Ebner, Michl
Iocaccio.it
Advertisement
Advertisement
Stellungnahme

„Verhindern einer historischen Chance“

Michl Ebner über die Wahl von Filippo Maturi zum Präsidenten der Sechserkommission und das Veto des Duos Zeller/Kompatscher gegen seine Person.
Advertisement

Support Salto!

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

commissione dei sei
Comm. Dodici
Sechserkommission

Majestätsbeleidigung

Advertisement
Ritratto di Marta Treibenreif
Marta Treibenreif 31 Luglio, 2019 - 08:27

"Zeller und Kompatscher haben in der Partei inoffiziell erklärt" und damit hat es sich erledigt? So schnell werfen Sie das Handtuch, Herr Ebner, obwohl Sie davon überzeugt sind, dass das eine historische Chance gewesen wäre?

Ritratto di Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 31 Luglio, 2019 - 10:24

Mir fällt zur ganzen 'chose' der famose Spruch aus Goethes 'Zauberlehrling' ein:
"Herr, die Not ist groß!
Die ich rief, die Geister
werd ich nun nicht los."

Ritratto di Michl T.
Michl T. 31 Luglio, 2019 - 11:09

"historische Chance" - für wen? Achja genau
https://imgflip.com/i/36wu4z

Advertisement
Advertisement
Advertisement