Impressum

 

Herausgeber

Demos 2.0 Genossenschaft
Dr.-Streiter-Gasse 10/A
39100 Bozen (BZ)
info@demos20.org

PEC: demos20@pec.it

Eingetragen im Handelsregister Bozen

Mehrwertsteuernummer: IT02765230210
Steuernummer: 02765230210
Empfänger-Code: USAL8PV

Eingetragen in das nationale Register der Kommunikationsunternehmer (ROC), Nr. 23498

Bankdaten
Volksbank Bozen/Gries
IBAN IT43C0585611602051571432579
SWIFT BPAAIT2B051


salto.bz

Presserechtlich verantwortlich | Fabio Gobbato

Organisation | Ulrich Gutweniger

Technik | Stefan Pattis, p22.at webdevelopment
Design salto.bz | Arno Senoner
Design salto.music | Arno Dejaco, Frei & Zeit

Redaktion & Büro
Dr.-Streiter-Gasse 10/A
39100 Bozen (BZ)
Tel. 0471 1810290

 

Kontakt

Redaktion | Fragen und Anregungen zur redaktionellen Arbeit an desk@salto.bz
Büro | Allgemeine Anregungen zur Plattform an info@salto.bz
Community Management | Fragen und Meinungen zu Kommentaren, Community-Artikel und Meldungen an community@salto.bz

Externer Datenschutzbeauftragter (DSB/DPO)
RA Christian Notdurfter
c/o Demos 2.0 Genossenschaft
Dr.-Streiter-Gasse 10/A
39100 Bozen (BZ)
E-Mail: dpo@salto.bz

Credits

salto.bz wurde von einem 15-köpfigen, interdisziplinären Team geplant und ins Leben gerufen. Die Köpfe hinter Seekyou haben den gesamten Entstehungsprozess begleitet, unsere Strukturen mit aufgebaut und unsere strategische Ausrichtung auf Unternehmens- und Markenebene geschärft. Peter Grünfelder hat Konzept und Umsetzung federführend koordiniert. Das Corporate Design wurde von Philipp Santa & Amin Al Hazwani entwickelt. 

Darüber hinaus haben zahlreiche Personen mit ihrem kritischen Feedback, ihrem kompetenten Rat und ihrer tatkräftigen Unterstützung einen wichtigen Beitrag zur Entstehung von salto.bz geleistet. Ihnen allen sind wir zu großem Dank verpflichtet.

Mehr Informationen zum Projekt finden sie unter „Mehr zu salto“. Beachten Sie bitte die „Datenschutzbestimmungen“ und die „Nutzungsbedingungen“ der Plattform.


Veröffentlichungspflicht über Förderungen

Das Medium erhält direkte Beiträge vom italienischen Staat (Dipartimento per l’informazione e l’editoria) und Förderungen der Autonomen Provinz Bozen.