Advertisement
Advertisement
Impfpflicht

Arme Verfassung

Verfassungsrechtler Karl Zeller macht sich Sorgen um Südtirol und die Notwendigkeit zur Einführung der Impfpflicht. Ich mache mir ganz andere Sorgen
Un contributo della community di Sebastian Felderer07.11.2021
Ritratto di Sebastian Felderer
Advertisement

Südtirol hat die Hände gebunden. Schon wieder?  Und haben doch ein Vorzeigemodell an Autonomie. Ja eben, leider nur Kompetenzen für Politikergehälter und ihre Rentenregelungen, für Raumordnung mit allen Tricks und Schiebereien, für Flugplatzfinanzierungen und Pistenverlängerungen jeder Art, für Bestellungen von Masken aus China, die das Gummiband nicht Wert sind.  Für wichtige Dinge ist Rom zuständig, nach wie vor, oder besser, immer öfter und immer mehr. Schon Martha Stocker hat sich von Rom einschüchtern lassen mit der Bettenreduzierung und Schließung von Abteilungen in den Krankenhäusern und ist kläglich abgestraft worden durch einen Virus, der allen Verantwortlichen eine ganz andere Realität gezeigt hat. 

Aber betrachten wir den Kern der Sache.  Karl Zeller möchte die Impfpflicht einführen, um die Nicht-Impfwilligen in die Knie zu zwingen. Ich weiß, dass Leute, die sich ihr Leben lang im Wohlstand gewälzt haben und diese Art von Lebensstil sich auch für die Zukunft gesichert haben, wohlgemerkt mit Steuergeldern, es leider nicht anders können, als ihre Macht durch Zwang , Verbote, Gebote, Kontrollen und Strafen durchzuführen.  Was diese Leute ihren Mitmenschen nicht zugestehen wollen, ist der freie Wille und das Glück der Zufriedenheit. 

Die Lage in Rom

Ministerpräsident Draghi verstößt mit seinem Dekret zum Green Pass nicht nur gegen die italienische Verfassung, sondern auch gegen das EU-Recht und die Beschlüsse der Europäischen Kommission. Er verstößt gegen das Arbeitsrecht und kurzum gegen jedes bürgerliche Grundrecht.  Er verstößt auch gegen die Gleichbehandlung der Arbeitnehmer,  weil Tausende Nichtgeimpfte heute noch auf ihrem Arbeitsplatz sind, während andere schon seit Monaten auf der Straße sitzen.  Auch ist die Maßnahme nicht für alle Arbeitnehmer auf dem Staatsgebiet erlassen worden und deshalb gesetzeswidrig. Es ist eines klar in Rom. Es gibt keine Opposition, weil Draghi geholt wurde, um die Milliarden der EU zu garantieren und alle Parteien kleben an seinem Sessel.  Auch Staatspräsident Mattarella riskiert es nicht, ein Dekret zu sabotieren, weil er sich zur Zeit keine Regierungskrise leisten kann. Und so passieren in Italien Dinge, die einer Bananenrepublik gleichkommen.  

Die Lage in Südtirol

Südtirol ist froh, das römische System 1:1 zu übernehmen, weil so die SVP ihr Gesicht wahrt und inzwischen sowieso jeder weiß, dass unsere Autonomie nur in der Sonntagsansprache existiert. Bei uns regieren die Sanität und die Taskforce, das Tagblatt der Südtiroler und die RAI.  Gänsbacher spielt die rechte Hand und läuft dem Locher den Rang ab an Widersprüchlichkeiten und Lächerlichkeiten. Die Landesregierung macht das, wozu sie gezwungen wird und die Experten archivieren die Verordnungen und Erlasse. 

Eine Tatsache

Die Neuinfektionen steigen!   Trotz Green Pass überall. Schuld können nur die Nicht-Geimpften sein. Die infizierten Geimpften in den Krankenhäusern werden brav verschwiegen. Hat sich jemand gefragt, warum gerade jetzt, nach der Einführung des Green Pass am Arbeitsplatz, die Neuinfektionen steigen?  Könnte es vielleicht sein, dass jene Arbeitnehmer, die sich jede Woche zweimal testen lassen müssen, durch eine bewusste Infizierung sich aus ihrer problematischen Situation befreien und dann in den Genuss des Green Pass kommen?   Hat sich von den Politkern und Verfassungsrechtlern irgend einer einmal gefragt, wie man sich fühlt, wenn man von Arbeitsplatz suspendiert wird, ohne Gehalt  und Sozialversicherung, zudem keine andere Arbeit annehmen darf? Letzthin wurde das Nichtimpfen sogar als unentschuldigte Absenz gewertet und bestraft. Ich glaube, das schlägt dem Fass endgültig den Boden aus und keiner kann mir erzählen, dass die Maßnahme notwendig und angemessen ist. 

