vor einer “islamischen Invasion” scheint Badia/Abtei zu lähmen. Ein Pfarrgemeinderat sagt Nein zu Flüchtlingen – was einen jungen Priester fassungslos macht.
Di
Ritratto di Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser04.09.2018
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

benin_getraut.jpg
zucco.inc
Profughi
upi
Advertisement
Ritratto di 19 amet
19 amet 4 Settembre, 2018 - 10:17

Wenn es wohlhabende Muslime wären, könnten sie auch in Burka kommen, Hauptsache die Kasse klimgelt. Nachdem es aber arme Leute sind, schlägt man ihnen die Tür vor der Nase zu.

Ritratto di Fabian Pitscheioder
Fabian Pitscheioder 5 Settembre, 2018 - 15:30

Das ist illegaler moderner Sklavenhandel und man verdient auch noch gut dabei, und das, das ganze Jahr, ohne viel zu tun! Noch etwas: man braucht kein Personal! Ob Jesus damit wohl einverstanden ist?

Ritratto di Andreas gugger
Andreas gugger 4 Settembre, 2018 - 11:36

In dieser Gegend würden sich auch Geld fr....wenn man danach mehr Geld ausscheiden würde.

Ritratto di Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 4 Settembre, 2018 - 12:52

"Die Ereignisse in und um La Ila/Stern werfen kein gutes Licht auf die Gemeinde und das gesamte Tal."
Solche Sätze sind einfach nur dumm und ma könnte sie sich doch getrost sparen.

Ritratto di Michi Hitthaler
Michi Hitthaler 4 Settembre, 2018 - 20:56

Dein Kommentar ist auch einfach nur dumm, könntest dir den auch sparen!

Ritratto di Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 4 Settembre, 2018 - 21:05

Wieso? Glaubst du auch, dass man durch das Handeln einiger Räte eines kleinen Rates in einer kleinen Gemeinde Rückschlüsse auf das ganze Tal schließen kann? Wenn ja, dann erklär das mal, ich bin ganz Ohr.

Ritratto di Sepp Bacher
Sepp Bacher 4 Settembre, 2018 - 18:06

"Dabei haben die beiden Gadertaler Nachbargemeinden von Badia/Abtei, Wengen und Enneberg, jeweils eine Handvoll Flüchtlinge aufgenommen. " Im Ausschlussverfahren beideutest das, dass die Gemeinden St. Martin in Thurn/San Martin de Tor und Corvara noch keine aufgenommen haben! In Corvara gibt es sicher einige Reiche Mulsime von den Golfstatten. Die machen aber niemandem Angst! Welche Macht Geld haben kann!

Ritratto di Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 4 Settembre, 2018 - 20:22

Also diese von vorurteilen strotzende Haltung zum Thema Geld und Grödner hier in den Kommentaren, erinnert stark an frühere Zeiten im deutschen Sprachraum wo eine Gewisse Glaubensgemeinschaft Geiz und Geldgier nachgesagt wurde.
Traurig traurig....

Ritratto di Ralph Kunze (gesperrt)
Ralph Kunze (gesperrt) 5 Settembre, 2018 - 00:15

Es wäre schon interessant zu wissen, wieviele Migranten die alleswissenden Kommentarschreiber jeweils bei sich zu Hause aufnehmen.

Ritratto di Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 5 Settembre, 2018 - 16:35

Wenn nach dem nächsten Unglück eine südtiroler Familie (natürlich mit Ahnennachweis) eine Unterkunft benötigt, werden wir uns an Sie wenden. Mal sehen ob Sie jemanden aufnehmen.

Ritratto di 19 amet
19 amet 5 Settembre, 2018 - 23:27

Kunze, hören Sie doch auf immer mit dem Finger auf die Anderen zu zeigen. Wieviel haben denn Sie aufgenommen ?
Die rechte Hetze die Sie betreiben ist widerlich. Damit kommen Sie auf salto nicht durch.Verlorene Zeit.

Ritratto di Michael Bockhorni
Michael Bockhorni 8 Settembre, 2018 - 13:57

Es gibt Höhenangst, Platzangst und eben auch Fremdenangst. Bei den ersten beiden hilft Medizin oder Therapie, niemals waren sie Thema der Politik.

Advertisement
Advertisement
Advertisement