dichtmachen
Duden - bearbeitet KMR
Advertisement
Advertisement
Laden dichtmachen

LOCK-UP

Unser Zeugnis ist Scheiße: 10er in Religion, 3er in Mathe, 4er in Gemeinschaftskunde, Geschichte, Biologie, Chemie und Erdkunde ... nachsitzen!
Un contributo della community di Klemens Riegler06.02.2021
Ritratto di Klemens Riegler
Advertisement

Macht den Laden endlich dicht!

Sowolla, jetzt haben wir den Salat ... oder die Noten;  Einen 10er in Religion und einen 3er in Mathe. Kein Wunder wenn der Falko* von Statistiken und Zahlen redet die wir Südtiroler in unseren sturen Grint* einfach nicht imstande sind hinein zu prügeln. Kein Wunder wenn der Gänsi* nur mahnt „Sie müssen wissen“ ... und keine Prüfung folgt. Kein Wunder wenn der eine Verbands-Kapazunder mit dem anderen um die Wette wettert ... schreit, (sch)imft, brüllt, poltert und plärrt. Kein Wunder wenn die Politik den Schreiern nachrennt und glaubt gscheider zu sein als der Rest der Welt.
Und WIR wollten nicht wahrhaben, dass dieses winzige Ding (kleiner als alles was wir uns vorzustellen vermögen) sogar uns Südtirolern immer einen Schritt voraus ist. Natürlich wussten wir - als Mittelpunkt der Welt und als Klassenbester - was zu tun gewesen wäre. So in etwa wie die Abwägung, gea i heint Eule* oder doch noch büffeln für die Mathe-Schularbeit. Na ja, ich bin dann immer Eule gegangen. Darum auch bei mir der 4er ... in Mathe. Der gute Glaube, dass es irgendwie schon trotzdem ein 6er werden könnte war Irrglaube.
Südtirol hat einen kollektiven 3er geschrieben. Wir waren alle in der Disco, die Minderjährigen ebenso wie die Postpubertiertenden und die Midlife-Stars.
Wir haben dazu noch einen Spinello verraucht, mehr gesoffen als wir Geld dabei hatten und dann auch noch strunzbesoffen in der vorletzten Kehre bei Rentsch die Leitplanke poliert. 
Wir wussten seit Herbst, dass wir Sperrstunden, Verkehrsregeln und andere Vorschriften beachten sollten. Wir haben sie trotzdem missachtet. So wie wir jedes 30er-Schild einfach missachten.
Wir waren uns nicht bewusst, dass am Tag vorher die Leitplanken in der vorletzten Kehre abmontiert wurden. Und sind dann im Waldgrieser Weinberg gelandet. Weil wir auf Facebook ein YouTube-Video gelikt hatten, in welchem erklärt wurde, dass man quietschende Bremsscheiben ölen muss. Es hat uns auch gefreut, dass die Karpf* auf Weiterbildung, die Bullen* im Urlaub und die Putz* im Feierabend waren ... und, dass der Tata Arbeitsstress hat. Nur via Telefon hat er sich immer wieder gemeldet und aufgezählt was wir alles nicht dürfen.

Ich bin dann übrigens durchgeflogen. Auch die Nachprüfung ging schief, weil der Biologie-Unterricht mit der Frau Prof. am kleinen Montiggler See dann doch Vorrang hatte. Ich habe ein Jahr verloren.

Wir führen uns aber auf wie mein Kolleg, der gleich zwei Mal eine Flugreise in die dritte Economy-Class hingelegt hat. Zwei Jahre hat er sozusagen verschissen.
Wir wollen nicht wahrhaben, dass es einfacher (und billiger) wäre für eine kurze Zeit auf die Eule* zu verzichten. Um dann wieder die Sau raus zu lassen. Oder zumindest das Ferkel.
Nein, wir wollen lieber dass die Eule zwei Jahre wegen Umbau geschlossen bleibt, das Latino* in Konkurs geht und das Okay* nur an jedem ersten Freitag im Monat öffnen darf.  

Was ich sagen wollte: Macht endlich 14 Tage den Laden komplett dicht ... dicht wie ein Klimahaus, nicht wie eine Schießbude. Oder eben so dicht, dass unser kleiner Freund nicht durchschlüpft. Der Schaden ist marginal (das Ergebnis großartig) ... Peanuts würden die Verbandskapazunder* dazu sagen. Oder will mir wirklich noch einer sagen, dass er in den letzten Monaten unglaublich rentabel gearbeitet hat? Wenn gewisse Branchen (öffentlich Angestellte sowieso) ein ganzes, langes Jahr im Lockdown überlebt haben, dann wird der ganze Rest (auch aus Solidarität) auch 14 Tage schaffen. Dann wären wir zumindest wieder auf dem Niveau unserer Nachbarn ... und vielleicht gibt es dann auch einen halbwegs schönen Sommer. Womöglich auch noch mit Touristen, kleinen Konzerten, Freilicht-Theater ... und Arbeit ... a bissl Leben eben.

* Falko = Markus Falk
* Grint = Südtiroler Sturschädel
* Gänsi = Einsiedler-Professor / Sarntal
* Eule = ehemalige Kultdisco in Oberbozen
* Latino = ehemaliges Pub in der Nähe der Bullen
* Okay = Kult-Disco, derzeit im Coronaschlaf, in der Nähe der Karpf
* „Verband“skapazunder ... brauchen starken Druck-Verband über der Pappn*
* Pappn = Maul, Gosch, Klappe ...
* Karpf = Bullenkollegen / Verteidigungsministerium
* Bullen = Karpfkollegen / Innenministerium
* Putz = Gemeinde-Scheriff  im Freistaat Südtirol.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Johannes Engl
Johannes Engl 7 Febbraio, 2021 - 10:24

Unterhaltsam wie immer. Und ein bisschen wahr. Bärige* Vergleiche.

*Bärig = cool

Advertisement
Advertisement
Advertisement