Die Folgen

Wir werden immer gewarnt vor der Todesgefahr des Virus. Ist fürwahr nicht wegzuleugnen. Doch warum sehen wir nicht auch die Verzweiflungstaten als Folge der absurden Maßnahmen auf dem Arbeitsplatz und der allgemeinen psychischen Verschlechterung des Zusammenlebens in der Bevölkerung und der Verminderung der Lebensqualität ganz allgemein? Auch die berechtigten Zweifel an den Impfstoffen und ihren Langzeitfolgen werden völlig außer Acht gelassen.

Aber aufgepasst. 2023 naht und eines ist sicher: Ob wir mit Maske oder ohne in die Wahlkabine gehen, diesmal wird ein Großteil der Bevölkerung die Konsequenzen ziehen.  Das Kreuzchen wird anders gesetzt und da werden auch die ganzen Wirtschaftshilfen nichts nützen. Allzu viele sind dabei durch den Sieb gefallen und die Rache wird bitter. Und das ist gut so, denn letztlich kann die Politik alles verletzen und außer Acht lassen, von der Verfassung bis zum banalsten Bürgerrecht, aber die Freiheit der Meinung und der Stimmabgabe ist unantastbar und frei. Immer noch. Es lebe die Freiheit! 

Advertisement
Advertisement
Ritratto di G. P.
G. P. 7 Novembre, 2021 - 18:22

"Das Kreuzchen wird anders gesetzt und da werden auch die ganzen Wirtschaftshilfen nichts nützen. Allzu viele sind dabei durch den Sieb gefallen und die Rache wird bitter."
Genau DAS wird nicht passieren. Zum einen, weil die Leute in dieser Hinsicht sehr vergesslich sind. Zum anderen, weil die Opposition noch nie so schwach war wie im Moment ... leider.

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 7 Novembre, 2021 - 18:38

Zitat: “Ministerpräsident Draghi verstößt mit seinem Dekret zum Green Pass nicht nur gegen die italienische Verfassung, sondern auch gegen das EU-Recht und die Beschlüsse der Europäischen Kommission. Er verstößt gegen das Arbeitsrecht und kurzum gegen jedes bürgerliche Grundrecht”:
Wer sagt das, wo steht das?
Ist das nicht schon dutzendhaft widerlegt?
.
Wird hier “persönliche Meinung” als objektive Tatsache ausgegeben?
.
(Immer wieder findet man diese Gleichsetzung von “persönlicher Meinung” mit verifizierten Fakten).

Ritratto di Felix von Wohlgemuth
Felix von Wohlgemuth 11 Novembre, 2021 - 22:00

Aber das steht doch auf Telegram und die Holzeisen sagt es auch - da muss es doch stimmen (ironie off)

Ritratto di Servus Leute
Servus Leute 7 Novembre, 2021 - 20:21

Alle Rekurse wurden abgewiesen, also ist alles legal und verfassungskonform. Wer anderes behauptet, verbreitet Fakes.
Auch auf EU-Ebene gelten die Regeln als passend.

https://www.fanpage.it/politica/la-corte-di-giustizia-europea-boccia-il-...

Und dass die Stocker vom Virus bestraft worden sei, ist doch wirklich eine abartige Vorstellung, echt mittelalterlich.

Ritratto di Heinrich Zanon
Heinrich Zanon 8 Novembre, 2021 - 07:45

Bester Herr Felderer, Ihr Beitrag strotzt vor unumstößlichen "Wahrheiten". Leider stehen wir in dieser Welt allzu oft vor Problemsituationen, die nicht in Sätzen mit wenigen Worten geklärt und gelöst werden können.

