salvaciclisti2.jpg
Salvaiciclisti Bologna
Advertisement
Advertisement
Mobilität

Von Bologna nach München

Vier italienische Aktivisten radeln in sechs Tagen durch drei Länder. Die Mitglieder des Vereins „Salvaiciclisti Bologna“ wollen zeigen: Reisen geht auch anders.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

rad_fahren.jpg
Pixabay
Critical Mass
Spazio Auogestito 77
Advertisement
Ritratto di Gianguido Piani
Gianguido Piani 13 Giugno, 2022 - 18:55

Vom Startpunkt in Bologna bis zu Osteria Nuova, etwa 15 km entfernt, wo die Strecke zur Lombardei anfängt, gibt es keinen Radweg. Vom Ende der Radstrecke in Mirandola bis Mantua gibt es wiederum keinen Radweg, die Landesstrassen haben jedoch wenig Verkehr. Mantua-Peschiera ist in Ordnung, von Peschiera bis Rivoli Veronese kann man den Radweg vergessen, da gibt es nur Landes- und Staatsstraßen mit hohem Verkehrsaufkommen. Rivoli-Brixen ist ein sehr guter Radweg, genau wie er sein soll. Ab Freienfels bis zum Brenner ist die Strecke auch in Ordnung.
Die A22 Autobahn wurde in den 1970er als durchgängige Strecke gebaut, mit einem vielmals billiger Radweg gibt es 50 Jahre später noch Probleme. Ein durchgängiger Radweg Brenner-Bologna-Florenz-Rom würde viele nordeuropäische Touristen locken und sich wahrscheinlich sehr schnell zahlen, gebaut wird sie trotzdem nicht.

Advertisement
Advertisement
Advertisement