Inserzione

Economia | Genau, Flughafen Bozen.

Genau, Flughafen Bozen.

Auch eine Meinung, samt schwerer Abwägung nach einer Entscheidung in der Frage, wie ich wohl abstimmen würde.
12.03.2016


suedtirolfoto.com / Othmar Seehauser

Das Piffrader-Relief "Der Triumph des Faschismus" am ehem. Sitz der Faschistischen Partei in Bozen am Gerichtsplatz in Bozen.

Cultura | Hans Piffrader

Hans Piffrader und seine 192m² Travertin.

Über Kunst, Politik und Ethik. Er war zwar ein gefeierter Künstler von europäischem Rang, und doch fand seine künstlerische Schaffensphase ein jähes und dunkles Ende.
26.11.2014


Christoph Moar

Società | Nahverkehr

Von Nahverkehr, Wahlzuckerlen und Theaterbesuchen

Wie gewonnen, so zerronnen: Das kostenlose ABO+ für Senioren „over 70“ und Schülerinnen, das unter Thomas Widmann eingeführt wurde, ist bald Vergangenheit.
17.09.2014


Christoph Moar (Foto)

Cultura | Kultur

Bergwelten _ Lassù sulle montagne. In Klausen?

Schon mal angedacht, im sommerlichen Müßiggang Klausen zu besichtigen? Romantisch liegt die alte Stadt Klausen unweit des Eisacks, und mitten der Berge.
17.08.2014


Christoph Moar

Politica | Aus dem Blog von Christoph Moar

Alles zuverlässig oder was? Das "selbstverwaltete Referendum" ist zu Ende.

Nun ist sie endlich abgeschlossen, die Umfrage der Südtiroler Freiheit - über die Frage, ob Frau und Herr Südtiroler das Selbstbestimmungsrecht auszuüben wünschen. Ich muss zugeben, dass nicht wenige um eine subjektive Einschätzung zu Robustheit und Missbrauchspotential der letztlich nachgebesserten technischen Plattform der Südtiroler Freiheit gebeten haben. Mit dem technischen Thema bin ich eigentlich ab dem Zeitpunkt der offiziellen Nachbesserung der Plattform mehr oder weniger „durch“, ich denke aber dass ich gerne noch eine Einschätzung nachreichen kann. Nun denn also, zumindest eine knappe Erklärung soll ich liefern.
13.01.2014


Christoph Moar

Politica | Green Primary.

Wie sicher sind die Digitalen Vorwahlen der Europäischen Grünen?

In den letzten Jahren hat sich die Informations- und Kommunikationstechnologie rasant entwickelt. Auch politische Institutionen sind davon beeinflußt: Behörden, PolitikerInnen und Parteien nutzen immer stärker das Internet, um Informationen einfacher an die Öffentlichkeit zu bringen. Es überrascht überhaupt nicht, dass auch die Ausübung politischer Rechte über elektronische Wahlverfahren immer häufiger experimentiert wird. Wieso sollen nicht politische Diskussionen, Abstimmungen und auch Wahlen online stattfinden? Warum soll nicht neben dem Urnengang oder der Briefwahl auch die Stimmabgabe über das Internet ermöglicht werden?
22.12.2013


Christoph Moar

Politica | Aus dem Blog von Christoph Moar

Grüne Transformationen

Lifestyles Of Health And Sustainability. Kurz: LOHAS. Das war der 1999 von den Marktforschern von “Conscious Media” in einer aufsehenerregenden Studie entwickelte Begriff für Menschen, die aktiv nach einem gesünderen und nachhaltigeren Lebensstil suchen, und die ihren Lebensstil und ihre Kaufentscheidungen danach ausrichten. Der Markt reagierte sofort. Regionale Produkte, sanfter Tourismus, cradle-to-cradle Design sind im Aufwind. Auch in Südtirol. Aber eine solche Lifestyle-Nachhaltigkeit reicht nicht aus: Unsere ganze Gesellschaft muss ökologischer und sozialer werden. Es sind mutige Reformen nötig, denen sich unser Land nicht entziehen darf. Ein Plädoyer für eine Erneuerung in der nächsten Dekade.
12.11.2013


Christoph Moar

Economia | „VERDECONOMIA MITTENDRIN“, TEIL 7

Bei der Hofkäserei Englhorn in Schleis, auf den Spuren der "neuen" Wirtschaft

Diese letzte Ausgabe von „verdECOnomia mittendrin“ hat sich zu etwas Besonderem entwickelt. Klaus Egger und ich haben einen Abstecher im Oberen Vinschgau unternommen, bei der wir nicht nur mit Alexander Agethle von der Hofkäserei Englhorn ins Gespräch gekommen sind, sondern auch die Gelegenheit wahrgenommen haben, uns mit den BürgerInnenInitiativen „Hollawint“ und „Adam und Epfl“ auszutauschen.
20.10.2013


Christoph Moar

Politica | Verkehrspolitische Utopie oder echte Entlastung für die Bevölkerung?

Der BBT. Am Ende schaut man in die Röhre.

Bei Baumkirchen im Inntal steht eine Kapelle. Erbaut wurde sie 1986 im Namen der heiligen Jungfrau Maria, um den Kampf gegen ein fürchterliches Ungeheuer zu heiligen: Den Kampf gegen den ausufernden Transitverkehr, der Tag und Nacht einen unendlichen Strom aus Waren und Menschen von Deutschland über den Brenner nach Italien und zurück bringt. Ein fließender Moloch, der das Land mit Krach und Gift kaputt macht, der Flora und Fauna mit Qualm erstickt und der dem Tourismus schadet.
17.10.2013


La-Liana / pixelio.de

Economia | Wirtschaftsnobelpreis für Shiller, Fama, und Hansen

Robert Shiller. Ein Nobelpreis für den, der die Krise voraussah?

Als Alfred Nobel in seinem Testament mit seinem Vermögen eine Stiftung gründete, die Preise auf den Gebieten der Physik, Chemie, Medizin, Literatur und für Friedensbemühungen gewährte, legte er fest, dass der "Preis denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben". Jetzt ließe sich eigentlich trefflich darüber streiten, warum Herr Nobel 1896 nicht auch das Fach der Wirtschaftswissenschaften mit einem Preis beglückte, schließlich begründete Adam Smith bereits im 18 Jahrhundert die Konzepte der Nationalökonomie. War es vielleicht, weil er dachte die Wirtschaftswissenschaften würden der Menschheit keinen Nutzen leisten?
14.10.2013