Watten.
ORF/Südtirol heute
Advertisement
Advertisement
SVP

Karten als Tarnung

Der Polit-Watter am Grieser Platz hat viel Aufsehen erregt. In Wirklichkeit war es ein politisches Treffen, bei dem Ex-Politiker über die Zukunft der SVP beraten. Update.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Ceterum Censeo
Ceterum Censeo 30 Marzo, 2022 - 09:56

dann ist es ja noch schlimmer, wenn die Karten nur Tarnung waren.

Ritratto di Michael Kerschbaumer
Michael Kerschbaumer 30 Marzo, 2022 - 10:07

...gezinkte Karten, leere Gläser, die Welt geht unter...

Ritratto di Sigmund Kripp
Sigmund Kripp 30 Marzo, 2022 - 10:55

Eine infernalische Runde! Wow!
Wenn das die Zukunft der SVP ist, dann wird sie nicht mehr lang an der Regierung sein!
Frohlocket!

Ritratto di Günther Alois Raffeiner
Günther Alois Raffeiner 30 Marzo, 2022 - 15:25

Hoffentlich sind diese "Vögl" nicht mehr lange am geheimen SVP Ruder.Freue mich auf die nächsten Wahlen das SVP Schiff wird schwere Schlagseite bekommen!!

Ritratto di G. P.
G. P. 30 Marzo, 2022 - 19:26

Sie wissen schon, wann die nächsten Wahlen sind? Und Sie kennen sicherlich in dieser Hinsicht auch das Kurzzeitgedächtnis der Südtiroler ...

Ritratto di Salzer Claudio
Salzer Claudio 30 Marzo, 2022 - 11:05

Eine Gruppe von über 70- bis 80-jährigen Pensionisten und Ehemaligen – einer davon vorbestraft – die den gewählten Repräsentanten des Volkes absägen wollen.
Lächerlich.

Ritratto di Karl Trojer
Karl Trojer 30 Marzo, 2022 - 11:52

Arno Kompatscher, der Landeshauptmann, ist im Volke zu sehr geschätzt, als dass er von ein paar 70-80-jährigen Ehemaligen, oder jüngeren Gegnern, aus dem Sattel geworfen werden könnte...

Ritratto di Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 30 Marzo, 2022 - 12:02

Ja, da sind alle Trümpfe und der Guate anwesend. Die Mitteilung könnte so lauten: "Neuer Landeshauptmann und Parteiobmann gesucht. Keine speziellen Voraussetzungen, nur "pane e volpe" zum Frühstück. Bitte melden bei einem der Anwesenden. Anfragen werden natürlich streng vertraulich behandelt".
Bin froh, dass auch ein Vinschger dabei ist und das auch noch der geschliffenste. Brugger weiß warum er da ist, Peterlini weniger, Atz möchte ich mal unkommentiert lassen. Sollte es der Auftakt einer neuen Partei sein, umso besser. Man könnte sie Grieser-Partei nennen und zur Vorsicht die Talferbrücke sprengen. Es wird spannend, endlich, post-covid.

Ritratto di Klemens Riegler
Klemens Riegler 30 Marzo, 2022 - 22:03

Wir Bozner sagten Mal scherz- oder boshaft, dass das Vinschgau ofter der Tolfer unfong. Und dann wären da grad einige aktuelle Vinschger am Tisch gewesen. Vielleicht wir es ja nicht eine Grieser-, sondern Vinschger-Partei.

Ritratto di luigi spagnolli
luigi spagnolli 31 Marzo, 2022 - 09:08

Oh Klemens, oh pius... der Beschti(al)gschte... bin mit Dir...

Ritratto di Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 31 Marzo, 2022 - 10:20

Ja das kenne ich, Herr Riegler. Aber der Vinschgau beginnt eigentlich erst nach Naturns, weil die fühlen sich als Burggräfler. Dass Noggler am Tisch war, bedeutet, dass er der "Vertraute" von den bisherigen ist. Ich denke, der Verdacht Vinschgerpartei ist richtig, weil Durnwalder ja auch im Vinschgau wohnt, mit der oben erwähnten Unsicherheit. Jedenfalls haben wir im Vinschgau den Bartgeier, der zersplittert die Knochen der Kadaver. Ob dies der Bozner Vogel auch imstande ist, weiß ich nicht so genau. Um das Bild komplett zu machen, bräuchten wir noch die Regierungskrise in Rom. Sonst geht das Spiel nicht auf.

Ritratto di Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 30 Marzo, 2022 - 12:04

Es funktioniert sogar salto.bz nicht mehr, nicht bloß die SVP.

Ritratto di Florian Hinteregger
Florian Hinteregger 30 Marzo, 2022 - 12:17

Lieber C.F., Komplimente und großen Dank für die Aufklärungsarbeit im Buch! Aus einer Runde von Politpensionisten die schwer loslassen können, einen relevanten Schlachtplan zu konstruieren, scheint mir aber doch etwas überzogen.

Ritratto di M A
M A 30 Marzo, 2022 - 12:20

Diese alten Herren haben über die Zukunft der Landesregierung geredet...???
...wer, wenn nicht sie...???

Ritratto di Martin Sitzmann
Martin Sitzmann 30 Marzo, 2022 - 12:40

Wenn die Hypothese von Herrn Franceschini zutrifft, dass die Spielkarten als Tarnung dienen mussten, dann finde ich das einfach nur jämmerlich.
Als selbstbewusster Mensch werde ich wohl imstande sein, einer Fernsehjournalistin zu sagen, dass ich in der derzeit heiklen Phase kein öffentliches Statement abgeben will. Und basta.
Wie Schulbuben, die Kirschen gestohlen haben und erwischt werden... wie gesagt, jämmerlich.
Wir versuchen in der Schule halt den Kindern und Jugendlichen beizubringen, dass sie zu dem stehen sollen, was sie getan und gesagt haben. Diese Werte scheint es in der Politik nicht zu geben. Schönes hochbezahltes Vorbild.

Ritratto di Ceterum Censeo
Ceterum Censeo 30 Marzo, 2022 - 12:46

alte, selbstgerechte Männer, deren Zeit vorbei ist.

https://www.salto.bz/de/article/17012022/rentner-luis

Ritratto di m s
m s 30 Marzo, 2022 - 14:42

Ja stimmt so schaut kein Watter Tisch aus, könnte aber doch um den Hof äh Südtirol gehen...bei den grauen Hintermännern der Macht.

Ritratto di Erich Mutz
Erich Mutz 30 Marzo, 2022 - 14:57

"Südtirol ist nicht Italien"
Wir haben die ehrlichsten Politiker und die können sogar Watten

Ritratto di Josef Fulterer
Josef Fulterer 30 Marzo, 2022 - 21:52

Ein hartes Stück Arbeit, aus dem SAD-Skandal eine Posse mit kräftig telefonierenden und beleidigten Provinzfürsten zu schneidern.
Unter dem alten Luis hat der Widmann die schöne warme Jacke SAD / Skandal gestrickt, die der fotte Ingemar begreiflicher Weise nicht hergeben wollte, weil sie weiterhin so schön warm gehalten hätte. Der flotte Thommy hatte keine Zeit für die Landtagsitzungen. Er musste Busse und Zuggarnituren beschaffen. Und die geschenkten, vorzeitig ausgemusterten Busse haben auch schönes Geld gebracht.
Dem Kompatscher war es immerhin gelungen, dem Ingemar die Buslinien und die Rittner Zuggarnituren gerichtlich zu entwinden.
Im Vintschgau und im Pustertal darf der Ingemar noch ein Bissl Zugele spielen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement