Große Zusammentreffen wie hier finden derzeit nicht statt. Das war 2017.
Bioland Südtirol
Advertisement
Advertisement
Biolandwirtschaft

Südtirols Biobranche trifft sich online

Zwei Tage Fachvorträge und Workshops online und querbeet durch die ganze Biolandwirtschaft, am Donnerstag, 21.01. und Freitag, 22.01.2021.
Advertisement

Bioland Südtirol Seminar 2021

Donnerstag, 21. – Freitag, 22. Jänner 2021 - Online via Zoom

Ein außergewöhnliches, ja gar verrücktes Jahr haben wir hinter uns, schreibt Bioland Südtirol Obmann Toni Riegler in seiner Begrüßung zum Bioland Seminar 2021. Es scheint so, als ob eine „Normalität“ so schnell auch nicht wieder zu erlangen sei. Die vage Hoffnung, unser Winterseminar in physischer Präsenz im Bildungshaus Lichtenstern am Ritten abzuhalten, musste ad acta gelegt werden. Mit der kompetenten Unterstützung des Teams vom Messe- und Kongressmanagement Bioland e.V. werden wir nun die Vorträge und Workshops digital im Zoom-Modus umsetzen. Inhaltlich bleiben wir bei unseren bewährten, qualitativ hochwertigen Themen und ReferentInnen.

"Wir wollen Verbraucherinnen und Verbraucher selbst entscheiden lassen, welche Qualitäten sie bei ihren Lebensmitteln wünschen und wie viel sie dafür bezahlen wollen", sagt Nicolas Barthelmé. 

Zur Eröffnung spricht der Vorsitzende der Initiative „Du bist hier der Chef“, Nicolas Barthelmé, der im Juli 2020 eine sogenannte Verbrauchermilch in die Regale verschiedener deutscher Lebensmittelketten gebracht hat. Das Besondere daran: Verbraucherinnen und Verbraucher haben darüber entschieden, wie die Milch erzeugt wird und welchen Preis die Betriebe bekommen. Geht das Projekt für alle Beteiligten auf? Und lässt sich die Idee auf andere Produkte übertragen? Diese Fragen wird Barthelmé am Donnerstag, 21. Jänner ab 10 Uhr beantworten.

Sepp Braun, Biolandbauer aus dem bayerischen Freising ist eine Koryphäe wenn es um den Boden und sein Potenzial geht: Seit 1984 wendet er die pfluglose Bodenbearbeitung an, seit 1994 Minimal-Bodenbearbeitung ohne Bodenlockerung und ohne Unkrautbekämpfung. Die Wirtschaftsweise leitet er aus der Beobachtung der Pflanzen, Bodentiere und ihrer Ansprüche ab und setzt sie gemäß der Bioland-Richtlinien um. Seit Juli 2018 besteht die Hofgemeinschaft aus drei Familien. Sepp Braun hat gelernt, den eigenen Weg immer wieder zu überdenken. Die vielen Besucher am Hof, auch von Hochschulen, tragen ebenfalls dazu bei, dass er Gedanken und Praxis stets hinterfragt. Umso wichtiger ist für ihn, informiert zu sein rund um das Thema Boden, ob über Forschungsberichte oder den persönlichen Austausch mit Praktikern der Ökolandwirtschaft.

Neben diesen Rednern gibt es noch etliche weitere interessante und innovative Beiträge zur Biolandwirtschaft in den Bereichen Obstwirtschaft, Bodenfruchtbarkeit, Viehwirtschaft, Fleischqualität, Biodiversität, Gemüsebau, Imkerei, alte Rituale und moderne Techniken sowie zukunftsfähige Landwirtschaft.

Im Programm erfahren Sie mehr zu den einzelnen Vorträgen, Referenten und Gästen, die Anmeldungen zur Teilnahme richten Sie bitte an info@bioland-suedtirol.it, die links zu den Zoom-Räumen werden Ihnen dann zugeschickt.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement