afi-infografiken
AFI/IPL
Advertisement
Advertisement
Arbeitsbedingungen

Man lernt nie aus

"Gute Arbeit, Südtirol!"
Di
Ritratto di AFI IPL
AFI IPL14.05.2022
Advertisement
30% der in Südtirol Beschäftigten bräuchten nach eigener Einschätzung zusätzliche Schulungen, um ihren Job gut machen zu können. Aus- und Weiterbildung ist der Schlüssel für gute Mitarbeiter/Innen und gute Betriebsergebnisse!

 


„Gute Arbeit, Südtirol!“ nennt sich die Kampagne von AFI | Arbeitsförderungs-institut und INAIL, der staatlichen Arbeitsunfallversicherungsanstalt, betreffend die Qualität der Arbeitsbedingungen in Südtirol.

Link:

AFI-ZOOM Nr. 38 EWCS Kompetenzen und Beteiligung an beruflicher Weiterbildung (2018)

https://afi-ipl.org/veroeffentlichungen/beteiligung-an-beruflicher-weiterbildung/#.Yn5dxFTP3Qw

ZOOM IPL Nr. 38 EWCS Competenze e partecipazione alla formazione continua (2018)

https://afi-ipl.org/it/veroeffentlichungen/competenze-e-partecipazione-alla-formazione-continua/#.Yn5eV1TP3Qw

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Josef Fulterer
Josef Fulterer 19 Maggio, 2022 - 06:21

In nicht wenigen der sogenannten kostspieligen (direkte Kosten und Arbeitsausfälle) "obligatorischen Arbeitssicherheitskursen und noch mehr in den ebenfalls obligatorischen Auffrischungskursen," langweilen sich die Teilnehmer, weil sie die Arbeit besser kennen, wie die vortragenden Referenten, die sich von der Arbeit noch nie schmutzige Hände geholt haben.
Bei den Führerscheinauffrischungen für Berufs- und Traktorfahrer, geht es wohl nur "um dem Widmann Fahrsicherheitszentrum die Tätigkeit zu sichern."
Zur Vermeidung der Unfälle wären laufende Sicherheitsüberlegungen der einzelnen Arbeitsgruppen deutlich besser. Zu früheren Zeiten, als die Arbeitsbedingungen und die Arbeitsgeräte deutlich gefährlicher waren, hat es weniger Unfälle gegeben.

Ritratto di Georg Lechner
Georg Lechner 19 Maggio, 2022 - 09:51

Einer der Gründe für Unfälle ist der Zeitdruck, der sicher in den letzten Jahrzehnten zugenommen hat.
Im Prinzip ist aber eine Schulung für den Job nie verkehrt. Ich selbst habe mit 60 noch drei Schulungen für die berufliche Weiterqualifikation absolviert.

Advertisement
Advertisement
Advertisement