Advertisement
Advertisement
Demokratie in Gefahr

Demokraten aller Länder vereinigt euch

Verstörende Bilder erreichten uns gestern aus Washington DC. Es ist nicht zu fassen, was in der zweitältesten Demokratie der Welt vor sich geht.
Un contributo della community di Meine Ansicht07.01.2021
Ritratto di Meine Ansicht
Advertisement

Vor 9 Jahren stand ich selber unter der Rotunde des US- Kapitols. Der Ort ist beeindruckend, respekteinflößend und ein Erlebnis, das sich für immer ins Gedächtnis eingebrannt hat. Nun wurde gestern dieser Tempel der Demokratie entwürdigt und die dazu gehörenden Werte mit Füßen getreten. Es ist Zeit, gegen solche Auswüchse und Autokraten eine starke Stimme zu erheben. Es geht schlicht und ergreifend um unser aller Gemeinwesen. Schweigen und nur passive Äußerungen des Entsetzen sind nicht mehr genug. Jeder einzelne von uns muss sich in der Wahlkabine bewusst sein, dass die Stimmabgabe für solche Personen ein immenses Gefährdungspotential in sich birgt. Das soll auch uns hier eine Lehre sein, um den Möchtegerntrumps Italiens einen Riegel vorzuschieben. 

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Georg Lechner
Georg Lechner 8 Gennaio, 2021 - 12:50

Trump wäre nie Präsident geworden, hätten nicht reaktionäre, illiberale Reiche (wie die Gebrüder Koch oder Bob und Rebekah Mercer) am Mediensektor (Fox News, Breitbart etc.) für die entsprechende Stimmung in der Bevölkerung gesorgt. Die Mercers waren es auch, die zuerst den extrem reaktionären Ted Cruz unterstützt hatten und dann auf Trump umschwenkten und die Datenananalysefirma Cambridge Analytica finanzierten, die selektive, zielgruppenorientierte Methoden der Wählerbeeinflussung entwickelt hatte und für Brexit und viele Wahlkämpfe (nicht nur demjenigen in den USA 2016) einsetzte (nachzulesen in "Die Daten-Diktatur").
Es braucht nicht nur ein entsprechendes Verhalten in der Wahlkabine, sondern auch bei der täglichen Abstimmung im Medienkonsum (von Printmedien über TV bis zu den kommerziellen Kommunikationskanälen; die übrigens früher auch als Sprachrohr Trumps dienten, aber ab Frühjahr 2020 teilweise auf Distanz gingen).

Advertisement
Advertisement
Advertisement