Bbt, tunnel, Brennero, De Micheli, Kompatscher
ASP/Ivo Corrà
Advertisement
Advertisement
Visita al tunnel

“Divieti, il Tirolo è fuori dalla Ue”

Dura la ministra De Micheli: “Il blocco ai tir va contro libera circolazione e concorrenza”. Sì alla mediazione. Kompatscher: “Capisco lo stop, troviamo una soluzione”.
Di
Ritratto di Stefano Voltolini
Stefano Voltolini15.02.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

A22
Transitforum
Lettera aperta

Austria, adesso basta

Brennerachse
Südtirolfoto/Othmar Seehauser
Advertisement
Ritratto di Sigmund Kripp
Sigmund Kripp 18 Febbraio, 2020 - 19:28

Hat Irgendjemand von den am Foto Abgebildeten die beiden Politikerinnen gefragt, warum nach einer eventuellen Fertigstellung des Tunnels (in 10 - 15 Jahren) die LKWs diesen zwingend benutzen sollten? Wird dann die Straße teurer sein als der Tunnel?

Ritratto di Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 19 Febbraio, 2020 - 00:47

Diese Frage hätte man eigentlich vor Baubeginn klären müssen, so wie man es in der Schweiz beim Bau des Gotthards-Tunnels getan hat.

Ritratto di Sigmund Kripp
Sigmund Kripp 19 Febbraio, 2020 - 06:55

Ich erinnere mich daran, dass diese Frage durchaus auch vor Baubeginn gestellt worden ist. Allerdings von Personen, die damals von der Baulobby als inkompetent, rückwärtsgewandt und mehr oder weniger vertrottelt hingestellt worden sind. Einige von diesen Personen sitzen heute im Landtag, andere widmen sich weiterhin einer Politik, die nicht dem goldenen Kalb "Auto" huldigt....

Ritratto di Massimo Mollica
Massimo Mollica 21 Febbraio, 2020 - 10:01

“Dobbiamo pensare in maniera innovativa, pratica e sfruttare appieno anche le opportunità offerte dalla digitalizzazione”
Caro Arno, io ti stimo e ti voglio bene, ma questa frase non significa nulla. Basti pensare alla digitalizzazione sanitaria nella nostra provincia. Il problema è in primo luogo mentale. Se continui a assumere persone e a creare uffici di digitale c'è ben poco...

Advertisement
Advertisement
Advertisement