Krankenhaus Bozen
Hannes Prousch
Advertisement
Advertisement
Bozen

“Pezzo di merda”

Ein Polizist, der einen Obdachlosen auf dem Gelände des Bozner Krankenhauses übelst beschimpft. Der Vorfall soll nicht ohne Folgen bleiben, heißt es aus der Quästur.
Di
Ritratto di Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser20.11.2017
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Marcus A.
Marcus A. 20 Novembre, 2017 - 13:13

Sollt absolut nicht vorkommen, kommt aber leider ab und zu vor.
Wie oft werden aber Polizisten übelbst beschimpft und bedroht? Wieso schreibt man darüber nicht?
Das Verhalten des Polizisten ist nicht richtig, jetzt aber einen Skandal daraus zu konstruieren ist lächerlich.

P.S. Vielleicht sollt Herr Huber seinen "man non so chi sono io" Parteikollegen ebenfalls daran erinnern, bessere Verhaltensweisen in der Öffentlichkeit an den Tag zu legen.

Ritratto di Andreas Berger
Andreas Berger 20 Novembre, 2017 - 14:17

Wo liegt eigentlich "Katanien"?

Ritratto di Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser 20 Novembre, 2017 - 14:25

Das weiß ich selbst nicht... Ein blöder Lapsus, den ich inzwischen ausgebessert habe. Danke für den Hinweis!

Ritratto di pérvasion
pérvasion 21 Novembre, 2017 - 09:06

Ich hatte mich auch über »Katanien« gewundert. Aber wenn man es googelt, scheint es dieses Exonym sogar zu geben… nie gehört.

Advertisement
Advertisement
Advertisement