wahlen_osterreich.jpg
upi
Advertisement
Advertisement
Österreich

Zuversicht, Freude & Hoffnung

Südtiroler Reaktionen auf das Wahlergebnis in Österreich.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Il lockdown è finito. La crisi invece no. Ogni abbonamento a salto è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Ralph Kunze (gesperrt)
Ralph Kunze (gesperrt) 30 Settembre, 2019 - 10:58

Für Südtirol hätte es nie besser laufen können. Dass ein Politiker wie Kurz mit überwältigender Mehrheit bestätigt wurde, zeugt von seinen Fähigkeiten.

Ritratto di Michl T.
Michl T. 30 Settembre, 2019 - 13:00

ich lass mal durchgehen, dass nicht Kurz mit überwältigender Mehrheit gewählt wurde, sondern die ÖVP (wobei da diesmal wirklich schwer zu unterscheiden ist, was da gewählt wurde - Person oder Partei/Programm).
jedenfalls sagt eine "überwältigende Mehrheit" nichts über seine Fähigkeiten aus, ein *guter* Kanzler zu sein, allefalls über die Popularität und das Vertrauen in die ÖVP bzw. Spitzenkandidaten.
Die NSDAP hat 1933 bei den Reichstagswahlen 43,9% erzielt, aber ich glaube nicht, dass jemand mit normalem Hausverstand sagen würde, dass das für die "Fähigkeiten" seines Spitzenpersonals sprach..
NB: ich sage nicht, dass Kurz ein schlechter Kanzler ist, sondern nur, dass der Zusammenhang Wahlergebnis -> Qualität schlicht idiotisch ist.
der Wähler kriegt, was er will. was er will und dann kriegt, muss nicht zwingend gut für ihn sein. Klinigt paradox, aber ist so.

Ritratto di Ralph Kunze (gesperrt)
Ralph Kunze (gesperrt) 30 Settembre, 2019 - 13:25

Was soll das jetzt?
Sie zitieren die NSDAP im Zusammenhang mit Kurz!?
Sie können gerne die SVP zitieren, welche ja die Südtiroler Schwesterpartei der ÖVP ist, aber was soll der echt dumme Vergleich mit den Nazis??

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 30 Settembre, 2019 - 13:29

nana... Michl T. hat Ihren Vergleich mit Wahl% und deren Bezug zu „Fähigkeiten“ kritisiert. Das ist Kritik in der Sache.
Den Bezug NSDAP zu ÖVP stellen Sie in Ihrer Antwort selbständig und eigenverantwortlich her.

Ritratto di elisabeth garber
elisabeth garber 30 Settembre, 2019 - 15:34

Das versteht jeder (Michl T. und seine Ausführung)....nur der sensible & überwältigte Kunze im Freudentaumel nicht!

Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 30 Settembre, 2019 - 13:03

„überwältigender Mehrheit....“?
Wenn ich die „Mehrheit“ habe, habe ich per definitionem 50% + 1.
Bei „überwältigender Mehrheit“, wie Sie sagen, sollten es wohl 60 - 70% sein.
Haben Sie Trump‘sche alternative facts, von denen der Rest der Welt nichts weiß?

Ritratto di Andreas gugger
Andreas gugger 30 Settembre, 2019 - 11:51

Traurigerweise kann man grün mit grün in Südtirol mit Deutschland und Österreich nicht vergleichen. Dazu fehlt ihnen 1er/ e gute Kandidatin die man ernst nehmen könnte.

Ritratto di 19 amet
19 amet 30 Settembre, 2019 - 16:54

Der rechte Wichtigtuer glaubt wirklich, dass, "in den nächsten Tagen", die Politiker in Wien
sich für den Provinzpolitiker und sein weltbewegendes Projekt interessieren werden.

Ritratto di Ralph Kunze (gesperrt)
Ralph Kunze (gesperrt) 30 Settembre, 2019 - 17:32

scheint glatt so, als ob sich hier depressive tummeln

Ritratto di 19 amet
19 amet 1 Ottobre, 2019 - 21:37

Wenn man manche Ihrer Beiträge liest könnte es passieren.

Advertisement
Advertisement
Advertisement