Diego Nicolini, M5s
M5S
Advertisement
Advertisement
Schule

Die Eingabe

Die Affäre um den Religionsinspektor im Schulamt Christian Alber spitzt sich zu. Der M5S-Abgeordnete Diego Nicolini hat eine Eingabe bei der Staatsanwaltschaft gemacht.
Advertisement
Salto Plus

Cara lettrice, caro lettore,

questo articolo si trova nell’archivio di salto.bz!

Abbonati a salto.bz e ottieni pieno accesso ad un giornalismo affermato e senza peli sulla lingua.

Noi lavoriamo duramente per una società informata e consapevole. Attraverso vari strumenti si cerca di sostenere economicamente questo sforzo. In futuro vogliamo dare maggior valore i nostri contenuti redazionali, e per questo abbiamo introdotto un nuovo salto-standard.

Gli articoli della redazione un mese dopo la pubblicazione si spostano nell’archivio di salto. Dal primo gennaio 2019 l’archivio è accessibile solo dagli abbonati.

Speriamo nella tua comprensione,
Salto.bz

Abbonati

Già abbonato/a? Accedi e leggi!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Schulklasse
Pixabay
kna_161118-93-000189_religionsunterricht.jpg
katholisch.de
Advertisement
Ritratto di Georg Lechner
Georg Lechner 17 Gennaio, 2020 - 18:23

"Offiziell nimmt Alber danach freiwillig eine Auszeit. Kaum haben sich die Gemüter aber beruhigt, geht wieder alles weiter wie zuvor." Ähnliches Aussitzen ist in Ö. passiert, nachdem der Vertraute des Verteidigungsministers Scheibner, DDr. Erich Reiter, öffentlich (in einem Zeitungsinterview) gefordert hatte, die EU soll sich zu einer nuklearen Erstschlagsoption bekennen („Alle EU-Völker sollen an der Atombombe teilhaben“ und „sie im Ernstfall auch einsetzen“ ). Offiziell wurde Reiter in den Ruhestand versetzt, praktisch blieb er in seiner Position als höchster Beamter des Heeresressorts.

Ritratto di gorgias
gorgias 19 Gennaio, 2020 - 22:18

>Im Herbst 2019 wird Christian Albers Auftrag als Religionsinspektor erneuert.<
Provinzposse vom feinsten.

Davon abgesehen, wie sieht diese Prozedur eigentlich aus? Wird die Person von der Diözesanleitung vorgeschlagen und dann vom Schulamt ernannt? Und brauchen die Religionslehrer wirklich irgend eine Betreuung? Wenn es keine nationalen Gesetze für diese Rolle gibt (im Gegensatz zum römisch-katholischen Religionsuntericht) warum wird diese Rolle nicht einfach abgeschaffen?
Für Christian Alber wäre es auch kein Problem. Schließlich könnte er doch als Religionslehrer weitermachen. Das einzige was er braucht ist die Missio Canonica und die hat er wohl. Und sonst braucht er auch nichts können. Nicht einmal fremde Informationsbroschüren so zu plagiieren, dass es nicht aufkommt.

Ritratto di Sepp Bacher
Sepp Bacher 19 Gennaio, 2020 - 23:54

Ja so einfach könnte es sein! Er würde sicher weniger verdienen und das Schulamt müsste einen neuen und besseren Inspektor finden!
Außerdem sollte der Religionsunterricht sich heutzutage nicht auf die Staatsreligion beschränken, sondern sich mit den wichtigsten Weltreligionen, Weltanschauungen und den wichtigsten philosophischen und ethischen Lehren beschäftigen!

Advertisement
Advertisement
Advertisement