angelalehner
Paula Winkler
Advertisement
Advertisement
Salto Afternoon

Rotzfreche Dreifaltigkeit

Angela Lehner legt mit „Vater unser“ einen höchst unorthodoxen Debütroman vor. Zu Recht ist dieser für den Franz-Tumler-Literaturpreis 2019 nominiert.
Von
Bild des Benutzers Debora Nischler
Debora Nischler07.08.2019
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

autor
Zsolnay
Salto Afternoon

Um die Zukunft betrogen

wolf_haas_junger_mann_cover.jpg
Foto: Lukas Beck
Salto Weekend

(K)ein Verriss

vor_dem_hunger_homepage_nationaltheater_mannheim.jpg
Nationaltheater Mannheim
Salto Weekend

Wenn der Hut brennt

Advertisement

Kommentar schreiben

Advertisement
Advertisement
Advertisement