Ritratto di Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 8 Novembre, 2021 - 09:06

Geschätzter Herr Zanon, welche Ehre, von Ihnen kommentiert zu werden. Ich gebe Ihnen Recht, Sie haben mit solchen Problemsituationen ein Leben lang zu kämpfen gehabt, ich auch. Ich habe immer die Taktik der "kleinen Schritte" angewandt und bin zufrieden mit meinem Ergebnis. Sie sehen aber, dass die Bandbreite der Kommentare zu meiner Meinung von Fakes bis zum "Mittelalter" reicht. Dies ist für mich das echte Problem: Dass das System seine Fehler durch gezielt eingesetzte Soldkämpfer zu verteidigen versucht, anstatt Erneuerung und Verbesserung anzustreben. Ich weiß, viele Dinge sind effektiv komplex. Aber die meisten Angelegenheiten werden bewusst undurchsichtig gestaltet, um sich die Bevölkerung vom Leibe zu halten. Wieviele Verordnungen zu Covid sind von der Landesregierung erlassen worden? Tschetschenien hat die Maßnahmen auf einer DINA4-Seite zusammengefasst und veröffentlicht. Und es klappt.

Ritratto di Servus Leute
Servus Leute 8 Novembre, 2021 - 09:10

gezielt eingesetzte Soldkämpfer?
Sie sind ja auch in Ihren Verschwörungstheorien gefangen.

Ritratto di Felix Frei
Felix Frei 11 Novembre, 2021 - 08:32

@ Arne Saknussemm
Vielleicht stünde auch Ihnen die Lektüre einer etwas gehobeneren Literatur nicht schlecht an, und zwar jene die im historischen Bereich angesiedelt ist und den Werdegang von Faschismen, wie wir sie in der Geschichte erlebt haben, aufzeigt. Die auf völlig legalem Weg eingeführten Notstands- bzw. Ermächtigungsgesetze waren stets der Anfang von nachfolgender Repression und Willkür der Bevölkerung gegenüber, die mit der eigentlichen Gefährdungslage dann nur mehr wenig bis gar nichts zu tun hatten. Zuerst werden "höhere Ziele" als Rechtfertigung für die "temporäre" Einschränkung der Grundrechte ausgerufen, dann werden irgendwelche Gruppen, die dem Ganzen kritisch gegenüber stehen isoliert und einer Hexenjagd ausgesetzt, die dann noch von Politikern, unterstützt wird. Heutzutage erfolgt das subtil, das Muster ist aber immer das Gleiche. Staaten wie Deutschland, Österreich und Italien mit ihrer problematischen Geschichte des Faschismus sollten da besonders vorsichtig sein. In diesem Fall betrifft der sog. Notstand die Überlastung der Intensivkapazitäten, damit soll eine Einschränkung von Grundrechten gerechtfertigt werden. Dieses Narrativ ist aber grundsätzlich zu hinterfragen, denn wenn man weiß dass diese Kapazitäten in der jetzt schon länger dauernden Zeit der Pandemie nicht nur nicht erhöht wurden (um den Notstand so schnell wie möglich zu beenden), sondern sogar noch abgebaut werden, und eine Ausweitung offenbar nicht geplant ist, sondern alles (auch logisch nicht nachvollziehbares) unternommen wird um eine Belegung zu vermeiden, dann fragt man sich schon ob unsere Grundrechte jetzt DAVON abhängen und was die nächsten Schritte sein werden um Belegungen z.B. durch Unfälle im Freizeitbereich zu vermeiden. Soll auch da wieder eingeschränkt werden? Abgesehen davon dass 97% der Bevölkerung von der Pandemie gar nicht betroffen waren und vom Rest auch wiederum nur ein kleiner Prozentsatz spitalsärztliche Hilfe in Anspruch nehmen musste, muss man sich fragen was wir dann tun werden wenn einmal eine Katastrophe größeren Ausmaßes auf uns zukommt.
Was den rechtlichen Aspekt bzw. die mangelnde Verfassungsmäßigkeit des indirekten Corona-Impfzwangs anbelangt so gibt es ein Gutachten des Staatsrechtlers Prof. Dr. Dietrich Murswiek aus Heidelberg. Es umfasst 111 Seiten :

https://impfentscheidung.online/wp-content/uploads/2021/10/Gutachten-Die...

Für den Laien hier eine Kurzzusammenfassung, die klar die Rechtswidrigkeit, zumindest die des deutschen Grundgesetzes belegt. Aber eine gerichtliche Aufarbeitung des Ganzen erfolgt auch immer erst "danach". Auch das lehrt uns die Geschichte.

https://impfentscheidung.online/wp-content/uploads/2021/10/Kurzzusammenf...

