Inserzione
„Another Love" Single Cover - Artwork: Daniel Niederkofler - Foto: Ali Paloma
Video del venerdì

„Another Love“

ANGER - das sind Nora Pider und Julian Angerer aus Brixen. Gerade haben sie eine neue Single samt Video veröffentlicht: „Another Love“, Genre: Dreampop.
Inserzione

ANGER - „Another Love"

 

Salto.bz: Was wollt ihr mit dem Video aussagen? Und wo wurde es gedreht?

ANGER: Ein Freund von uns, Ivan Poletti, hat das Video zu Another Love gemacht. Gedreht wurde es im Hanflabyrinth in Brixen. Gerne behaupten wir aber auch, dass wir dafür extra nach Kolumbien gefahren sind (lachen). Wir kamen auf die Idee in Brixen zu drehen, da wir im Zuge von 50x50x50 bereits eine Performance dort gemacht hatten. Schon damals hat uns das Potential, das dieser Ort in sich trägt, fasziniert. Das Hanffeld im Hofgarten von Brixen ist ein so surrealer Ort, dass man sich wie in eine andere Welt versetzt fühlt. Natürlich haben wir auch darüber nachgedacht, dass dieser Ort gewisse Konnotationen mit sich bringt. Dabei soll das Video keine Verherrlichung von Marihuana sein. Vielmehr ging es darum, dass es wie ein Dschungel wirkt. Es hätte jegliche Pflanze sein können, dass es schlussendlich Hanf ist, ist eher ein Zufall. Im Song geht es ja um das sich Verlieren in der Liebe, um jene Momente an denen man aneinander vorbeiläuft, sich verirrt. „Another Love to proof, another Love to loose“. Jede Liebe bringt ein Risiko mit sich, es besteht immer die Gefahr selbst oder den/die PartnerIn zu verlieren. Im Video streunen wir allein durch den Dschungel. Werden wir uns begegnen oder verlieren wir uns im Nebel?

 

Jede Liebe bringt ein Risiko mit sich, es besteht immer die Gefahr selbst oder den/die PartnerIn zu verlieren. Im Video streunen wir allein durch den Dschungel. Werden wir uns begegnen oder verlieren wir uns im Nebel?

Was sind Eure Pläne für die Zukunft?

Unsere nächste Single wird am 12. Jänner veröffentlicht und nennt sich „Sunday Depression“. Dies war eigentlich das erste Thema, mit dem wir uns als Anger beschäftigt haben und das wir jetzt wieder aufgegriffen und neu aufgenommen haben. Es ist eine schnellere Nummer, die stimmungsmäßig gut zu diesen Wintertagen passt. Das Video dazu entsteht in Kooperation mit einem sehr bekannten Österreichischen Designer-Duo, das schon mit großen Bands zusammengearbeitet hat. Im Video wird auch der Aspekt der Performance stark mitspielen. Mehr wollen wir aber noch nicht verraten...

Anfang 2018 wird die EP „Liebe und Wut“ released. Der Titel für das Album stammt von einem Graffiti in der Nähe unseres Proberaums in Wien. Täglich sind wir an dem Graffiti vorbeigegangen, bis wir es uns eines Tages mal genauer angesehen haben und uns aufgefallen ist, wie schön es eigentlich ist. Die EP entspricht dem Titel: es wird rockig und härter, aber auch sphärisch und romantisch.

 

 

Mehr dazu gibt es morgen im großen Salto-Interview „Über Einsamkeit und Zweisamkeit"...

 

 

 

Video del venerdì:
Anregungen oder Vorschläge? Schreiben Sie uns an: music@salto.bz
Suggerimenti o proposte? Scriveteci a: music@salto.bz

 

Inserzione

Articoli collegati

Tema

Inserzione

Più commentato

Partecipa!
Registrati o accedi