Kabinenbahn Kronplatz
Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
Skisaison

Es geht nicht (nur) ums Überleben

Südtirols Seilbahnunternehmer verlangen von der Politik “eine faire und auf Fakten basierende Entscheidung zur Öffnung der Skigebiete”.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

La crisi continua. Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Skilift
Südtirolfoto/Othmar Seehauser
Wintertourismus

Schnee von morgen

Sci
Unsplash
sci
Idm/Harald Wisthaler
Advertisement
Ritratto di Martin Al.
Martin Al. 26 Novembre, 2020 - 15:53

Eigentlich ist es ganz einfach. Auf die Forderung wirtschaftliche Ausfälle müssen ersetzt werden, würde ich mit einem Kompromiss reagieren: ok, ihr dürft aufsperren, sofern das Sicherheits- und Hygienekonzept des jeweiligen Betreibers von Sachverständigen (!!) als ausreichend eingestuft wird. Aber im Vorhinein braucht es auch eine Garantie und daher ist eine Caparra zu hinterlegen, welche im Falle von Zuwiderhandlungen einbehalten wird und außerdem werden bei Verstößen zusätzliche Strafen bis hin zur Schließung der Anlagen fällig. Die Gelder kann man dann zweckgebunden in den Aufbau von medizinischen Infrastrukturen zur Bekämpfung dieser und zukünftiger Pandemien einsetzen.

Man muss sich leider eingestehen, dass Selbstregulierung bei einigen Wirtschaftstreibenden (ich sage ausdrücklich einige!) nicht funktioniert und in dieser Zeit braucht es eben Garantien, sonst fühlen sich einige einfach zu nichts verpflichtet.

Advertisement
Advertisement
Advertisement