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 11 Novembre, 2021 - 12:54

patschnass im Regen steht ein (vorsichtshalber) Anonymer (FF) und behauptet dauerhaft und unbelehrbar durch die nasse Wirklichkeit, es scheine die Sonne.
.
Mein Gott, möchte man fast sagen, die “Mission” des Verhüllten geht weiter. Kein unabhängiges Gutachten, wie er suggerieren möchte, sondern ein bezahltes Auftragsgutachten in einem Verfahren... KenFM, Tichy - wie kommt man nur da kommt man gleich auf diese Seiten der klassischen Verschwörungstheorie

.
Aber vorab: dieser nannten Dänemark als Beispiel, Sie erinnern sich, vor wenigen Tagen... diskutieren wir nun über Dänemark: er traut sich nicht.
LINK gefällig?

https://www.stol.it/artikel/chronik/daenemark-fuehrt-wieder-corona-besch...

Ritratto di Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 11 Novembre, 2021 - 20:53

Dänemark hatte im Sommer keinen Grund mehr gesehen, die einschränkenden Maßnahmen aufrecht zu erhalten. Dass nun unter geänderten Vorzeichen wieder Restriktionen eingeführt werden, heißt nicht, dass die Aufhebung im Sommer falsch war.

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 11 Novembre, 2021 - 20:57

... das ist jetzt wirklich amüsant ...
.
(... denn die “geänderten Vorzeichen” sind nun vom Himmel gefallen, und haben gar nichts mit den letzten eineinhalb Jahren zu tun ...)
.
(ich bin jetzt ob dieses Sagers echt sprachlos, wirklich!)

Ritratto di Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 11 Novembre, 2021 - 21:19

Scheinbar wird die dänischee Regierung nur von Idioten beraten, Sie hätten es natürlich besser gewusst. (und sparen Sie sich Ihren Ad-personam Kommentar, Sie haben geschrieben Sie seien sprachlos).

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 11 Novembre, 2021 - 21:29

ähm... ich bin wegen dieses “Sagers” = dieses Spruches (!) sprachlos - das ist nicht ad personam.
(Sie ad personam in diesem Falle der “Schreiber”).

Ritratto di Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 11 Novembre, 2021 - 21:39

Sie sollten sich als Berater der dänischen Regierung bewerben.

Ritratto di Manfred Gasser
Manfred Gasser 11 Novembre, 2021 - 22:13

Dann finden Sie es wohl auch amüsant, dass im Sommer die Sperrung der Timmelsjoch-Strasse aufgehoben wird, und im Winter wieder eingeführt. Oder würden Sie die Strasse das ganze Jahr sperren, da es ja auch Juli - August mal schneien könnte?

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 11 Novembre, 2021 - 22:42

... das wird jetzt hier sehr interessant, aber wahrscheinlich ticken wir halt unterschiedlich - ich denke in diesem Zusammenhang empirisch biologisch mathematisch (nicht politisch):
(1) Die Sperrung oder Benutzung der Strasse hat keinen Einfluss auf Wetter, Sonnenschein und Schneefall.
(2) Die völlig aufgehobenen Maßnahmen im August, September, Oktober in Dänemark haben sehr wohl Einfluss auf das exponentielle Pandemiegeschehen jetzt.
.
Aber über dieses kleine 1x1 müssen wir uns doch nach 1,5 Jahren Corona nicht wirklich mehr unterhalten....?
.
“Amisant” war daher ironisch gemeint: was das Virus tut oder nicht tut entscheiden weder Politiker noch Menschen - was das Virus aber gesellschaftlich bewirken kann, darauf haben (hätten) wir mehr Einfluss. Mit Maßnahen in positive Richtung, ohne Maßnahmen in negative Richtung.

Ritratto di Manfred Gasser
Manfred Gasser 11 Novembre, 2021 - 23:05

Und diesen Einfluss erkennen Sie jetzt genau woran? Ist der Verlauf der Pandemie in Dänemark jetzt so exponentiell schlimmer als in den benachbarten Staaten mit den ganzen, oft unnützen, und schwer verständlichen Maßnahmen?

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 11 Novembre, 2021 - 23:15

Es ist etwas mühsam, darüber zu diskutieren, dass es Überflutungen gibt, wenn ich Dämme abbaue und Schleusen öffne, wenn die nächste Welle anrollt...
.
Entweder wir machen klare Regeln: die Boosterimpfung bei den Geimpften, die Impfung der Ungeimpften und kontrolliertes G2 - oder wir werden wieder massive Einschränkungen erleben, da die Krankenhäuser in die Knie gehen.
In Deutschland rechnet man binnen einer Woche mit der Triage, hören Sie diese Stimmen nicht?

