sad.png
sad ag
Advertisement
Advertisement
Nahverkehr

SADisfaction

Der Direktor der SAD Mariano Claudio Vettori verdient mehr als der Landeshauptmann. Insgesamt bekam die SAD-Spitze 2016 rund 900.000 Euro an Entschädigungen.
Advertisement
Salto Plus

Cara lettrice, caro lettore,

questo articolo si trova nell’archivio di salto.bz!

Abbonati a salto.bz e ottieni pieno accesso ad un giornalismo affermato e senza peli sulla lingua.

Noi lavoriamo duramente per una società informata e consapevole. Attraverso vari strumenti si cerca di sostenere economicamente questo sforzo. In futuro vogliamo dare maggior valore i nostri contenuti redazionali, e per questo abbiamo introdotto un nuovo salto-standard.

Gli articoli della redazione un mese dopo la pubblicazione si spostano nell’archivio di salto. Dal primo gennaio 2019 l’archivio è accessibile solo dagli abbonati.

Speriamo nella tua comprensione,
Salto.bz

Abbonati

Già abbonato/a? Accedi e leggi!

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Wilfried Meraner
Wilfried Meraner 8 Marzo, 2017 - 10:46

Da bleibt dir die Spucke weg. Private Firma? Und woher kommt das Geld? Aber wir lassen uns das gefallen.
Zum x-ten Mal! Wie lange noch? Wie oft noch? .... liebe Südtiroler Bürgerinnen und Bürger?

Ritratto di alfred frei
alfred frei 8 Marzo, 2017 - 10:55

Es steht die Frage im Raum: wer ist da überbezahlt und in welchem Verhältnis: die Busfahrer oder die Entschädigungen der Nahverkehrsdienstleister ? Auf eine baldige Antwort freuen sich die Steuerzahler, mit einer weiteren Frage an den Rechnungshof: gibt es rückwirkende Entschädigungsansprüche an die Herrn ?

Ritratto di Redaktion / Redazione
Redaktion / Redazione 8 Marzo, 2017 - 14:10

Es hat uns folgende Zuschrift von Ingemar Gatterer erreicht, die wir gerne abdrucken:

Sehr geehrter Herr Franceschini,
ich beziehe mich auf Ihren Artikel SADisfaction vom 07.03.17 und teile Ihnen mit, dass es mir bei all meinen täglichen Aufgaben leider entgangen ist, dass mein SAD-Generaldirektor RA Dr. Mariano Claudio Vettori nur 260.000 Euro Bruttojahresgehalt für seine Tätigkeit ausbezahlt bekommt. Ich danke Ihnen daher sehr, dass Sie mir diese Schwachstelle aufzeigen. Ich werde daher in der nächsten Verwaltungsratssitzung der SAD beschließen, dass das Bruttogehalt von Dr. Vettori auf 300.000 Euro jährlich angehoben wird. RA Vettori lässt Sie freundlich Grüßen und bedankt sich dafür, dass Sie beigetragen haben diesen Fehler aufzuzeigen und den Aktionären der SAD zu vermitteln, da er in seiner bescheidenen Art selbst nie darauf hingewiesen hätte.

In Erwartung auf weitere gute Zusammenarbeit verbleibe ich

Mit besten Grüssen
DDr. Ingemar Gatterer, MBA
(CEO SAD AG)

Ritratto di Max Benedikter
Max Benedikter 8 Marzo, 2017 - 14:16

Das hier hat nichts mehr mit Neidbürgertum zu tun. Die SAD ist nicht ein interntional aktives, globales Unternehmen, wo CEO und Direktoren zwischen 250-500.000€ verdienen (dürfen). Dafür sind sie meist etliche Tage und Nächte in den Flughäfen und Hotels auf Achse. Um die SAD zu führen, fährt man wahrscheinlich einmal im Monat nach Rom. Basta. Am Wochenende hat man frei und ab 18 Uhr ist Feierabend...
Diese Gehälter sind eine Frechheit! Und würden sie nicht vom Land ausgeglichen, würde kein privates Unternehmen dieser Größe so was zahlen!

Ritratto di alfred frei
alfred frei 8 Marzo, 2017 - 14:31

Werde den Landeshauptmann ersuchen, die Herrn Vettori und Gatterer für ein großes Goldenes Ehrenzeichen vorzuschlagen,
für ihre selbstlose Tätigkeit zu Diensten der Südtiroler Steuerzahler. Ohne ihren Einsatz wären wir verloren.

Ritratto di Michael Thalmann
Michael Thalmann 8 Marzo, 2017 - 17:50

Ich bin mir nicht sicher ob viele den Humor des Herrn Gatterer teilen können

Ritratto di ceteris paribus
ceteris paribus 10 Marzo, 2017 - 08:29

"Ich werde daher in der nächsten Verwaltungsratssitzung der SAD beschließen", ein echter Macher ;-)

Advertisement
Advertisement
Advertisement