Advertisement
Ritratto di Bioland Südtirol
<p>Bioland Südtirol setzt sich für die Ökologisierung der Landwirtschaft und die Unterstützung der Biobauern ein und ist mit über 600 Mitgliedern und 27 Partnern in Südtirol der größte Bioverband. Die Wirtschaftsweise der Bioland-Betriebe basiert auf einer Kreislaufwirtschaft - ohne synthetische Pestizide und chemisch-synthetische Stickstoffdünger. Die Tiere werden artgerecht gehalten und die Lebensmittel schonend verarbeitet. Dies ermöglicht eine umweltverträgliche und nachhaltige Lebensmittelerzeugung.<br /> Auf den Bioland Betrieben in Südtirol ist aktiver Klima-, Boden- und Naturschutz neben der Förderung der biologischen Vielfalt durch verschiedene Ökologisierungs-Maßnahmen eine Selbstverständlichkeit. Die Förderung der Bodenfruchtbarkeit, artgerechte Tierhaltung, der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen und die Herstellung wertvoller Lebensmittel stehen im Vordergrund. Mit unserer Wirtschaftsweise wollen wir die natürlichen Lebensgrundlagen bewahren und den Menschen in Südtirol eine zukunftsfähige Landwirtschaft und eine lebenswerte Zukunft sichern. </p>
img_3230.jpg
Bioland Südtirol
Ambiente | Ökologie

Vom Wwoofen zur eigenen Landwirtschaft

Simon Ruatti kennt die Landwirtschaft vom Hof daheim in Naturns, so richtig Lust auf den eigenen Betrieb erhielt er durchs Hinausgehen in die Welt.
07.11.2018
img_3123.jpg
Bioland Südtirol
Ambiente | Ökologie

Wie ökologisiere ich mein Hagelnetz?

Landwirtschaft, die gleichzeitig Naturschutz ist. Dafür setzen sich einige ganz besonders ein, Landwirte die neue ökologische Wege gehen, wie Franz Egger aus Salurn.
06.09.2018
Podium auf der Gompm Alm mit Helmuth Pörnbacher, Patrick Kofler, Christine Helfer, Kris Krois, Martin Pircher und Walter Moosmair
bioland suedtirol
Società | Landwirtschaft

Das waren die Sommergespräche 2018

Das Zauberwort heißt "Nähe". Bauern, Produzenten und Interessierte, Kunden oder Konsumenten wissen wenig voneinander; dies kann man ändern.
02.08.2018
img_01.jpg
Bioland Südtirol
Ambiente | Landwirtschaft

Umstellungszeit ist Lernzeit

Nicht umsonst gibt es vorgeschriebene Fristen für die Umstellung von konventioneller auf biologische Landwirtschaft. Warum das so ist, erfahren Sie hier.
16.04.2018
klaus_bauernfeind_mit_schweinl.jpg
K.Bauernfeind
Società | Regionalentwicklung

Starke Bauern, starke Region?

Die Bioregion Mühlviertel in Oberösterreich ist ein Netzwerk aus Produzenten und Konsumenten zur Verankerung des Biolandbaus. Ein Gespräch mit dem Obmann Bauernfeind.
22.01.2018
regino_esch_obmann_von_bioland_rheinland_pfalz_michael_oberhollenzer_gwendolyn_manek_bioland_e.v._hamm_andreas_kern_bioland_e.v._esslingen.jpg
Bioland Südtirol
Ambiente | Landwirtschaft

Das Potenzial von Schafen und Ziegen

Die 12. Internationale Bioland Schafe- und Ziegentagung fand an drei Tagen Anfang Dezember im Bildungshaus Lichtenstern am Ritten statt.
10.01.2018
fachschule_salern_30_jahre.jpg
Fachschule Salern
Società | Biolandwirtschaft

Salern feiert!

Seit 30 Jahren gibt es die Landwirtschaftsschule Salern bei Vahrn - wahre Pioniere, wenn es um die Biolandwirtschaft im Lehrplan geht.
27.11.2017
bio-sudtirol-apfel-privacy-6b.jpg
Bio Südtirol
Ambiente | Pestizide Südtirol

Hinter die Kulissen schauen

Weg von den Werbeslogans hin zu einer ehrlichen Austauschkultur zwischen Landwirtschaftsakteuren, Verbrauchern und Umweltschützern. Ist das gewünscht?
16.08.2017
img_0961.jpg
Bioland Südtirol
Ambiente | Weinanbau

Dem Wein Zeit lassen

Nichts hinzufügen und nichts entfernen, außerdem - warten können. Das ist das Credo des Winzers Urban Plattner vom Hof "In Der Eben".
05.07.2017
bioland_sdtirol_waltersteger-128_highres.jpg
Sonja Herpich
Ambiente | Viehwirtschaft

Den Stier bei den Hörnern packen

Sind behornte Rinder in der Landwirtschaft bald Geschichte? Einblicke in den Beratungsalltag.
26.05.2017