Ritratto di Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 12 Novembre, 2021 - 06:21

Ich denke nicht, dass die dänische Regierung etwas gegen Impfungen hat, seien es Auffrischungs- oder Erstimpfungen. Die Tatsache, dass in Deutschland über Triage diskutiert wird, hat mit der Lage in Dänemark genau was zu tun?

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 12 Novembre, 2021 - 07:16

Für ein solches Ausweichmanöver als Ersatzdiskussionen weg vom Kern der Sache bin ich jetzt nicht zu haben.
Hingegen bin ich überzeugt, Sie haben den Kern der Sache gut erfasst. Da bin ich guten Mutes, und dabei kann ich es auch belassen.

Ritratto di Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 12 Novembre, 2021 - 07:58

Das Ausweichmanöver, von Deutschland zu sprechen, wenn es um Dänemark geht?
Die dänische Regierung hat ihrer Bevölkerung eine "Verschnaufpause" gegönnt, dadurch werden die Maßnahmen jetzt wahrscheinlich besser angenommen und befolgt und Dänemark wird auch aus dieser Welle besser aussteigen als andere Länder.

Ritratto di Gerold FIEDLER
Gerold FIEDLER 31 Dicembre, 2021 - 16:35

Was England und Kanada bereits erfahren, wird in Europa ebenfalls eintreffen. Die Anzahl der Neuinfektionen durch Omikron wird sehr wahrscheinlich sprichwoertlich "durch die Decke gehen", ob geimpft, ungeimpft oder geboostert. In keiner Weise mehr zu kontrolieren, schon gar nicht durch noch mehr Impfungen. Das RKI hat im Wochenbericht vom 30.12.2021 auf Seite 14 die Zahlen dargelegt: kurz gesagt: das ganze Problem beginnt sich von selbst zu loesen, da Geimpfte und Ungeimpfte gleichermassen von Omikron betroffen sind, gluecklicherweise in den allermeisten Faellen ohne schwere Symptome. Gegen diese Ausbreitungsdynamik werden auch immer neue Restriktionen nicht mehr helfen. https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.rki.de/...

Ritratto di Tar Zan
Tar Zan 31 Dicembre, 2021 - 16:58

Zitat: „ ... das ganze Problem beginnt sich von selbst zu loesen, da Geimpfte und Ungeimpfte gleichermassen von Omikron betroffen sind“:
das ist nachweislich falsch: obwohl Ihnen bereits mehrfach widerlegt, schreiben Sie diese unwahre Darstellung des Sachverhaltes immer wieder neu:
Die Impfung verhindert zu 90% die Hospitalisierung und zu 99% die Intensivstation, auch bei Omikron.
Nahezu 100% aller Hospitalisierten sind nicht bzw. nicht ausreichend (3. Dosis, weiß man seit August) geimpft.

Auf Rückfragen zu Ihren Falschinformationen schweigen Sie, den gewünschten freundlichen Dialog ( https://www.salto.bz/de/article/31122021/la-community-graffia-ancora) scheuen Sie?

Ritratto di Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 31 Dicembre, 2021 - 17:33

Herr Gasser, seit wann und warum schreiben Sie mit Pseudonym?

Ritratto di Florian Hinteregger
Florian Hinteregger 31 Dicembre, 2021 - 19:24

Eindeutig der Duktus von Peter Gasser! Die Verwandlung vom Pensionisten zum muskulösen Dschungelhelden ist wohl schief gegangen. Guten Rutsch Herr Gasser :-)

Ritratto di Linda Bauer
Linda Bauer 31 Dicembre, 2021 - 19:57

Jetzt fehlt uns nur noch Fr. Garber als Jane, dann ist das salto Jahr 2021 komplett!

Ritratto di Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 31 Dicembre, 2021 - 20:33

Die Affen fehlen nicht mehr...@L. Bauer

Ritratto di Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 31 Dicembre, 2021 - 20:19

Bei solchen Fragen denke ich mir, L. Thoma, sie hätten
Kriminalinspektor werden sollen statt Jurist. Aber beide Anlagen vereint sind natürlich noch besser. Übrigens, warum schreiben denn sie mit Pseudonym? Kann es sein, dass Pseudonyme per se einen Status mit grösseren Vorteilen genießen?

