Lana
(c) Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
Sanitätsbetrieb

Datenrätsel um Hochrisikogebiet Lana

Die offiziellen Daten zum Pandemieverlauf der Gemeinde Lana werfen Fragen auf. Der Bürgermeister und der Sanitätsbetrieb bemühen sich um Klärung. Das Ergebnis steht aus.
Di
Ritratto di Valentina Gianera
Valentina Gianera02.03.2021
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

La crisi continua. Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Elisabeth Hammer
Elisabeth Hammer 2 Marzo, 2021 - 19:28

Und täglich grüßt das Murmeltier ... Die heutige Sabes-Schlagzeile betrifft also intransparente Zahlen. Wenn man sich die Mühe macht, auf der Seite des Zivilschutzes die Tabellen genauer anzuschauen, erkennt man, dass die Zahlen von Meran auch ziemlich unlogisch sind (http://www.provinz.bz.it/sicherheit-zivilschutz/zivilschutz/aktuelle-dat...). Während in den allermeisten Gemeinden die Anzahl der Infizierten relativ stabil ist bzw. leicht sinkt, scheinen auch für Meran "nur" 19 aktuell Positive auf, in häuslicher Isolation sind jedoch 538. Das hieße, dass auf jeden Positiven 27 Quarantäne-Fälle kommen? Seit 26.2. sind in Meran bis inkl. 1. März 46 Personen neu positiv getestet worden (PCR+Antigen). Wie soll das mit den aktuell Positiven zusammenpassen? Nachdem diese Zahlen eine nicht unwesentliche Relevanz für die Einstufung und die Risikobewertung haben, ist zu hoffen, dass hier nicht etwas bewusst beschönigt werden soll.

Ritratto di G. P.
G. P. 2 Marzo, 2021 - 19:44

Ich hätte die Verantwortlichen für die Corona-Zahlen schon längst in einen Mathe-Nachhilfekurs gesteckt. Im Herbst gab es von einem Tag auf den anderen 5.000 Personen weniger in Quarantäne, offiziell war es eine "Datenbereinigung". Die Zahl der Intensivbetten konnte bis heute nicht genau festgestellt werden. Und jetzt Lana. Wobei ich versichern kann, dass seit Monaten die Zahlen in den einzelnen Gemeinden nicht wirklich korrekt sind.
Zu den 83 in Isolation befindlichen Personen in Lana: Ich hoffe, Herr Stauder weiß, dass nicht alle sich in Isolation befindlichen Leute auch infiziert sind. Es gibt auch solche, und diese sind sogar in der Mehrzahl, die "nur" wegen eines Kontaktes in Quarantäne, sprich eingesperrt sind.

Ritratto di josef burgmann
josef burgmann 3 Marzo, 2021 - 10:21

Gibt es irgend etwas, das man noch nachvollziehen, bzw. glauben kann? Es gibt nur eine Hoffnung, dass all jene, die dafür verantwortlich sind, so schnell als möglich zur Rechenschaft gezogen werden.
Vielleicht denkt man auch mal über das "System Südtirol" nach, denn auch wenn manche es nicht glauben wollen. Wir sind eingebettet in ein globales System, mit all seinen Auswirkungen.

Ritratto di Michl T.
Michl T. 3 Marzo, 2021 - 15:10

https://ibb.co/4KnL4g0
auf der Seite des Zivilschutzes kann man nicht nur die Daten visualisieren, sondern auch herunterladen als CSV. für Südtirol insgesamt funktioniert das, auf Gemeindeebene nicht. wenn man die Rohdaten anschauen könnte wäre der Fehler vlt. nachvollziehbar. also wenn man sehen könnte was von der gesamtzahl der positiven Fälle abgezogen wird um auf die aktiven zu kommen ("abzüglich geheilter und verstorbener")

Ritratto di Chris Mair
Chris Mair 3 Marzo, 2021 - 18:05

Hi @Michl T.

gestern (2/3) abends konnte ich die CSV-Dateien mit den Gemeinde-Details noch herunterladen. Die Zahlen sind so, wie im Artikel genannt.

Ich denke, der Zivilschutz hat diese CSV-Datei offline genommen um sie zu ueberpruefen.

Ich sehe da jetzt nicht so ein Riesendrama in dem Ganzen. Ich gehe davon aus, dass der Buergermeister ueber Quarantaenemassnahmen laufen informiert wird und daher die korrekten Zahlen kennt.

In dem CSV hatte sich moeglicherweise tatsaechlich ein Fehler eingeschlichen. Es sind einige Spalten auf "null" weswegen ich davon ausgehe, dass es aus einem SQL-Report generiert wurde. Da kann etwas schief gelaufen sein. Das kommt vor (ich weiss wovon ich spreche und werfe sicher nicht den ersten Stein ;)

Schlimmer waere es umgekehrt, wenn dem Buergermeister keine Faelle bekannt sind und die Sperrung unnoetig und auf Grund eines Fehlers ausgerufen worden waere. Dafuer spricht aber nichts.

-- Chris

PS: an der Stelle ein Lob an den Zivilschutz, der die Rohdaten zur Verfugung stellt.

Ritratto di Chris Mair
Chris Mair 5 Marzo, 2021 - 10:05

Update:
die CSV-Datei ist jetzt wieder verfuegbar. Fuer den 4/3 ist der Wert "pcr(pos-geh)+antigen(pos-geh)-tote" fuer Lana 81. Auch in anderen Gemeinde sehe ich ungewoehnliche Differenzen am 4/3.

Ich denke da wurde einfach ein Fehler im Export beseitigt.

Das ist dann wohl die Klaerung, die Salto verlangt hatte.

-- Chris

Ritratto di Günther Schweigkofler
Günther Schweigkofler 3 Marzo, 2021 - 17:52

Ein Rätsel auch der Vergleich zwischen den Daten Zivilschutz Südtirol (A) und Protezione Civile Italia (B) am 03.03.2021?
(A) Positiv getestete Personen: 66.041 (+280)
(B) Totale casi e incremento P.A. Bolzano: 54.441 (+280)
(A) Positiv Getestete abzüglich Geheilte und Verstorbene: 4.011 (+96)
(B) Attuali positivi: 6.763 (-129)
http://www.provinz.bz.it/sicherheit-zivilschutz/zivilschutz/aktuelle-dat...
https://opendatadpc.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/b0c68b...

Advertisement
Advertisement
Advertisement