frick_0.jpg
Salto.bz
Advertisement
Advertisement
commercio

Colpo di mercato: Frick alla Signa

La società di Hager e Benko arruola a sorpresa l'ex assessore provinciale vicino all'Unione commercio che ha appena lasciato l'assessorato di Walcher.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 21 Giugno, 2022 - 20:37

Es wird immer schlimmer.

Ritratto di Ceterum Censeo
Ceterum Censeo 21 Giugno, 2022 - 22:04

solche Wechsel, im Großen (Schröder) wie im Kleinsten (Frick) sind kein Zeichen von Qualität.
Der Verdacht, dass da schon vorher zugunsten einer gewissen Firma gearbeitet wurde, ist naheliegend.

Ritratto di Massimo Mollica
Massimo Mollica 21 Giugno, 2022 - 22:14

Questa notizia dimostra l' ambito provinciale del contesto in cui viviamo. Da ignorante comunque non so cosa questo comporti. Quello che traggo da questa vicenda è che forse,in una società forte, dopo una certa età, bisognerebbe impedire alle persone di lavorare. E godersi il meritato riposo. Altrimenti si blocca il ricambio.

Ritratto di Klemens Riegler
Klemens Riegler 21 Giugno, 2022 - 22:51

Dass solche Geschichten stinken oder zumindest nicht gut riechen ist klar. Aber sie haben auch ihre guten Seiten; Man wird den Frick im Auge haben. Er kann sich wohl weniger leisten als irgend eine weniger bekannte Figur. Zudem ist der Frick - rein von der Kompetenz & Erfahrung her - natürlich ein Glücksgriff für Benko, Hager & Co. Er dürfte im Vize-BM-Büro in BZ durchaus fehlen. In Sachen Abläufe, Organisation, Durchblick & Weit- und Übersicht ist der Typ nicht übel.
Werner Frick, einfach keine Scheiße bauen, dann passt das schon.

Ritratto di alfred frei
alfred frei 22 Giugno, 2022 - 08:42

Già nel febbraio 2016 qualcuno ha scritto : "Ai Bolzanini è sfuggita di mano la città" (vedi A.A. 7.02.16) - La cordata pubblica-privata nata con la lex-Benko continua a sviluppare il suo raggio d'azione. Allegria-allegria" diceva Mike Bongiorno. Ai cittadini la scelta: ridere o piangere !?

Ritratto di △rtim post
△rtim post 22 Giugno, 2022 - 13:33

Man fragt sich: Wie ist das nur möglich, dass hier ganz ohne Wartezeit (Karenzzeit) Frick von seiner Spitzenposition in der Gemeinde (mit Insiderwissen ...) nun hochbezahlt direkt zu Signa wechseln darf?
Wo ist da der mediale, politische Aufschrei, die Empörung ...?
Erinnert an den (medialen) Umgang mit Spenden, Spendensammlern und deren Verwendung in der SVP aus dem Umfeld der Freunde im Signa.

Ritratto di Josef Fulterer
Josef Fulterer 23 Giugno, 2022 - 06:22

Gewisse ausgemusterte Landespolitiker, ohnedies mit einer mehr als anrüchigen Abfindung + Ruhestandsregelung ausgestattet, lassen sich trotzdem von gerissenen Firmen dazu missbrauchen, um ihre schrägen Vorhaben durch die ablehnenden Gesetze und Vorschriften zu lotsen.

Ritratto di Maximi Richard
Maximi Richard 27 Giugno, 2022 - 12:13

Ich glaube wirklich nicht, dass Frick missbraucht wird.

Ritratto di Günther Alois Raffeiner
Günther Alois Raffeiner 25 Giugno, 2022 - 10:01

Ich wiederhole:Herr Frick ,das letzte Hemd hat keine Taschen,noch nicht kapiert?(Wird wahrscheinlich von salto zensiert,man darf auch da nicht unbedingt immer die Meinung sagen,oder schon? Hoffentlich,!!!,schönes Wochenende an die Redaktion und Co.

Advertisement
Advertisement
Advertisement