Ritratto di Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 31 Dicembre, 2021 - 21:15

Vielleicht ist er nur scheu?!

Ritratto di Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 31 Dicembre, 2021 - 21:18

Der Herr Fiedler, der mich an Frei erinnert, der seinerseits nicht scheu ist. Klar, 2genannter schreibt ja auch mit Pseudonym.

Ritratto di Arne Saknussemm
Arne Saknussemm 10 Novembre, 2021 - 18:25

Sehr geehrter Herr Felderer,
selten habe ich so viel unausgegorenes und banales Gedankengut lesen dürfen.
Diese populistische Art Einzelfälle als Status Quo zu präsentieren ist ebenso unerträglich wie ihr verquerer "Durchblick" zur aktuellen Lage der Nation.

Um die Ausbreitung von gefährlichen Krankheiten wie COVID-19 zu verhindern, darf der Staat Grundrechte beschränken, und das ist auch richtig so.
In der italienische Verfassung gibt es, im Gegensatz zu anderen, keine allgemeine Regel für einen solchen Notstand. Es sieht den "Kriegszustand" vor und legt fest, dass die Kammern, also Senat (Senato della Repubblica) und Abgeordnetenkammer (Camera dei deputati), über den Kriegszustand entscheiden und der Regierung die erforderlichen Befugnisse erteilen.
Dieser Begriff des «stato di guerra» beweist leider wieder einmal die Rückständigkeit Italiens und ist mir persönlich ein Dorn im Auge. Nichtsdestotrotz könnte der Staat sich darauf berufen und sofort eine Impfpflicht einführen. Daß dies noch nicht passiert ist, spricht meiner Meinung nach, eher für eine Nähe Draghis zu Demokratie und Anstand als zum Verstoß gegen alles was uns lieb und teuer ist.
Ich würde dies, wie viele andere auch, sehr begrüßen obwohl mir Machtausübung dieser Herkunft eher widerstreben würde.

In Deutschland beispielsweise liegt die rechtliche Grundlage für die aktuellen Maßnahmen vor allem im Infektionsschutzgesetz begründet, welches besagt, daß das Recht auf Gesundheit höher einzustufen ist als das Recht auf Freiheit.
Ich denke es wäre an der Zeit ein solches Gesetz auch in Italien einzuführen, dann wäre endlich Schluß mit dieser idiotischen Diskussion mit Hohlköpfen, die ihre Frustration über ihr armseliges Leben mit einer Rebellion gegen den staatlichen Unterdrücker kompensieren wollen.
Übrigens will auch ich die «Nicht-Impfwilligen in die Knie zu zwingen» und ich habe mich nie «im Wohlstand gewälzt»!

Zum Abschluß möchte ich ihnen der Konsum von etwas gehobener Literatur nahelegen. Das würde dem Niveau ihres Sprachstils sowie ihrem Kenntnisstand der deutschen Sprache guttun.

Ritratto di Stereo Typ
Stereo Typ 11 Novembre, 2021 - 11:25

Drastisch formuliert, aber im Kern richtig.

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 11 Novembre, 2021 - 12:56

“drastisch formuliert, aber im Kern” leider falsch:

https://www.salto.bz/de/comment/98535#comment-98535

Ritratto di Manfred Klotz
Manfred Klotz 12 Novembre, 2021 - 08:00

@Frei - Sag mir wer dein Auftraggeber ist und ich sage dir, wie ein Gutachten ausfällt. Der Auftraggeber von Dietrich Murswiek ist der Verein Initiative freie Impfentscheidung e.V.
Der Eilantrag seiner Klage wurde schon mal abgeschmettert.
Grundsätzlich: Wenn Sie nicht zwischen politisch motivierter Repression und Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit der Allgemeinheit unterscheiden können, fehlt es einfach grob.

Ritratto di Felix Frei
Felix Frei 12 Novembre, 2021 - 14:08

Ja dann wird sich der Staatsrechtler Murswiek seine Argumente zum Gutachten wohl aus den Fingern gesaugt haben um den Auftraggebern einen "Gefallen" zu tun. So dumm wird er sicher nicht sein um so etwas "offensichtlich Falsches" zu produzieren und somit seinem Ruf schaden.
Aber gehen wir nach Bayern, da wurde Ministerpräsident Söder verurteilt weil er seine Bürger eingesperrt hat (Ausgangssperre) . Aber wie gesagt, das große Aufräumen kommt noch.

Advertisement
Advertisement
Advertisement