ehrenkeuz.jpg
Salto.bz
Advertisement
Advertisement
Ehrenzeichen

Das andere Südtirol

Lilli Gruber, Josef Zoderer und Reinhold Messner werden mit dem Ehrenzeichen des Landes Tirol ausgezeichnet. Es ist ein klares Zeichen der Öffnung in diesem Land.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Alberto Stenico
Alberto Stenico 17 Febbraio, 2022 - 06:08

Bene! Un motivo in più per smettere di piangersi addosso.

Ritratto di Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 17 Febbraio, 2022 - 08:33

Caro Alberto, non credo che sia questione di piangersi adosso. Ma si tratta pittosto di stare svegli e di non accettare ingiustizie e sviluppi unitlaterali nella direzione sbagliata. Non dobbiamo illuderci, che ogni opposizione e critica sia soltanto una lamentela teatrale. I fatti parlano chiaro, ogni giorno.

Ritratto di rotaderga
rotaderga 17 Febbraio, 2022 - 07:28

Es gab eine Stellungnahme von Lilli Gruber zu ihrer Präsenz in Bilderberger Meetings:
Ma la regola generale che vige per i giorni dell’evento è sempre quella standard: Chatam House. Tradotto: le informazioni e le idee che si ascoltano possono essere rielaborate e utilizzate “liberamente”, purché non vengano attribuite direttamente a chi le ha pronunciate.
Scheint das Geheimnis erfolgreichen Journalismus zu sein. Dafür gebührt das Ehrenzeichen des Landes Tirol.

Ritratto di Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 17 Febbraio, 2022 - 08:28

Ich freue mich für Josef Zoderer, für den der Begriff "Andersdenkender" zutreffend ist. Herzliche Gratulation.

Ritratto di Karl Trojer
Karl Trojer 17 Febbraio, 2022 - 10:24

Glückwünsche zu diesen drei sehr verdiente Auszeichnungen !
Fürs nächste mal würde ich, für diese Auszeichnung, unter anderen, den Journalisten Christoph Franceschini vorschlagen.

Ritratto di Christian I
Christian I 17 Febbraio, 2022 - 12:06

Wäre sicher viel besser als die Journalistin Gruber.

Ritratto di alfred frei
alfred frei 17 Febbraio, 2022 - 11:57

Könnte man nicht ausnahmsweise am Todestag von Michael Gaismair - 15. April - die Ehrung vornehmen, als besonderer Hinweis an Andersdenkende im "geschichtlichen" Tiroler Land ?

Ritratto di Michael Bockhorni
Michael Bockhorni 19 Febbraio, 2022 - 09:35

sehr guter Vorschlag !!!

Ritratto di Michael Bockhorni
Michael Bockhorni 19 Febbraio, 2022 - 09:37

vielleicht ein Ehrenzeichen der Veränderung (so wie den alternativen Nobelpreis)

Ritratto di Alois Abart
Alois Abart 27 Febbraio, 2022 - 21:15

nein, kann man nicht! Michael Gaismair ist der Antipode von Andreas Hofer, ein Ketzer und zudem noch unehrenhaft verräumt worden! Man kann nicht den Todestag eines Rebellen zum Gedenktag für biedere Ehrungen vornehmen. Zudem kennt kaum ein Mensch noch den Capitano Michael Gaismayr aus Tirolo.

△rtim ୍℘୍stロ 17 Febbraio, 2022 - 11:58

"Es ist nichts zu loben, nichts zu verdammen, nichts anzuklagen, aber es ist vieles lächerlich." (Th. Bernhard)
Das gilt wohl hier auch für das freiheitlich-demokratisch "andere Südtirol".

Ritratto di Josef Ruffa
Josef Ruffa 17 Febbraio, 2022 - 12:42

Keine Ahnung warum, aber mit fällt diese Geschichte ein.
Non so per quale motivo, ma quando sento parlare o leggo di onorificenze mit viene in mente spesso questa storia.
https://www.arturobenedettimichelangeli.com/?l=it&p=articles_armonia

Ritratto di Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 17 Febbraio, 2022 - 22:19

Wenn der Bekanntheitsgrad der Personen ausgezeichnet werden soll, dann passt es die Wahl dieser drei sicherlich. Wenn es darum gehen sollte, was sie für Tirol geleistet haben, dann bleiben doch einige Fragen offen. In diesem Sinne hat Christoph Franceschini vollkommen Recht, wenn er von "Öffnung in diesem Land" spricht.

Ritratto di Manuel Gatterer
Manuel Gatterer 18 Febbraio, 2022 - 05:10

Gott (und den unermüdlichen) sei Dank. (Emojis not available)

Ritratto di Manuel Gatterer
Manuel Gatterer 18 Febbraio, 2022 - 05:11

Emoji: Vierklee

Ritratto di Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 21 Febbraio, 2022 - 22:01

Recht unterhaltsam finde ich, dass die Athesia-Zeitung "Dolomiten" in einem gut geschriebenen Kommentar die absolute Lächerlichkeit und Absurdität dieser drei Ehrungen überzeugend dargelegt hat, um dann den drei Geehrten in einem Athesia-Eigeninserat zur Ehrung zu gratulieren und für die Bücher der drei Geehrten zu werben. Die rechte Hand hat wohl nichts dagegen, wenn die linke Hand aufgehalten wird.

Advertisement
Advertisement
Advertisement